Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?9351

RTL hat die live ausgestrahlte Sendung "Die Sonja & Dirk Show" nach nur einer Folge abgesetzt.

Der Kölner Sender bestätigte gegenüber dem Medienmagazin DWDL.de, dass es definitiv keine weiteren Ausgaben der Show mit Dirk Bach und Sonja Zietlow geben wird, die Mitte Juli zum ersten Mal zu mauen Quoten ausgestrahlt wurde. In der Sendung wurden nichts ahnende Menschen aus dem Publikum auf die Bühne geholt und mit Taten konfrontiert, die "Freunde" dem Privatsender zuvor gesteckt hatten. So führte das Moderatorenduo schlechten Karaoke-Gesang einer peinlich berührten Kandidatin mehreren Passanten vor, die sich dann negativ über die Künste der Frau äußerten. Kritiker warfen der Show vor, nur an Instinkte wie Schadenfreude zu appellieren und sahen in der Kandidatenauswahl eine Verletzung der Persönlichkeitsrechte.

Bereits vor wenigen Monaten setzte der Sender Vox die Spielshow "Power of 10" mit Dirk Bach wegen mangelnder Quote ab. Allerdings werden Fans ihn weiter bewundern können. Am 18. Oktober startet RTL mit "Ab durch die Wand" eine Spielshow mit Zietlow und Bach, in der Kandidaten durch figurenförmige, körpergroße Ausschnitte einer Styropor-Wand kriechen müssen, die mit hoher Geschwindigkeit auf sie zukommen. Die Show ist eine Adaption aus Japan ("Human Tetris"). Im kommenden Jahr ist zudem eine neue Staffel der Dschungelshow geplant, die als eine der erfolgreichsten Sendungen in der Geschichte von RTL gilt.

Dirk Bach ist am Wochenende in Berlin wegen seines Einsatzes im Kampf gegen HIV und Aids mit dem "Reminders Day Award" ausgezeichnet worden (queer.de berichtete). (dk)



Die Dirk Bach Box

Zum ersten Todestag des Komikers wurden die Serien "Die Dirk Bach Show" und "Hella & Dirk" erstmals auf DVD veröffentlicht.

15 Kommentare

#1 xyAnonym
  • 17.09.2008, 15:49h
  • Danke, RTL!

    Mir ist ganz egal, was Kritiker erzählen, die aus gutem Grunde niemand mehr ernst nimmt. Wenn die etwas für die Menschenwürde tun wollen, sollen sie sich mit Transparenten vor die nächste Supermarktfiliale stellen. Aber die Sendung war einfach STINKLANGWEILIG, unoriginell, einfallslos. Und wenn die Moderatoren es nicht schaffen, die ihnen von Autoren geschriebenen komisch gemeinten Texte so rüberzubringen, daß im Saal Lachen vernehmbar ist, haben sie es nicht besser verdient.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 XDAAnonym
  • 17.09.2008, 16:12h
  • Dirk Bach ist einfach nur lächerlich. Die neue Show wird sicher auch floppen. Aber es gibt sicher noch genug Arbeitslose und Teenies, die das Dschungelcamp schauen und beim Gewinnspiel kräftig anrufen etc.
  • Antworten » | Direktlink »
#3 AlexAnonym
  • 17.09.2008, 16:16h
  • "ab durch die Wand"?? Seht euch lieber "human Tetris" an. Das ist garantiert 1000000x lustiger als die neue Sendung. Die können doch echt NUR nachmachen und das sehr schlecht.
  • Antworten » | Direktlink »
#4 LoeweBoy1987Anonym
#5 alexander
  • 17.09.2008, 17:46h
  • dieser sender wird nicht müde diese schwule rumkugel den zuschauern überzubraten, der kommt noch ins guiness buch der rekorde als queen of flopp !
    soviel selbstüberschätzung macht schon wieder mut.
  • Antworten » | Direktlink »
#6 XDAAnonym
  • 17.09.2008, 18:27h
  • Antwort auf #2 von XDA
  • RTL ist halt für die Unterschicht gedacht / gemacht. Von früh bis spät kann man seines Gleichen beim Durchleben des ganz normalen Alltags bestaunen. Paaren wird von Susan mit Herz geholfen, so dass sie wieder zusammenfinden. Sofern sie nicht schwul sind, werden ihre Kinder dann in der Familienklinik St. Marien zu Köln (?) geboren und verarztet. Aber auch dem [unter]durchschnittlich gebildeten [Modeaffinen] Homosexuellen wird geholfen. Stylingtipps und Hilfen folgen nachmittags mitten durchs Leben. Hat man dann genug gekauft, gegessen und geraucht und das gesamte Hartz-4-Vermögen vertrunken springt alsbald der Schuldenretter ein und erlöst einen vom Bösen. Danach kann man auch in von Rach getesteten Restaurationsbetrieben speisen und die Bälger von der Super-Nanny erziehen lassen. Nachdem die Gören mit Ritalin gestillt und zurecht gewiesen worden sind, kann ja Tine [war wohl auch in zu vielen Restaurationsbetrieben zu Gast] die Wohnung fein bestücken. Und dann kann man sicher auch wieder ein paar EUR für SMS beim Superstarvoting ausgeben oder DSDS-Mega-Hyper-Superstar-CDs kaufen.

    Neben Kindererziehung, Renovierung, Schuldenhilfe, Paarproblemen wird auch in Sachen Sextherapie und Arbeitsplatzsuche bei RTL geholfen. Kein Wunder, dass RTL der Beliebteste Sender bei der nachfolgenden Generation ist und [mode- und fressaffine] Homos á la Dirk Bach aus der Versenkung holt.

    Dirk Bach könnte ja mal mit Klaus Wowereit beim Frauentausch [ok ist die RTL Tochter] mitmachen. Wär sicher lustig.
  • Antworten » | Direktlink »
#7 DURAL DELUXEAnonym
#8 XDAAnonym
  • 17.09.2008, 19:21h
  • Antwort auf #7 von DURAL DELUXE
  • Ja du hast recht, das ist schwierig, aber versprochen, ich kenne die ganzen Unterschicht-Sendungen nur vom Hören her :-)

    Aber man sieht ja direkt durch das Rot-Voting, dass einige Unterschichtleutchen sich hier herumtreiben ...

    Da kann natürlich oeffentlich rechtliche Unterhaltung mit ueberzeichneten Sendungen wie Polylux nicht mithalten, schade dass das Hauptstadtmagazin leider abgeschafft wurde.

    @ Deluxe: Schichten hin oder her, jeder wie er möchte. Jeder findet seine Nische und die wird auch bedient. Der eine findet das, der andere dies gut. So soll es sein. Aber Herr Bach im Fernsehen ist wirklich zu viel des Guten, könnte doch gerade er mal auf dem Jakobsweg ein wenig fasten ...
  • Antworten » | Direktlink »
#9 SaschaEhemaliges Profil
  • 17.09.2008, 23:18h
  • Antwort auf #2 von XDA
  • Bitte nicht so verächtlich gegenüber bestimmten Gruppen in unserer Gesellschaft. Das kann JEDEN schneller treffen, als er sich vielleicht einbildet... Denn falls du es noch nicht bemerkt haben solltest: DAS ist die Logik des Wirtschaftssystems, in dem wir leben!
  • Antworten » | Direktlink »
#10 alexander
  • 18.09.2008, 07:53h
  • na immerhin haben wir es geschafft, dass in unserer gesellschaft wieder von "schichten" gesprochen wird, ohne ins grübeln zu kommen.
    das war schon mal anders, spricht aber für den "positiven, wirtschafts- und staatstragenden einfluss" unserer konservativen, inkl. kirche !
    willkommen im 1900 jahrhundert !
    das ist aber auch gut so, wer soll sonst die millionen sozialschmarotzer im zaum halten ?
    schliesslich wird das geld doch für schwarze löcher, wie bankentransfers ins nirgendwo und gehälter der aufsichtsräte und manager gebraucht !
    der kleine steuerzahler wäre mit beidem völlig überlastet, da ist es schon besser wir basteln uns eine oberschicht und die unterschicht guckt rtl !
  • Antworten » | Direktlink »