Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?8807

Schwule Reiseveranstalter haben den Ort im Bayerischen Wald mit dem jüngsten offen homosexuellen Bürgermeister Europas ins Programm aufgenommen.

Von Carsten Weidemann

Im schwulen Reisebüro stehen nicht nur Barcelona und Bangkok hoch im Kurs. Auch Bodenmais im Bayerischen Wald erlebt seit einigen Wochen eine größere Nachfrage, berichtet Günther Neumann vom Portal gaytravel.de.

Der Grund für den Bodenmais-Ansturm: Ende März wurde in der rund 3.400 Einwohner zählenden Marktgemeinde ein gerade erst 23 Jahre alter schwuler SPD-Politiker zum neuen gewählt. Mit 56,3 Prozent schickte der Schwusos-Aktivst Michael Adam seinen CSU-Mitbewerber und Vorgänger Fritz Wühr in den Ruhestand. "Ich bin alles, was man in Bodenmais nicht sein darf: jung, evangelisch und offen schwul", kommentierte der Adam seinen Wahlsieg.

Dass ein Kurort im Bayerischen Wald nicht zwangsläufig konservativ sein muss, hat nicht nur international für Schlagzeilen gesorgt, sondern auch neue Touristen angelockt, die sowohl die Idylle als auch ein liberales Klima zu schätzen wissen.

Bereits einen Tag nach der Wahl bot die Gay-friendly-Pension "Villa Montana" aus Freude über den schwulen Bürgermeister zehn Prozent Rabatt für alle Gäste an. Günther Neumann von gaytravel.de empfiehlt Besuchern darüber hinaus zwei Vier-Sterne-Hotels, die sich bereits auf schwule Gäste eingestellt haben: das Wellness- und Vitalhotel Böhmhof am Ortsrand direkt am Wald sowie das zentraler gelegene Wellnesshotel Kronberg.

Zwei Übernachtungen inklusive Frühstück und einer Massage können in beiden Häusern für 111 Euro pro Person gebucht werden. Die Verlängerungsnacht kostet 39 Euro. Weitere Infos unter Tel. (040) 4019 6186 oder auf dem Portal gaytravel.de.



#1 Ulli_2mecsProfil
  • 26.05.2008, 20:03hHamburg
  • ähem ... ist das jetzt ein artikel, oder reiseveranstalter- und hotel-werbung?
  • Antworten » | Direktlink »
#2 Tim_ChrisProfil
  • 02.06.2008, 22:05hBremen
  • Antwort auf #1 von Ulli_2mecs
  • Ein Artikel über ein interessantes Reiseziel mit Beherbergungsvorschlägen.

    Aber den Boom kann ich mir schon vorstellen, bei dem Bürgermeister, selbst wenn er vermutlich eher weniger zu besichtigen ist
    Dagegen ist der Bayrische Wald landschaftlich allerdings auch sehr schön, wer sich denn für idyllische Landschaft interessiert ;-)
  • Antworten » | Direktlink »
#3 anonymAnonym
  • 17.06.2008, 12:33h
  • @ondamaris
    ja, ist schon sehr auffällig...
    aber werbung kann der bayerische wald sicher gut gebrauchen, zumal das angestaubte image wahrlich nicht mehr der realität entspricht.
    zwei hetero hotels (die nicht mal was davon wissen) als gay-friendly zu verkaufen, nur um auch da nochmal einen schnellen euro zu machen, finde ich nicht okay. das ist nicht die service leistung, die in einem anderen artikel so angepriesen wird - das ist abzocke!
    bodenmais ist aber echt eine reise wert: bodenmais.de
  • Antworten » | Direktlink »