Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?8753

"Er hat gedroht, mich zu töten", erklärte der 30-jährige Blogger Perez Hilton (bürgerlich: Mario Armando Lavandeira). Bei einer Preisverleihung soll der schon leicht angeheiterte Jesse Metcalfe so sauer auf ein Witz-Outing des Tratsch-Bloggers gewesen sein, dass der Gärtner aus "Desperate Housewives" den Hobby-Journalisten verbal bedrohte. "Das war negative Energie", so Hilton. "Er war betrunken und sagte, er wolle mich tot sehen. Ich war sehr geschockt. Ich hab doch nur einen Witz gemacht, dass er schwul sein könnte. Was ist die große Sache dabei?".

Die Website perezhilton.com verzeichnet über 100 Millionen Besucher pro Monat und gehört damit zu den populärsten Bloggerseiten. Der offen schwule und sehr agile Hilton hat bereits mehrfach Stars zum Coming-out aufgefordert. So schrieb er Anfang 2007: "Offenbart Euch. Offenbart Euch JETZT! Offenbart Euch en masse!! Wir reden mit Dir, Anderson Cooper, Jodie Foster, Queen Latifah und dem ganzen Rest. JETZT ist es an der Zeit!!!!!!!". (dk)



#1 ;-)Anonym
#2 KonstantinEhemaliges Profil
#3 FloAnonym
  • 16.05.2008, 12:08h
  • Wer am lautesten quietscht will geölt werden.

    Ist doch immer so: wer am lautesten schreit und Dinge am weitesten von sich weg weist, hat in Wirklichkeit am meisten zu verbergen...
  • Antworten » | Direktlink »
#4 Simon
  • 20.05.2008, 10:26h
  • Dem kann ich nur beipflichten. Die größten Schwulen-Hass-Prediger lesen am Abend die Stricher in der Seitenstraße auf. Es ist schon traurig, dass der Jesse auf diese Weise mit seiner (mutmaßlichen) Natur konfrontiert wird und in seinem Drömelkopf darauf nicht klar kommt.
  • Antworten » | Direktlink »
#5 Tim_ChrisProfil
  • 20.05.2008, 10:52hBremen
  • Die Leute, die sich am Meisten über belanglosen Mist aufregen, haben auch die größte Scheiße am Stiefel kleben. Von daher schätze ich, die Klemmschwester wird uns in den nächsten Jahren irgendwann mit einem Lover am Arm überraschen - was dann allerdings wohl eher niemanden mehr überrascht
  • Antworten » | Direktlink »