Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?8752
  • 15. Mai 2008, noch kein Kommentar

Noch größer, bunter, sensationeller: Am 28. Juni lädt Antwerpen ganz Europa wieder zur schwulen Mega-Party

Von Carsten Weidemann

Mit Superlativen sollte man bekanntlich geizen. Doch wer einmal auf der NaviGAYtion in Antwerpen dabei war, dürfte schon arg ins Grübeln geraten, ob er so ein Event schon einmal erlebt hat. Mehrere Tausend Besucher stürmen das Schelde-Ufer– 2006 waren es 11.000 – und feiern an Land und auf einem der vielen Schiffe vom späten Nachmittag bis Mitternacht eine rauschende Party. Nach einer Pause im vergangenen Jahr steht NaviGAYtion dieses Jahr am 28. Juni auf dem Programm.

Musikalisch wird ein buntes Potpourri aus House, Trance, R’n’B und Pop geboten. Verschiedene Clubs mieten jeweils ein eigens Partyboot, dem sie ein individuelles Outfit und einen Top-DJ verpassen. Für Abwechslung dürfte damit gesorgt sein - schließlich sind mittlerweile sämtliche namhaften Partyveranstalter aus dem ganzen Land mit von der Partie.

Insgesamt sollen zehn Boote am Start sein, die im Stundenrhythmus an- und ablegen, so dass die Gäste frei zwischen den Booten hin und her wechseln können.

Wasserscheue müssen übrigens keinen Bogen um die NaviGAYtion machen. Ein buntes Animationsprogramm an Steenplein-Ufer sorgt auch fern der Partyschiffe für Unterhaltung. Dazu gehören Showacts auf der Hauptbühne, zwei Tanzflächen, Drags Queens und Gogo-Tänzer. Speziell für Frauen gibt es eine "Café de Love"-Ecke. Passend dazu gibt es auch ein Party Boat extra für die weiblichen Besucher.

Ins Leben gerufen hat die NaviGAYtion Flanderns unumstrittener Partykönig Ludo Smits.

Der Besitzer der Kult-Disco "Red and Blue" bringt seine langjährige Erfahrung als Eventveranstalter Nummer eins in Belgien ein und verweist auf den Erfolg: "Wir sind stolz darauf, dass die NaviGAYtion mittlerweile so viele Schwule aus dem gesamten Benelux-Raum anzieht", so Ludo Smits.

Damit es in diesem Jahr sogar noch mehr werden, ist die NaviGAYtion erstmals eingebettet in den "Antwerp Pride", der vom 26. bis 29. Juni stattfindet. Neben einer Fülle von sportlichen und kulturellen Veranstaltungen bietet Antwerpens Gay-Szene an diesem verlängerten Wochenende alles auf, was Rang und Namen hat.

Freikarten online bestellen

Um den Eintritt zur NaviGAYtion muss man sich keine Sorgen machen: Im Mai verteilen Tourismus Flandern-Brüssel und die Agentur Tom On Tour Freikarten für das Mega-Dance-Event. Einfach auf www.gay.flandern.com oder www.tomontour.de das Bestellformular ausfüllen und innerhalb weniger Tage landen (pro Besteller) zwei Eintrittskarten im Wert von je 20 Euro im heimischen Briefkasten! Auch in den Bruno Gmünder Shops in Berlin, Köln, Hamburg und München werden die Karten gratis vergeben.

Ein kostenlose Reiseführer "Gayfriendly Flandern 2008" kann bestellt werden bei: Tourismus Flandern-Brüssel, Cäcilienstr. 46, 50667 Köln bzw. über untenstehende Homepage.