Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?8791

Der grüne Bundestagsabgeordnete Volker Beck nennt die Äußerungen des Fußballtrainers Christoph Daum "unerträglich" und erwartet, dass sich die die Vereinsführung des 1.FC Köln hiervon distanziert.

Daum hatte in einer DSF-Dokumentation erklärt, er spreche sich gegen "Liberalisierungsgedanken" der DFB-Führung aus, die gegen Homophobie im Fußball vorgehen will (queer.de berichtete). Als Grund nannte er den Schutz von Kindern.

"Daum diffamiert just zu einem Zeitpunkt, zu dem mit einem großen Fest im Beisein von DFB-Präsident Zwanziger vor dem Kölner Stadion erneut für die Unterzeichnung einer Erklärung gegen Diskriminierung und Homophobie im Fußball (die bereits von DFB, DFL und vielen Bundesligavereinen unterzeichnet ist) geworben wird, gegen Lesben und Schwule, indem er sie in die Nähe von Kinderschändern rückt", erklärte Beck. (pm/dk)

Wöchentliche Umfrage

» Was müsste Christoph Daum tun, um die schwulen Köln-Fans zu besänftigen?
    Ergebnis der Umfrage


Schwule im Fußball: "Es widert mich an, über so etwas zu reden"

Das Deutsche Sportfernsehen strahlt am 19. Mai mit "Tabubruch" eine neue Dokumentation über Homosexualität im Fußball aus.
Jetzt hat Christoph Daum die Schwulen lieb

Bei der Auslosung für das Benefiz-Fußballturnier "Come Together Cup" hat sich der Kölner Trainer Christoph Daum für das Coming-out von Profilfußballern ausgesprochen.
Daum entschuldigt sich bei schwulen Fans

Christoph Daum, Trainer des Fußball-Bundesligisten 1. FC Köln, hat sich von seinen homophoben Äußerungen distanziert und sich bei Mitgliedern des schwul-lesbischen Fanclubs entschuldigt.
#1 KonstantinEhemaliges Profil
  • 23.05.2008, 14:50h
  • Vielleicht wird der Kokser sich auf den öffentlichen Druck hin von seinen Aussagen distanzieren, seine Meinung wird er trotzdem weiterhin innerhalb des Clubs verbreiten! Ich fordere Rücktritt!
    Vor allem auf Grund der Tatsache, dass er ja wohl der bigotteste Lügner von allen ist! Und so einer will plötzlich Moral predigen?
    Das ist ungefähr so glaubwürdig, als würde Benedikta plötzlich anschaffen gehn!
  • Antworten » | Direktlink »
#2 Sven_
#3 CrazyForceProfil
  • 23.05.2008, 17:44hDortmund
  • --Ironie--
    Irgendwie hat er ja doch recht. Wir sind schon ziemlich widerlich und man muss die Kinder, nein, die gesamte Menschheit vor uns schützen.

    Mehr Kokser und weniger Schwule!

    Mehr Lügner als anständig lebende Menschen!
    --/ironie--
  • Antworten » | Direktlink »
#4 roterginseng 1Anonym
#5 roterginseng 1Anonym
#6 Jens32LeipzigAnonym
  • 24.05.2008, 15:57h
  • Ich glaube der Opa lebt im 18. Jahrhundert, ich bin auch schwul aber nicht weil ich auf Kinder stehe sonden auf nette Männer die erwachsen sind. Und die Kirche braucht sich nicht aufzuregen, die sind selber schwul ich weiß das aus erfahrung. Das gehört zwar nicht hier her mit der Kirche ich wollte es nur mal mit sagen.
  • Antworten » | Direktlink »