Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?8859

Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Tasos Aliferis, den Bürgermeister von Tilos, weil er ein lesbisches und ein schwules Paar in seiner Funktion als Standesbeamter getraut hatte.

Der Bürgermeister der gut 500 Einwohner zählende Insel in der östlichen Ägäis hatte argumentiert, dass die gleichgeschlechtliche Ehe durch eine Gesetzeslücke in Griechenland zulässig sei. Er bezog sich dabei auf das Ehegesetz aus dem Jahre 1982, in dem von der Ehe zwischen zwei "Personen" gesprochen wird.

Die griechische Regierung hat das allerdings schon zurückgewiesen. "Es gibt keine gesetzliche Grundlage für gleichgeschlechtliche Ehen in Griechenland", erklärte Justizminister Sotirios Chatzigakis von der konservativen Partei Nea Dimokratia. "Jeder Versuch, eine solche Ehe zu schließen, sind gesetzeswidrig".

Der oberste griechische Staatsanwalt erklärte, dass die Homo-Ehe durch die Verfassung verboten sei. In Artikel 21 hieße es schließlich, dass "die Familie der Eckpfeiler für den Erhalt und das Vorankommen der Nation ist, ebenso wie die Ehe, die Mutterschaft und die Kindheit, die unter dem besonderen Schutz des Staates stehen", so Giorgos Sanidas.

Die Staatsanwaltschaft von Rhodos erwägt nun eine Anklage gegen Bürgermeister Aliferis wegen "Pflichtverletzung".

Die Griechisch-Orthodoxe Kirche warnte angesichts der Trauung, dass Homo-Ehen eine "Bombe in den Fundamenten der Gesellschaft" sei. Laut einer Eurobarometer-Umfrage aus dem Jahre 2006 befürworten nur 15 Prozent der Griechen die Öffnung der Ehe. (dk)



#1 alexander
  • 05.06.2008, 15:34h
  • jetzt sind wir also schon die bomben der gesellschaft ? also terroristen der gesellschaft !
    hatten wir noch nicht !
  • Antworten » | Direktlink »
#2 HannibalEhemaliges Profil
  • 05.06.2008, 15:52h
  • Antwort auf #1 von alexander
  • Ich kann es nicht mehr hören!
    Von Wegen "Die Ehe ist die Grundlage der Familie!" *kotz*
    Was ist denn dann mit den ganzen Hetero-Familien, die NICHT verheiratet sind? Soll es ja angeblich auch geben!
    Und was ist mit den Hetero-Ehen, die keine Kinder haben!
    Sach ma! Merken die gar nicht, wie saublöd deren Argumentation ist?
  • Antworten » | Direktlink »
#3 roterginsengEhemaliges Profil
#4 JoachimAnonym
  • 07.06.2008, 22:29h
  • Wie wäre es, wenn einige aus der Community aus Solidarität mit dem Bürgermeister verstärkt auf dieser Insel Urlaub machen würden?
    Nach dem Motto:"Toleranz zahlt sich aus?"
  • Antworten » | Direktlink »
#5 KritikerAnonym
  • 08.06.2008, 09:37h
  • Das ist natürlich ein sehr guter Zug dieses Bürgermeisters, denn wenn man sich überlegt, was die Grichisch-Orthodoxe Kirche für ein Geschrei veranstaltete, als es darum ging einen großen Grichischen Feldherren in einem (echt gut gemachtem) US-Kinofilm so darzustellen, wie er war, nämlich Schwul, kann man sich vorstellen, was da wohl jetzt los geht.
  • Antworten » | Direktlink »