Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?8792

Am Samstag steigen wieder überall im Lande die Grand Prix Partys, während die "No Angels" um den Sieg in Belgrad trällern.

Von Carsten Weidemann

Hochspannung vor dem Finale des 53. Eurovision Song Contests. Wer hat die besten Chancen in Belgrad? Wie werden die No Angels abschneiden? Wie die anderen Länder? Im Internet kann man inzwischen sogar online Wetten abschließen. Wer einen Euro einsetzt, erhält 150 zurück, sollte es der deutsche Beitrag auf Platz 1 schaffen. Aber wer ist so wagemutig?

Was immer auch geschehen wird beim 53. Eurovision Song Contest, Moderator und bekennender Grand-Prix-Fan Thomas Hermanns gibt am Samstag bereits ab 20:15 Uhr live von der Hamburger Reeperbahn seinen Senf dazu.

25 Länder treten beim Finale in der serbischen Hauptstadt Belgrad an. Wegen der bisher höchsten Teilnehmerzahl von 43 Ländern wurden dem Finale zwei Semifinals vorgeschaltet, aus denen sich 20 Länder qualifiziert haben. Der Eurovision Song Contest ist damit das größte Musik-Event der Welt. Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Spanien und Vorjahressieger Serbien waren direkt für das Finale gesetzt. Die Startreihenfolge der gesetzten Länder steht bereits fest: 02 Großbritannien, 04 Deutschland, 19 Frankreich, 22 Spanien, 23 Serbien. Die übrigen Startnummern wurden den qualifizierten Semifinalisten vom 20. und 22. Mai zugelost. An der Abstimmung per Telefon und SMS nehmen die Zuschauerinnen und Zuschauer aller 43 Länder teil, also auch alle Semifinalisten. Die Telefonnummern werden während der Sendung bekanntgegeben.

Für Deutschland gibt dann Thomas Hermanns das Abstimmungsergebnis von der Hamburger Reeperbahn bekannt.

Warm-Up-Show mit Thomas Hermanns und Gästen (u.a. Thomas Godoj, Mark Medlock) ab 20.15 Uhr, Live-Übertragung aus Belgrad ab 21 Uhr. Ab Mitternacht dann wieder Live-Party aus Hamburg mit Thomas Hermanns. Alles ARD.

Youtube | Der Grand-Prix-Beitrag "Disappear"


Nachdenken über Nadja B.

Die Bundestagsabgeordnete Barbara Höll (Die Linke) befürchtet, dass die Verurteilung von Nadja Benaissa negative Folgen für die HIV-Prävention haben könnte.
Bewährungsstrafe für Benaissa

Das Amtsgericht Darmstadt hat die "No Angels"-Sängerin zu einer zweijährigen Bewährungsstrafe verurteilt, weil sie einen Mann bei ungeschütztem Sex mit dem HI-Virus angesteckt hat.
Aids-Hilfe fordert Freispruch für Benaissa

Kurz vor der Urteilsverkündung hat die Deutsche Aids-Hilfe bekräftigt, dass Nadja Benaissa keine Bestrafung verdient hat.

21 Kommentare

#1 sizzlaAnonym
  • 23.05.2008, 16:51h
  • Unsere No Angels Schnepfen sollen mal die Hüllen fallen lassen beim Auftritt, sonst wird das wieder nichts mit der Nr.1. Mit Möpsen zum Tiltel! Die rothaarige kann ihre Klamotten von mir aus aber anbehalten
  • Antworten » | Direktlink »
#2 KonstantinEhemaliges Profil
#3 WolfgangAnonym
  • 23.05.2008, 17:30h
  • Das könnte funktionieren.. Die eine hat doch serbische Eltern, die andere kroatische... Die sollen mal eine Strophe davon auf serbisch oder so singen... wenigstens ein paar Stimmen von denen, dann sollen sie sich ausziehen, sind ja einige ganz hübsch von, das bringt auch stimmen.....

    Es gab bessere Songs... aber Deutschland gewinnt eh nicht.
  • Antworten » | Direktlink »
#4 bananasEhemaliges Profil
  • 23.05.2008, 17:40h
  • Dieses israelische Schnuckelchen ist auch im Finale. Vermutlich der einzigste Grund mal rein zu schauen.
    Jude jemenitischer Abstammung und vor einigen Woche noch Kuhhirte habe ich gelesen. Titel von "Dana International" produziert.

    de.youtube.com/watch?v=sw_6gdieBRY
  • Antworten » | Direktlink »
#5 Tim_ChrisProfil
  • 23.05.2008, 21:57hBremen
  • Antwort auf #1 von sizzla
  • Och ne, dann lieber ein paar geile Background-Tänzer. Ein Großteil der Zuschauer besteht doch aus Schwulen. Das würde wohl eher funktionieren, als entblößendes Mops-Hoppsing auf der Bühne.
  • Antworten » | Direktlink »
#6 NilsAnonym
  • 23.05.2008, 22:16h
  • Was war der Grand Prix mal für ne schöne Sache...inzwischen übertrumpfen die Länder sich an dümmlichen Liedern, die von völlig talentfreien Busentransporteinheiten dahingekreischt werden....schade....Musikalisch qualitativ hervorragende Beiträge wie z.B Texas Lighning oder Dervish haben ja leider keine Chance mehr.... da kann man eigentlich nur noch die Österreichische Lösung wählen....
  • Antworten » | Direktlink »
#7 WadersProfil
  • 24.05.2008, 14:52hWerne/Dortmund
  • Mögen die No Angels auf einer der letzten Plätze landen und dann für immer verschwinden.
  • Antworten » | Direktlink »
#8 HannibalEhemaliges Profil
#9 froniAnonym
#10 KonstantinEhemaliges Profil
  • 25.05.2008, 00:26h
  • GRÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖHL!

    DAS war wohl nix! Hätten mal lieber Fortenbacher schicken sollen. Aber ich finde es ist völlig egal wer da gewinnt! Die Freakshow daran ist das eigentlich lustige!
  • Antworten » | Direktlink »