Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?886
  • 19. April 2004, noch kein Kommentar

Birmingham In London ist am Freitag ein 24-Jähriger für die brutale Ermordung eines schwulen Professors zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilt worden. Das Gericht folgte der Einschätzung der Polizei, wonach es sich bei dem Mord in dem Appartment des Professors in Birmingham um eines der schlimmsten Hassverbrechen der letzten Jahrzehnte handelt. Mit einer metallenen Gasflasche hatte Robert McMahon auf den Schädel von Mark Green eingeschlagen. McMahon habe dann dem bewusstlosen Green den Kopf und beide Beine mit einer Säge amputiert und diese Körperteile dann später vergraben, sein Bruder half ihm dabei. Ein ebenfalls abgetrenntes Ohr des Opfers behielt der Täter als Trophäe. McMahon soll einer Skinheadgruppe angehört und mehrfach geäussert haben, er hasse Juden und Schwule. (nb)