Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?9079
  • 21. Juli 2008, noch kein Kommentar

Mode mit sozial-ökologischem Bewusstsein: das Berliner Fashion-Label 500GODZ.

Von Carsten Weidemann

"Design kann nur cool sein, wenn es nicht mit menschenunwürdigen Arbeitsbedingungen und Kinderarbeit einhergeht und die Umwelt nicht ignoriert wird" – das ist das Motto des Berliner Fashion-Labels "500GODZ".

Daniel und Patrick, die beiden Macher hinter 500GODZ, haben etliche Monate nach Partnern gesucht, die ihren ethisch-moralischen Ansprüchen gerecht werden. Ihr sozial-ökologisches Bewusstsein drückt sich dabei nicht nur in der ökologischen Herstellung aus, sondern auch bei der Auswahl der Shirt-Designer und Motive, denn schlechtes Design ist für die beiden "eine der größten Umweltsünden". So gestalten internationale Street-Art-Künstler die Kollektionen und drücken ihnen ihren individuellen Stempel auf. Aktuelles Beispiel ist die neueste 500GODZ-Kollektion "Animals strike back", deren Motive von der deutschen Künstlerin WOW und ihrem englischen Kollegen AME72 zusammen erschaffen worden sind.

Je Motiv gibt es bei jeder Kollektion nur maximal 500 Shirts, beruhend auf diesen Aspekt wurde der Labelname erschaffen. Zusätzlich werden die Shirts entsprechend nummeriert, um zu erfahren, wie viele "Götter" schon vor einem das gute Stück ohne schlechtes Gewissen tragen.