Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?8744

Am Wochenende ist es beim CSD in der moldawischen Hauptstadt Kischinau zu Ausschreitungen gekommen. Christliche Gruppen bedrängten gemeinsam mit Skinheads, Neofaschisten und Altkommunisten die 60 CSD-Teilnehmer, die trotz eines Verbotes durch die Behörden für ihre Rechte auf die Straße gegangen sind. Dabei sei die Polizei den Veranstaltern zufolge selbst dann nicht eingeschritten, als die schwul-lesbischen Aktivisten tätlich angegriffen wurden, während Sprechchöre forderten: "Schlagt sie tot". Die Anti-CSD-Demonstranten trugen Transparente mit Aufschriften wie "Moldawien ist ein christliches Land" und "Unmoral vernichtet die Gesellschaft", berichtet "Moldova Azi".

Die Gruppe GenderDoc-M, die den CSD veranstaltet hat, kritisierte im Anschluss an die Parade, dass sie die einzige Organisation sei, deren Demonstrationen in Moldawien verboten werden würden. Der Bürgermeister hatte wie bereits im letzten Jahr den CSD mit der Begründung verboten, er würde die öffentliche Ordnung gefährden.

Europaabgeordnete von der schwul-lesbischen Intergruppe kritisierten die Vorgänge in Kischinau scharf und forderten das Einschreiten von EU und Europarat. Schließlich habe sich Moldawien erst im Oktober letzten Jahres dem Europarat gegenüber verpflichtet, "sicherzustellen, dass die fundamentalen Rechte aller Minderheiten, auch sexueller Minderheiten, respektiert werden". "Das Verhältnis zwischen der EU und Moldawien basiert auf der zugesagten Implementierung von EU-Werten wie Respekt für die Menschenrechte und die Demokratie", erklärte die finnische Christdemokratin Sirpa Pietikäinen, die das Amt der Vize-Präsidentin der schwul-lesbischen Intergruppe inne hat. "Die Polizei hätte eingreifen müssen, um Ruhe und Ordnung wieder herzustellen. Das gehört zu den Spielregeln in der Demokratie". (dk)



CSD Sarajewo nach Ausschreitungen abgesagt

Die Organisatoren des ersten schwul-lesbischen Festivals in Sarajewo haben alle weiteren Veranstaltungen abgesagt, nachdem ein Mob am Mittwoch Teilnehmer angegriffen hatte.
Ausschreitungen beim CSD Sarajewo

Am Mittwochabend haben Dutzende meist junger Männer versucht, den Start des ersten CSD in Sarajewo zu verhindern – mindestens ein Polizist, zwei Journalisten und mehrere CSD-Teilnehmer wurden verletzt.
Gewaltdrohungen vor CSD: Amnesty appelliert an bosnische Behörde

Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International hat an die bosnischen Behörden appelliert, Gewalandrohungen gegen CSD-Teilnehmer ernst zu nehmen und für einen reibungslosen Ablauf der ersten Gay-Pride-Veranstaltung in Sarajewo, die vom 24. bis zum 27. September stattfindet.

18 Kommentare

#1 Tim_ChrisProfil
  • 15.05.2008, 07:20hBremen
  • Die Christen und ihre Scheinheiligkeit. Passt ja, lauthals: "Moldawien ist ein christliches Land" in einem Atemzug mit: "Schlagt sie tot" zu brüllen. Wo haben die den Begriff "Nächstenliebe" nicht verstanden, oder gar das Gebot: "Du sollst nicht töten."? Oder habe ich in der Bibel irgendwo bei genau diesem Gebot den Zusatz: "außer die, die anders sind!" überlesen?
  • Antworten » | Direktlink »
#2 HannibalEhemaliges Profil
#3 hwAnonym
#4 DragonWarrior
  • 15.05.2008, 12:54h
  • was für eine schöne allianz...

    fundamentale christen, nazis, altkommunisten und skinheads in trauter gemeinsamkeit gegen schwule und lesben...

    warum nur wundert mich das nicht wirklich??
  • Antworten » | Direktlink »
#5 holga-walda@gmx.chAnonym
#6 AntichristProfil
#7 roterginsengEhemaliges Profil
  • 15.05.2008, 16:31h
  • @ antichrist

    ..doch...gewandet gefällt mir.
    und auch so kernig die reaktion.

    apropos gewand und reaktion.
    kann es sein, daß es dir gefallen würde in der
    pose eines idf-piloten mal über die drüber zu fliegen ?

    zu wölfen und schafen hast du dich ja schon geäußert.
    kennst du den zwerg alberich aus der germanischen mythologie ?

    arigold.com/home

    auch die unrasierten dürfen: enter drücken
  • Antworten » | Direktlink »
#8 KonstantinEhemaliges Profil
#9 roterginsengEhemaliges Profil
#10 AntichristProfil
  • 15.05.2008, 18:16hHH
  • Antwort auf #7 von roterginseng
  • @roterginseng: "kann es sein, daß es dir gefallen würde in der pose eines idf-piloten mal über die drüber zu fliegen ?"
    Warum sollte ich? Kriegsspielereien habe ich noch nie ausstehen können, egal von welcher Seite sie kamen.

    Ist ja direkt sympathisch, dass dir eine so geile Sau wie Ari Gold ein Begriff zu sein scheint. Nur verwechsle da bitte was nicht. Sonst könnte noch irgendwer auf die Idee kommen, dass du in Wahrheit ein Strichpferdchen mit extremer Lese-/Rechtschreibschwäche bist.
    Oder sollte ich deinen Kommentar so falsch verstanden haben? Wenn ja, dann entschuldige bitte.
  • Antworten » | Direktlink »