Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?9141

Das in Berlin erscheinende arabischsprachige Anzeigenblatt "al-Salam" hat einen Hetzartikel gegen Schwule veröffentlicht – jetzt fordert der Lesben- und Schwulenverband Konsequenzen.

In "al-Salam" hatte bereits in der April-Ausgabe der saudische Autor Muhammed Lujain al-Zayn unter dem Titel "Ein fleischfressendes Bakterium und geschlechtliche Anormalität" erklärt, dass Homosexuelle "(schon im Diesseits) von tödlichen Krankheiten befallen werden" zumindest aber "im Jenseits für ihre Handlungen auf das Schärfste bestraft" würden. "Die Verbreitung dieser Krankheiten durch sexuelle Freizügigkeit und schamlose und anormale geschlechtliche Beziehungen ist nichts anderes als eine wundersame Verwirklichung dessen, was der Prophet bereits vorhersagte."

Al-Zayn listet in dem Text gefährliche Krankheiten auf, die schwule Männer bekämen. Illustriert ist der Artikel mit Fotos von Hautkrankheiten. Schließlich ruft Muhammed Lujain al-Zayn dazu auf, Homosexuelle zu ächten und ihnen z.B. nicht die Hand zu geben. Indirekt rechtfertigt er auch das angebliche Tötungsgebot des Propheten.

Der LSVD Berlin-Brandenburg fordert "al-Salam" auf, sich von dem Hetz-Artikel zu distanzieren. Die muslimischen Organisationen in Berlin wurden aufgerufen, sich dem Protest anzuschließen. Der LSVD erwartet von der Redaktion des Magazins eine öffentliche, klare und unzweideutige Distanzierung. (pm)



54 Kommentare

#1 RabaukeAnonym
  • 01.08.2008, 17:22h
  • Noch so eine Klemmschwester. Ich gehen mir gerade wieder die Meldungen über "Senatorin Maggie" durch den Kopf. Diesen hatte man ja (queer berichtete) auf einer Flughafentoilette festgenommen, nachdem er einen undercover-Cop zu "lustigen Pullermannspielchen" bezirrzen wollte.
    Der ach so große "Hasser" aller Homosexuellen hatte sich damit "entbubt"*g*. Mich würde es nicht weniger wundern, wenn dieser "Mullah Ullah" demnächst im nächtlichen Berliner Tiergarten "festgenommen" würde. Natürlich und exklusiv schon heute, hier und jetzt an dieser Stelle das exklusiv Statement von "Mullah Ullah": "Ich wollte die "armen" Männer bekehren, daß wundersagende Märchen aus Tausend und einer Nacht vortragen. Dazu musste ich diesen Weg "besteigen".Geht klar!!!*g*
  • Antworten » | Direktlink »
#2 alexander
  • 01.08.2008, 17:43h
  • da jeder denkende mensch den zugang zu wissenschaftlich, nachgewiesenen "erkenntnissen" der medizin hat, ist dieser mann nur als "volksverhetzer " zu bezeichnen !
    diese typen gehören verklagt !!!
  • Antworten » | Direktlink »
#3 Fred_IsraelEhemaliges Profil
  • 01.08.2008, 17:52h
  • "... der Prophet bekräftigte in mehreren Hadithen, dass homosexuelle Männer zu töten seien. Bei drei Gelegenheiten verfluchte er diese Menschen"

    schön das euch das liberale europa aufgenommen hat
    mit den worten von theo van gogh :" ich habe keine lust die emanzipation von frauen und schwulen ein zweites mal zu wiederholen"

    jeder sollte mitglied bei LSVD werden, eine der wenigen organisationen die klartext redet. zum glück auch die größte.
    islam heißt frieden
  • Antworten » | Direktlink »
#4 ...Anonym
  • 01.08.2008, 17:58h
  • Ja, was hat man den erwartet? Das die zunehmende Migration aus islamischen Ländern die, wenn sie nicht gerade unter einen säkularen Militärdiktatur stehen, homosexuelle durch die Bank hinweg verfolgen, gänzlich ohne folgen bleiben würde?

    Das sich niemand illusionen macht. Das Christentum ist schon ziemlich abweisend, was homosexuelle ausgeht (Nicht mal zu 100%), aber was den Islam angeht sollte sich niemand etwas vormachen.

    Die demographische Entwicklung, im Zusammenhang mit einer political correctnes die es verbietet Täter beim namen zu nennen, wird noch öfters Schlagzeilen produzieren a la'

    "Schwule verprügelt"...etc.

    Und da kommt solche Hetze ganz recht. Der LSVD wird wider arg protestieren aber nichts erreichen.
  • Antworten » | Direktlink »
#5 JosyAnonym
  • 01.08.2008, 18:08h
  • die tatsache, dass dieses magazin diesen artikel überhaupt veröffentlich hat, sagt doch alles. ich jedenfalls weiß, wie glaubwürdig eine eventuelle distanzierung wäre. oder ist dieses arabische anzeigenblatt in wirklichkeit total homofreundlich und der artikel war nur ein versehen? :-P
  • Antworten » | Direktlink »
#6 VolumeProProfil
  • 01.08.2008, 18:35hMönchengladbach
  • Diese Leute sind mir die Liebsten. Die verbreiten Hass gegen alle und jeden, aber wehe man kritisiert deren Religion, dann hat man sofort Bomben- und/oder Morddrohungen am Hals.

    Mich kotzen diese Leute so langsam an.
  • Antworten » | Direktlink »
#7 Tufir
  • 01.08.2008, 18:54h
  • Antwort auf #6 von VolumePro
  • "Diese Leute...deren Religion"

    Ein Fehlverhalten einer Minderheit anzugreifen sollte nicht dazu führen, die Minderheit anzugreifen. Vielleicht sollte man die Grenze doch lieber zwischen tolerant und intolerant als zwischen diesen und jenen Leuten oder Religionen ziehen.
    Es muss Grenzen geben, aber ob diese von diesen oder anderen Leuten überschritten werden, ist doch egal. Ein aufgeklärter Muslim kann sich genausogut mit Schwulen arrangieren wie ein aufgeklärter Christ - und genau das darf man von ihm auch erwarten.
  • Antworten » | Direktlink »
#8 MalteAnonym
  • 01.08.2008, 18:56h
  • Wenn eine Publikation Artikel vröffentlicht, wo zum Mord an anderen Menschen aufgerufen wird, genügen keine Distanzierungen.

    Solche "Zeitungen" gehören verboten!!
  • Antworten » | Direktlink »
#9 haEmetProfil
  • 01.08.2008, 18:58hBerlin
  • Was ist an diesem Artikel eigentlich so überraschend? Das Homophobie, Hass auf den Westen und Antisemitismus wesentliche Bestandteile der islamistischen Ideologie sind, ist doch nichts neues .... Und wie die propagierte Homophobie dann in der Praxis aussieht, kann in Ländern wie dem Iran oder in den sogenannten "Palästinensischen Autonomiegebieten" "bewundern" .... oder in bestimmten Stadtteilen europäischer Großsrtädte, die von den Extremisten zu "No-Gay-Areas" erklärt werden ....
  • Antworten » | Direktlink »
#10 Al HamdulillahAnonym