Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?9233

Auf die enge Männerfreundschaft zwischen Batman und Robin müssen wir diesmal verzichten. Dafür sehen wir einen hervorragenden Heath Ledger in seiner letzten Rolle.

Von Christian Scheuß

In Asien und Europa läuft die Fortsetzung des Action-Hits "Batman Begins" mit Christian Bale in der Hauptrolle schon seit ein paar Wochen, und hat dort für eine Überraschung gesorgt, die niemand so erwartet hatte: Innerhalb von 18 Tagen spielte "The Dark Knight" 400 Millionen Dollar ein, einer von vielen Rekorden: Er hatte zudem das höchste Einspielergebnis der Kinogeschichte am Startwochenende, sorgte auch bei den Betreibern von IMAX-Kinos für klingelnde Kassen und lief insgesamt in so vielen Kinos wie noch nie zuvor ein Blockbuster.

Regisseur Christopher Nolan legte in seiner düsteren Inszenierung Wert auf eine Starbesetzung. Neben Bale, der sich zum zweiten Mal das Gummikostüm des Superhelden überzog, ist Aaron Eckhart zu sehen. Er spielt Staatsanwalt Harvey Dent. Maggie Gyllenhaal übernimmt die Rolle der Rachel Dawes. Dabei sind wie schon in "Batman Begins" Gary Oldman als Lieutenant Jim Gordon; Oscar-Preisträger Michael Caine als Alfred und Oscar-Preisträger Morgan Freeman als Lucius Fox.

Und dann ist da noch Heath Ledger, der den Bösewicht "Joker" mimt. Der Erzfeind, den Batman zur Strecke bringen will und umgekehrt. Ledger ist ja nicht erst seit Brokeback Mountain bekannt dafür, dass er in der Lage ist, sich derart tief in seine Rollen hinein zu versetzen, das er kaum noch Filmset und Realität auseinanderhalten kann. Das brachte ihn auch dazu, als Hetero überzeugend und einfühlsam einen homosexuellen Mann zu spielen, der Analverkehr ausübt. Als völlig verrückter Joker, den unkontrollierbare Zuckungen in einem Gesicht mit völlig verschmierten Makeup und zu großer Speichelfluss quälen, einem skrupellosen Mörder, der sich zwischendurch auch schon mal mit Kleid, Pumps und roter Perücke als Krankenschwester tarnt, ist Ledger so überzeugend, das man ihn nun für einen Oscar nominieren will. Zurecht.

Youtube | The Dark Knight-Kinotrailer

Den er natürlich nur posthum verliehen bekäme. Überhaupt ist der Tod von Heath Ledger, der im Januar 2008 missbräuchlich zu viele verschiedene Medikamente eingenommen hatte, stets präsent. Wenn im Finale Batman von Joker ausgelacht wird, und der ihm sagt, Batman sei gar nicht in der Lage, ihn zu töten, da sie sich beide bräuchten, um weiter ihre Existenzberechtigung zu haben, wird einem etwas mulmig. Joker wird im kommenden Sequel wieder da sein, nur auf Heath Ledger muss Batman verzichten.

Verzichten müssen wir auch wieder auf Robin, den jungen Wegbegleiter und Superhelden in Ausbildung. Seit seinem Erscheinen an Batmans Seite in den Comics in den 50er Jahren wird gemutmaßt, dass die beiden mehr verbindet als die Verbrechensbekämpfung in Gotham City. Die homoerotische Komponente dieser engen Männerfreundschaft wurde oft bestritten, ist aber in den Comicstrips definitiv vorhanden.



Madrid: "Brokeback Mountain" als Oper

Im Madrider "Teatro Real" wird am Dienstag "Brokeback Mountain" in englischer Sprache als Oper uraufgeführt.
Country-Star bezeichnet Jake Gyllenhaal als schwul

Jake Gyllenhaal hat seine Beziehung zu Taylor Swift beendet, weil er in Wirklichkeit auf Männer steht, witzelte Countrysänger Blake Shelton als Moderator einer Preisverleihung.
Jake Gyllenhaal braucht kein Viagra

In der Komödie "Love and Other Drugs" spielt der sexy Star einen (leider heterosexuellen) Pharma-Vertreter, der mit den blauen Pillen reich wird.
#1 apfelmaikProfil
#2 jonasAnonym
  • 21.08.2008, 17:07h
  • toll den müsste man wirklich wegen heath ledger im original sehen. ich las eine kritik, da hieß es, er spiele den joker zwischen clown und sid vicious. spannend.
  • Antworten » | Direktlink »
#3 annemarie89
  • 21.08.2008, 20:05h
  • Ich freu mich auch schon auf den Film und will da
    bald mit meiner Freundin reingehen!
    Würde ihn auch am liebsten im Original sehen!
    Hoffentlich kann er den hohen Erwartungen standhalten!
  • Antworten » | Direktlink »