Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?9402

Der schwule Free-TV-Sender Timm wird am 1. November auf Sendung gehen. Er wird digital über Kabel und Satellit zu empfangen sein und zeigt neben selbst produzierten Shows auch ausländische Fernsehserien und Filme.

Als Eigenformate sind geplant: eine tägliche Magazinsendung ("Timmtoday"), eine spätabendliche Talkshow ("Timmousine"), die im Taxi aufgezeichnet wird, sowie eine Datingshow ("Homecheck"). Außerdem hat Timm bei ausländischen Produzenten mehrere Serien und Spielfilme eingekauft. Darunter ist die britische Fußballfrauen-Saga "Footballer’s Wives", die afroamerikanische Schwulensoap "Noah’s Arc" sowie "Queer as Folk". Auch die britische Kultserie "Absolutely Fabulous" wird bei Timm zu sehen sein. Zu den eingekauften Spielfilmen gehören "Mein Leben in Rosarot", "Being John Malkovich", "Prêt-à-Porter" sowie der thailändische Biografiefilm "Beautiful Boxer".

Timm wird wochentags zunächst von 18 bis 24 Uhr senden, am Wochenende auch länger. Jeder Tag steht dabei unter einem besonderen Thema: Beim "scharfen Montag" gibt es Serien aus England und den USA. Der "charmante Dienstag" ist für Dating und Beziehungstalk reserviert. "Meinungen am Mittwoch" präsentiert Dokus, Reportagen, Porträts und einen Polittalk. Beim "Donnerstag mit Biss" gibt’s Sitcoms und Comedy-Sendungen. Der "Pink Friday" läutet mit Lästereien und Tratsch das Wochenende ein. Am "langen Samstag" werden Spielfilme gesendet und beim "Super-Sonntag" dreht sich alles um Reisen und Urlaub.

Timm richtet sich dabei nicht nur an schwule Männer, wie Chefredakteur Jochen Hick betont: "Wir laden besonders Freunde und Familien schwuler Männer und natürlich Frauen ein, Timm einzuschalten und lieben zu lernen."

In den USA gibt es mit here! und Logo bereits zwei Homo-Kanäle, die erfolgreich um die schwule Zielgruppe buhlen. In Deutschland ist der werbefinanzierte Sender Timm dagegen ein Pionier. (dk)

Wöchentliche Umfrage

» Am 1.11. soll Timm TV starten. Wie oft wirst Du reinschauen?
    Ergebnis der Umfrage


23 Kommentare

#1 gatopardo
  • 25.09.2008, 18:15h
  • Da bin ich ja mal gespannt, ob ich den auf meine Satellitenschüssel kriege. Weiterhin geht aus diesem Bericht nicht hervor, in welcher Sprache TIMM denn nun sendet ? Da nur ausländische Produktionen erwähnt werden, wird das Englisch sein ?
  • Antworten » | Direktlink »
#2 AachenAnonym
#3 VolumeProProfil
#4 Angel-privatAnonym
  • 26.09.2008, 08:37h
  • Antwort auf #2 von Aachen
  • Naja, immerhin hast Du Pfeiffton und Testbild ! Ich habe mit meiner Digitalen Schüssel 678 Sender - aber TIMM war nicht darunter (ebensowenig wie Kabel1, aber das nur sei nur am Rande erwähnt). Und in welchem Kabelnetz wird das dann ausgestrahlt, bei meinen Eltern im haus ist da gerade abends ein Plätzchen frei geworden -> ich sach nur Telemediales Fernsehn *fg selten so gelacht, aber ob ich TIMM nochmal zu sehen bekomm, das bezweifel ich doch sehr . . . Viel Spaß Euch beim Schauen Angel
  • Antworten » | Direktlink »
#5 WadersProfil
  • 26.09.2008, 09:07hWerne/Dortmund
  • So oft wie der Sender schon angekündigt wurde...und jetzt ist es endlich soweit...

    Mal schauen wann dem Sender das Geld ausgeht, bei 6 Stunden Sendezeit kann an Werbeeinnahmen nicht viel reinkommen.

    Zu "Queer As Folk" hier liegen zur Ausstrahlung NUR die 4 + 5 Staffel vor und die soll zur Hauptsendezeit gezeigt werden. Oh, wie stolz kann man darauf sein?
  • Antworten » | Direktlink »
#6 AachenAnonym
#7 RabaukeAnonym
  • 26.09.2008, 09:42h
  • Na dann alles Gute!!!! Ich gab dem Sender, wegen der mehrfach verschobenen Starts schon den liebevollen Namen " Nostradamus-TV":))))) Und damit zurück ins Studio:)))
  • Antworten » | Direktlink »
#8 felixAnonym
  • 26.09.2008, 10:21h
  • queer as folk -Süchtige brauchen Timm!

    Falls timm.tv tatsächlich in "normalen" Kabelnetzen wie beispielsweise Köln oder dem Ruhrgebiet empfangbar sein sollte UND der reguläre Sendebetrieb länger als ein Jahr durchhält, wäre das für Deutschland eine kleine kulturelle Revolution ohne gleichen.
    ABER: nach den Verzögerungen mit dem Sendestart bleibe ich doch SEHR skeptisch. Das sprach schon alles nicht gerade für seriöses Management.

    Falls timm.tv dennoch alles packen sollte, wünsche ich viel Erfolg UND Unterstützung durch die Community (und nicht nur übliche Nörgelei) .
    Kleiner Klugscheißer-Tipp: nehmt euch nicht so ernst, packt sexy-Moderatoren rein (bloß nicht wieder "anders trend" Langweiler - wir wollen Frischfleisch!!!), dann ganz viel Humor ins Programm (vicky pollard lässt grüßen), dann öffnen sich die Homo-Herzen und die Tunten-Kritik wird auch nicht so scharf!
  • Antworten » | Direktlink »
#9 felixAnonym
  • 26.09.2008, 10:31h
  • entschuldigung, noch ne Ergänzung:

    "Aachen" schrieb: "Na endlich... Das Testbild und der Pfeifton sind ja auch auf Dauer langweilig..."

    - Ich wundere mich, dass timm.tv einen Satelliten-Kanal offenbar schon länger belegte und nicht so kreativ war, wenigstens ein Homo-Radio auf die Tonspur zu legen. Hoffentlich sitzen zukünftig bei timm.tv genug offene, einfallsreiche pragmatische Leute ...
  • Antworten » | Direktlink »
#10 VolumeProProfil