Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?8863

Die Österreichische Bischofskonferenz hat vor dem Untergang des Alpenlandes gewarnt, wenn die Regierung Eingetragene Partnerschaften einführt.

Die ÖBK hat in einem Schreiben an die Bundesregierung die Anerkennung von gleichgeschlechtlichen Partnerschaften kategorisch abgelehnt. "Nach dem Standpunkt der katholischen Morallehre (vgl. Katechismus der Katholischen Kirche RZ 2358 und 2359) sind homosexuelle Menschen zur Keuschheit gerufen", belehrt die Amtskirche. "Eine Lebenspartnerschaft, welche durch die ausdrückliche Einführung einer Treuepflicht die Sexualpartnerschaft der gleichgeschlechtlichen Lebenspartner voraussetzt, muss daher seitens der Katholischen Kirche mit aller Entschiedenheit abgelehnt werden".

Die Große Koalition in Wien berät derzeit über die Einführung der Homo-Ehe. Besonders kritisiert die Kirche eine Gleichbehandlungsklausel im vorliegenden Gesetzentwurf. Dort heißt es: "Niemand darf wegen seiner Lebenspartnerschaft diskriminiert werden". Man wolle zumindest eine Ausnahmeregelung für die Kirche erreichen, so das Papier.

Das vom Generalsekretär der ÖBK unterschriebene Dokument warnt auch vor den Konsequenzen des Projektes von Justizministerin Maria Berger (SPÖ): "Die Geschichte lehrt uns mehrfach, dass Gesellschaften, welche diesen Schutz von Ehe und Familie vernachlässigt haben, und zwar zugunsten einer permissiven Haltung zu allen Möglichkeiten menschlichen Zusammenlebens, auch in sexueller Hinsicht, dies mit ihrem Untergang bezahlen mussten". Ein Zeitfenster, wann der Untergang der österreichischen Gesellschaft erfolgen könnte, liefert das Papier jedoch nicht. (dk)



Auch Westerwelle lobt Papst

Bundesaußenminister Guido Westerwelle (FDP) hat sich positiv über die Aussagen von Papst Franziskus zur Homosexualität geäußert.

55 Kommentare

#1 NiklasAnonym
  • 05.06.2008, 16:39h
  • Zu sowas fällt mir wirklich nur eins ein: Faschismus
    Die glauben wohl Gott hätte sie auserwählt die Welt zu retten. Die sagen Homosexuelle wären böse, was hat denn die Kirche gemacht? Tausende Unschuldige abgeschlachtet, nur weil sie nicht so glauben wie sie. Die Kirche müsste verboten werden, nicht Homosexualität!!!
  • Antworten » | Direktlink »
#2 alexander
  • 05.06.2008, 16:43h
  • wie uns die geschichte lehrt wird es allerhöchste zeit solchen verbalen auswüchsen und ungeheuerlichkeiten einhalt zu gebieten !!!!!
    denn wenn diese scheinheiligen brüder sich schon wieder mit solchen sprüchen an die öffentlichkeit trauen, ist gefahr im verzug !!!!!
    wo ist die grenze zur volksverhetzung und diskriminierung zu ziehen ?????
    denn, "wie die geschichte uns lehrt", wissen wir noch allzu gut wohin das führt !
  • Antworten » | Direktlink »
#3 Super MarioAnonym
  • 05.06.2008, 16:55h
  • Welche Gesellschaften sind denn da gemeint, die mit dem Untergang bezahlen mussten? Hat irgend jemand eine Idee?
  • Antworten » | Direktlink »
#4 HannibalEhemaliges Profil
  • 05.06.2008, 16:56h
  • Zitat: "...sind homosexuelle Menschen zur Keuschheit gerufen"

    Soso! Aber notgeile Pfaffen dürfen ihre Messdiener befummeln, ja?

    Ich scheisse auf die Kirche, ihren Papst und seinen Segen,
    ich brauch ihn nicht als Krücke, ich kann alleine leben!
    Falls Du das nicht kannst, ja falls Du ihn brauchst;
    Werde mit ihm glücklich, doch zwing mir nicht Deinen Glauben auf!

    Ich pisse auf den Papst und seine römische Zentrale,
    auf den Vatikan und seine Sklaven!
    Ich glaube nicht an Eure Worte, ich bin doch nicht bekloppt!
    Denn wer keine Angst vorm Teufel hat, braucht auch keinen Gott!
    [Böhse Onkelz, Kirche]
  • Antworten » | Direktlink »
#5 KonstantinEhemaliges Profil
#6 erzbischöflicher hoflieferantAnonym
#7 killafingaAnonym
#8 NilsAnonym
  • 05.06.2008, 18:11h
  • Unglaublich diese Globalisierung....
    Vor kurzem in den USA das gleiche Thema...

    www.youtube.com/watch?v=fBmCA4z8Yzc

    Auch dort konnte die Frage nicht geklärt werden, welche Gesellschaftend as denn waren, die aufgrund von Homosexueller Lebensweisen untergegangen sind.

    Aber diese Frage läßt mich echt nicht mehr los... ich glaub, ich werd mal ein paar Leute anmailen, ob die mir erklären können, welche Gesellschaften nun untergegangen sind...kann deswegen schon gar nicht mehr schlafen.... ???
    HELFT MIR!!! ICH WILL DAS WISSEN!!!
    Bitte hier Info posten, egal wer es weiß...
  • Antworten » | Direktlink »
#9 jochenProfil
  • 05.06.2008, 18:55hmünchen
  • dass die heiligen herrn soviel angst vor den paar homos haben wundert mich schon.

    aber auch inhaltlich hat sich meiner meinung nach die österreichische bischofskonferenz mit ihrer warnung vor dem untergang entblödet

    .... mit verlaub meine herren.
  • Antworten » | Direktlink »
#10 -!-Anonym