Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?9180

In der saudischen Hauptstadt Riad wurden zwei Männer aus den Philippinen von der Religionspolizei wegen Homosexualität festgenommen.

Arabischen Medien zufolge wurde die 35 und 51 Jahre alten Männer auf frischer Tat ertappt. Die Aufenthaltsgenehmigung der beiden Philippinos soll bereits vor zwei Jahren abgelaufen sein. Seitdem hätten die Beiden ihr Einkommen durch den Verkauf von Alkohol und als Callboys gesichert. Der Konsum von alkoholischen Getränken ist in Saudi-Arabien verboten. Die Polizei soll auch die Kundendaten der Philippinos erbeutet haben und plane nun weitere Festnahmen.

Erst vor knapp zwei Wochen sollen 55 mutmaßliche Schwule von der Religionspolizei in Saudi-Arabien verhaftet worden sein (queer.de berichtete). Über deren Schicksal ist bislang nichts bekannt.

Auf Homosexualität steht im Höchstfall die Todesstrafe, meist durchgeführt durch öffentliche Enthauptung. Die saudische Regierung erklärte, dass gewöhnlich nur Kinderschänder hingerichtet werden würden. Diese Angaben können allerdings nicht von unabhängigen Quellen bestätigt werden. (dk)



#1 InfernoProfil
  • 11.08.2008, 20:05hBerlin
  • Gibt es schon Reaktionen von V. Beck und C. Roth?

    Die wollten mir doch immer sagen, dass der Islam keine Bedrohung für uns Schwule ist....
  • Antworten » | Direktlink »
#2 mohameds kamelstute Anonym
#3 jochenProfil
  • 11.08.2008, 21:21hmünchen
  • "Auf Homosexualität steht im Höchstfall die Todesstrafe, meist durchgeführt durch öffentliche Enthauptung."

    ....hinter all dem reichtum und glanz, soviel barbarei und rückschrittlichkeit.
  • Antworten » | Direktlink »
#4 Dreamthief
#5 Chris_Anonym
  • 11.08.2008, 23:25h
  • Hm in so einem Land gleich mehrfach die Gesetze zu übertreten (illegaler Aufenthalt, Alkoholkonsum, Callboys) ist nicht gerade klug ... der generelle Aufenthalt in einem solchen Land natürlich noch weniger.

    Ach Herr Beck wird sich schon zu Wort melden, sobald er aus dem Sommerurlaub zurück ist ...
  • Antworten » | Direktlink »