Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?9330

Wollte John Lennon mit seinem Beatles-Kollegen Paul McCartney in die Kiste steigen? Das behauptet Biograf Philip Norman in seinem neuen Buch "John Lennon – The Life".

In dem neuen Enthüllungswerk behauptet Norman, Lennon wollte nicht nur mit McCartney geschlechtlich aktiv werden, sondern fantasierte auch über Sex mit seiner eigenen Mutter. Das meldet das britische Boulevardblatt "The Mirror". Lennons Ehefrau Yoko Ono und McCartney hatten dem angesehen Biografen Interviews gegeben, als er für das Buch recherchierte. Jetzt sollen sie laut "Mirror" außer sich vor Wut sein: "Sir Paul und Yoko sind extrem verärgert und wütend", zitierte das Blatt eine nicht näher genannte Quelle.

Spekulationen über homosexuelle Aktivitäten bei den Beatles hat es immer wieder gegeben. So erschien 2005 ein Buch einer ehemaligen Angestellten des schwulen Beatles-Managers Brian Epstein – darin behauptete sie, ihr Chef habe mit einem der Beatles geschlafen. Mit wem, das sagte sie nicht (queer.de berichtete).

Lennon kam 1980 bei einem Attentat in New York ums Leben.

"John Lennon – The Life" erscheint am 1. Oktober in englischer Sprache. (dk)



#1 mok120Profil
  • 12.09.2008, 22:14hNürnberg
  • Wen interessiert's? Als nächstes wird enthüllt, dass Lady Di was von Camilla Parker-Bowles wollte und dass Benny Andersson ganz scharf auf Björn Ulvaeus ist.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 Sunbear
  • 13.09.2008, 13:33h
  • Ach und im Übrigen, war ich immer auf unseren Metzger hier im Ort schon scharf!

    hahahaha
  • Antworten » | Direktlink »