Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?8979

Die umstrittenen republikanischen US-Senatoren Larry Craig und David Vitter unternehmen gemeinsam einen weiteren Anlauf, um ein Eheverbot für Lesben und Schwule in der Verfassung festzuschreiben.

Der "Verfassungszusatz zum Schutz der Ehe" war bereits mehrfach im Parlament gescheitert. Er war in den vergangenen Jahren wiederholt kurz vor Wahlen von Republikanern eingebracht worden, um unter konservativen Amerikanern Stimmen zu sammeln (queer.de berichtete). Neben Craig und Vitter gehören noch acht weitere Politiker zu den "Sponsoren" des Antrags.

Allerdings ist fraglich, ob die beiden Senatoren "moralorientierte" Wähler noch ansprechen können. Denn beide waren im vergangenen Jahr in Skandale verwickelt, die konservative Wähler eher abschrecken dürften: So wurde im Juli 2007 bekannt, dass Senator Vitter Kunde eines Begleitservices "zur Erfüllung sexueller Fantasien" gewesen ist (queer.de berichtete). Senator Craig war zur gleichen Zeit wegen "unzüchtigen Verhaltens" auf der Herrentoilette des Flughafens in Minneapolis festgenommen worden (queer.de berichtete). Er hatte offenbar versucht, Sex mit einem Polizisten in zivil zu initiieren.

Es ist derzeit ausgeschlossen, dass der Antrag Erfolg hat. Dazu wäre je eine Zwei-Drittel-Mehrheit in Senat und Repräsentantenhaus vonnöten. Außerdem müssen drei Viertel der Bundesstaaten einen Verfassungszusatz ratifizieren. Seit 1795 gab es nur 17 Änderungen an der Verfassung. (dk)



Klappen-Republikaner Larry Craig gibt auf

Der amerikanische Ex-Senator Larry Craig kann seinen Namen nicht reinwaschen: Er wird nicht weiter gegen seine Bestrafung wegen eines Klappen-Ausfluges vorgehen, teilte sein Anwalt mit.
Klappen-Republikaner erfolglos

Die republikanischen Senatoren Larry Craig und Bob Allen haben beide ihren Einspruch gegen eine Bestrafug ihres Klappen-Ausfluges verloren.
Kaum Spenden für Klappen-Senator

Senator Larry Craig ist mit seinem Aufruf gescheitert, die Kosten für seine teuren Anwälte durch Spenden finanzieren zu lassen. Statt die benötigen Hunderttausende von Dollar gaben ihm treue Fans nur ein Almosen von 4.600 Dollar.
Kalifornien ist nicht Utah

Homorechte sind niemals sicher. Das ist die Erkenntnis des politischen Erdbebens in Kalifornien, das bis gestern noch als liberal galt.
Kalifornien: Erstmals Homo-Ehe wieder abgeschafft

In den vergangenen Monaten haben rund 20.000 Homo-Paare in Kalifornien geheiratet - damit ist jetzt dank Volkes Wille Schluss.
Sieg für Obama - Niederlage für Homo-Ehe

Um 5:00 Uhr deutscher Zeit verkündete CNN, dass Barack Obama neuer US-Präsident ist. Auch Schwule und Lesben setzen große Hoffnungen auf den Demokraten. Dagegen gab es bei vier Homo-Referenden vier Niederlagen - die schmerzhafteste in Kalifornien: Dort wurde (mit großer Wahrscheinlichkeit) die Homo-Ehe abgeschafft.
#1 CarstenFfm
  • 30.06.2008, 16:20h
  • Wollte Craig nicht zurücktreten?

    Wenn ausgerechnet von solchen so ein Vorstoß kommt machen sich die Konsevativen nur lächerlich.

    Wer am lautesten quietscht will nur geölt werden.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 Fred_IsraelEhemaliges Profil
#3 LukeAnonym
  • 30.06.2008, 18:16h
  • Meine lieben Mit-Homos,

    wie wir alle wissen, sind es vor allem die US-republikanischen Gallionsfiguren und Scheinheiligen, die uns gern daran erinnern, wie unmoralisch wir doch alle sind, so richtig bah halt. Die Herren aus dem rechten Flügel, vor allem die mit dem meisten Dreck am Stecken (Achtung Wortspiel!), stellen sich in den Wind und geben unaufgefordert jeden Schwachsinn von sich, der sich aus diesen verquarkten Hirnen pressen lässt. Seien wir ehrlich, diese Jungs sind nur sauer, weil sie erwischt wurden. Jetzt müssen sie natürlich auf geläutert machen, egal wie laut man auch über sie lacht. Aber wie heißt es immer so schön: Der, der den meisten Dreck vor der Türe hat, kehrt am liebsten vor Nachbarstüre. Na denn wedelt mal schön ihr zwei Pappnasen!!!
  • Antworten » | Direktlink »
#4 alexander
  • 30.06.2008, 19:21h
  • wie wärs mit nem heiligenschein ????
    selbst republikanische wähler können nicht so doof sein, sich von solchen schleimis noch verarschen zu lassen.
  • Antworten » | Direktlink »
#5 SaschaEhemaliges Profil
  • 30.06.2008, 20:18h
  • An diesem Beispiel wird deutlich, warum sich Barack Obama im laufenden Wahlkampf in vielen Punkten einer gemäßigteren Rhetorik bedient, ja: bedienen muss.

    Die Republikaner haben immer wieder mit typischen "Reizthemen" wie Waffenkontrolle, Todesstrafe oder Homo-Ehe Angsttreiberei und Stimmungsmache gegen die Demokraten betrieben.

    Zum ersten Mal seit langem scheint ihnen das aber nicht mehr so wirklich zu gelingen, und das liegt auch an dem klugen, bedachten Auftreten eines Barack Obama.

    Nicht umsonst nannte ein rechter Kommentator der New York Times ihn vor wenigen Tagen "zweifellos durch und durch linksliberal, aber auch der intelligenteste Stratege, den die US-Politik seit Jahren gesehen hat."

    Denn was nützt uns der nach außen perfekte und makellose linke Vorzeigekandidat, wenn er sich zum leichten Opfer des rechtsextremen Propagandaapparates in den USA machen lässt und deshalb wie so viele seiner Vorgänger die Wahlen verliert?!

    Ein genauer Blick in Baracks Biographie lässt kaum Zweifel aufkommen, dass ER es trotz der immensen Limitationen des bestehenden politischen Systems mit einem wirklichen "Change" sowohl im Inneren der USA als auch nach außen ernst meint.
  • Antworten » | Direktlink »
#6 Fred_IsraelEhemaliges Profil
  • 30.06.2008, 20:34h
  • Antwort auf #5 von Sascha
  • ach, du kommst ja auch wieder aus der braunen tonne hervor, wenn usa das thema ist.

    schau mal, heute am gleichen tag passiert:

    www.queer.de/detail.php?article_id=8980

    habe extra dort nichts geschrieben.

    wieso kritisierst du also ein land,was diesbezüglich eher progressiv ist und warum schreibst du nichts zu dem land, was bei weitem schlimmer ist.

    warum du mit zweierlei maß mißt, dürfte bekannt sein
  • Antworten » | Direktlink »
#7 Tim_ChrisProfil