Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?901
  • 21. April 2004, Noch kein Kommentar

New York Japanische und koreanische Forscher haben nach eigener Aussage erstmals eine Maus ohne die Erbinformationen des Vaters erschaffen. Wie das Wissenschaftsmagazin "Nature" vorab berichtet, seien für das Experiment zwei weibliche Mäusen verwendet worden. Den Wissenschaftlern zufolge wurden allerdings die Erbinformationen eines neugeborenen, mutierten Weibchens verwendet, dessen DNA zuvor verändert wurde, um "wie die männlichen Informationen zu wirken". Von den zwei gezüchteten Mäusen sei eine ausgewachsen und habe Nachwuchs bekommen, sagte Tomohiro Kono von der Landwirtschaftlichen Universität in Tokio. Diese Maus sei bei bester Gesundheit. (pm/nb)