Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?9208

Der britische Inlandsgeheimdienst MI5 will mehr schwule und lesbische Mitarbeiter gewinnen, um so ein repräsentatives Abbild der modernen Gesellschaft darzustellen.

Der "Security Service", der unter anderem für Spionageabwehr und Terrorismusbekämpfung zuständig ist, arbeitet daher mit der Homo-Gruppe Stonewall zusammen. Stonewall soll dem Dienst helfen, eine homofreundlichere Arbeitsatmosphäre zu schaffen, meldet die "Financial Times".

"Ich bin optimistisch, dass MI5 in zehn bis 15 Jahren Mitarbeiter hat, die das moderne Großbritannien repräsentieren. Es spricht nichts dagegen, dass es dann auch eine lesbische Geheimdienstchefin oder einen schwulen Geheimdienstchef geben könnte", erklärte Ben Summerskill. "Menschen aus verschiedenen Minderheitsgruppen haben Erfahrungen, die in diesem Beruf wichtig sein können."

Stonewall unterhält bereits seit längerem ein Netzwerk für schwul-lesbische MI5-Mitarbeiter. Damit sollen die Angestellten auch ermuntert werden, offen zu ihrer Homosexualität zu stehen. Das fällt vielen nicht leicht, da bis Anfang der 90er Jahre Schwule und Lesben noch als Sicherheitsrisiko eingestuft wurden und nicht in "sensiblen" Bereichen des Staatsapparates arbeiten durften.

Nach den Bombenanschlägen auf die Londoner U-Bahn vor drei Jahren hat der MI5 viele neue Mitarbeiter angestellt und hat bislang besonders muslimische und asiatische Minderheiten angesprochen. Seit 2001 hat sich die Zahl der Mitarbeiter mehr als verdoppelt. Am Ende des Jahres sollen 3.500 Menschen für den Geheimdienst arbeiten.

Der neue MI5-Chef Jonathan Evans unterstützt die neue Position aktiv, gab der Dienst bekannt. Er ist auf dieselbe Schule gegangen wie Stonewall-Chef Summerskill.

In Großbritannien werben auch andere staatliche Verbände um schwule und lesbische Mitarbeiter. So durften beim diesjährigen Londoner CSD erstmals Soldaten der Royal Army in Uniform mit marschieren (dk)

Wöchentliche Umfrage

» Für welche Stelle beim britischen Geheimdienst würdest Du Dich bewerben?
    Ergebnis der Umfrage


#1 FoXXXynessEhemaliges Profil
  • 18.08.2008, 12:20h
  • MI5 sucht schwule und lesbische Mitarbeiter? ich bin da sofort dabei! Wo kann man sich bewerben?
  • Antworten » | Direktlink »
#3 Fred_IsraelEhemaliges Profil
  • 18.08.2008, 14:24h
  • man kann sich auch beim deutschen verfassungsschutz bewerben , das wäre mal eine traumstelle für mich:

    www.verfassungsschutz.de/de/jobs/stellenangebote/


    was dabei rauskommt,dass sich der geheimdienst mehr augenmerk auf religiöse minderheiten gelegt hat, sieht man hier.
    "Im Kampf gegen Terror wollte der britische Geheimdienst MI5 sein Personal aufstocken - und entdeckte unliebsame Bewerber. Laut einem BBC-Bericht wollten sich Qaida-Sympathisanten in der Behörde einnisten."

    www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,424902,00.html

    übrigens hat das wort "asiate" in england eine andere bedeutung, als in der restlichen welt, wenn man dort von asiaten spricht, sind andere gemeint.
  • Antworten » | Direktlink »
#4 RabaukeAnonym
  • 18.08.2008, 14:45h
  • Also ich bewerbe mich da jetzt nicht mehr. Warum????? Na dann bin ich ja nicht mehr "geheim":))))))))
  • Antworten » | Direktlink »
#5 Katrin
#6 VolumeProProfil
  • 19.08.2008, 00:15hMönchengladbach
  • Vor allem, wer soll von uns Homos ausspioniert werden?

    Ich verstehe ja noch, wenn ein Araber die Terroristen ausspionieren soll, aber gegen wen ein Homo eingesetzt wird. Ich weiß es nicht!
  • Antworten » | Direktlink »
#7 Fiete_Jansen
  • 27.08.2008, 18:57h
  • Antwort auf #3 von Fred_Israel
  • Mein lieber Fred, das der sogenannte Verfassungsschutz das richtige für dich wäre, glaub ich dir aufs Wort.

    Ich halte es bei diesem *Dienst* wie Volker Pispers

    *Löst den Verfassungsschutz auf. Dann haben wir das Problem NPD nicht mehr lange*
  • Antworten » | Direktlink »
#8 Fiete_Jansen
  • 05.09.2008, 20:14h
  • Und solange es diesen "Dienst" in Hessen noch gibt, sollte er besser die Verfassungsfeinde bespitzeln als die beiden einzigen verfassungstreuen Parteien PDL und DKP.
  • Antworten » | Direktlink »