Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?9154

Der offen schwule Modemacher macht sich Gedanken über Stilfragen. Er lobt deshalb Kanzlerin Merkel und schimpft über Madonna.

Von Carsten Weidemann

In einem aktuellen Essay für die Berliner Morgenpost macht sich Wolfgang Joop so seine Gedanken über schickes und unschönes auf dieser Welt. Und entwickelte dazu 14 Thesen über die Zukunft des Stils. Seine erste These: "Stil lebt vom Widerspruch". Dazu nimmt er Bundeskanzlerin Angela Merkel als Beispiel, die bei der Einweihung der Nationaloper in Oslo im April mit einem gewagt offenen Dekolleté so viel Busen wie noch nie zeigte. Joop dazu: "Das Dekolleté war eine Einladung zum Blick in ihr Gesicht, das so weich und fraulich ist und in scharfem Kontrast zu ihren klaren Augen steht - und als Kontrapunkt dazu ihr marschierender Gang. Wunderbar widersprüchlich, aber am Ende auf verdrehte Art ausbalanciert."

Wenig Verständnis hat der Stilbilder dagegen für die schwule Ikone Madonna, die ja sogar selber Mode für die Bekleidungskette "H&M" entwirft. "Bei Madonna nervt das Strampeln dieser älteren Frau: Das hat etwas von der Verzweiflung einer Prostituierten. Und die schönste Prostituierte mag einen Stil haben, der für eine Prostituierte herausragend ist, aber keinen, der außerhalb dieser Welt gültig ist." Madonna würde sich nur anbiedern und anbieten. Das sei stillos.



Wolfgang Joop nackig

In seinem Buch "Undressed – Aus einem Leben mit mir" verrät der schwule Modemacher seine Wünsche, Träume und Ängste.
Joop zieht über Lagerfeld her

Star-Designer Wolfgang Joop (61) hat in der ARD-Talksendung "Beckmann" spitze Kommentare über seinen Kollegen Karl Lagerfeld (72) abgegeben
#1 guidoAnonym
  • 06.08.2008, 09:40h
  • na hauptsache, joopimausi hat sich mal wieder ins gequatsche gebracht. mit was anderem fällt dieser selbstverliebte pinsel auch nicht mehr auf.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 apfelmaikProfil
#3 SamiroAnonym
  • 03.09.2008, 18:51h
  • Antwort auf #2 von apfelmaik
  • bi? bist du blind und taub? der ist schwuler als 10 mark medlocks. nur weil man vier fünfmal mit einer frau sex hatte ist man nicht bi.
    joop geht echt gar nicht. diese selbstbespiegelung in den interviews immer..horror. und dann im hohen alter, man sollte meinen alter macht weise..
    aber wenn sich ein mann so sehr mit mode auseinandersetzt ist er eh schräg.

    erinnert mich an eine bekannte, die anfing modedesign zu studieren und meinte, nen lover da zu finden kann sie sich wohl abschminken...lach
  • Antworten » | Direktlink »