Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?9409

Fast jeder dritte Mann kann seinen Orgasmus nicht steuern. Queer.de verrät, was man gegen vorzeitigen Samenerguss tun kann.

Von Dennis Klein

"Ejaculatio praecox" ist ein schönes Wort. Leider steckt dahinter ein nicht ganz so schönes Phänomen. Der vorzeitige Samenerguss ist lästig und kann mitunter zu einem echten Problem werden.

Mit "vorzeitig" ist nicht die Fähigkeit der Männer gemeint, innerhalb von wenigen Minuten kommen zu können. So ein Quickie zwischendurch, auf dem Küchentisch mit dem Gatten oder im Discoklo mit dem Fremden, kann ja auch Spaß machen. Ein Problem hat, wer seinen Orgasmus nicht mehr steuern kann. Und das über einen längeren Zeitraum hinweg. 30 Prozent aller Männer, so schätzen Experten, sind davon betroffen.

In der Pubertät, wenn die Hormone im heranwachsenden Körper brodeln und sich die Sexualität bemerkbar macht, ist der frühzeitige Erguss fast schon normal. Man ist halt spitz wie Nachbars Lumpi. Auch beim allerersten Sex mit einem anderen verschießt man vor lauter Geilheit schnell schon mal seine Ladung.

Doch im Laufe der Zeit sollte sich das ändern, weil man dann gelernt hat, wie man seine Erregung hin zu einem Orgasmus steuert, der womöglich auch noch gemeinsam mit dem Orgasmus des Partners zusammenfällt. Das braucht Übung und man muss sein Gegenüber gut kennen. Es ist aber ein sehr schönes Erlebnis, gemeinsam in den kurzen Rauschzustand zu fallen.

Wer aber trotz regelmäßigem Sex merkt, dass er eben nichts steuern kann, der sollte sich auf die Ursachenforschung begeben. Wenn nötig mit professioneller ärztlicher Unterstützung.

Die Mediziner unterscheiden zwei verschiedene Arten des vorzeitigen Orgasmus. Dazu gehört das eben beschriebene Pubertätsphänomen. Aber auch das Zu-früh-kommen, wenn man mit einem Partner Sex hat, während man beim Wichsen den Orgasmus noch gesteuert bekommt. Von der zweiten Sorte sind häufig Männer über 40 betroffen. Irritiert von einer natürlich bedingten, schwächeren Erektion versuchen sie durch stärkere Stimulation zum Orgasmus zu kommen und kommen deshalb zu früh.

Älteren Männern kann mit Viagra geholfen werden. Bei der Orgasmusstörung der ersten Kategorie helfen auch schon mal therapeutische Gespräche. Denn die Männer, die darunter leiden, setzen sich auch oft selbst unter Druck. Sie versuchen beim Ficken Schäfchen zu zählen oder holen sich vor dem Sex schon mal allein einen runter. Sie sind zu sehr damit beschäftigt, ihren Erregungspegel niedrig zu halten, dass der Spaß am Sex schnell vergehen kann. Auch dem Partner. Ist dann noch die Beziehungskrise daraus entstanden, befindet man sich in einem psychologischen Teufelskreis.

Pillen gegen Ejaculatio praecox gibt es keine. Und, wie wir eben erfahren haben, nutzen auch die Tricks, um sich selber auszutricksen, nur wenig. Was helfen kann, ist das ständige Üben der Kontrolle über den Orgasmus. Am besten mit Hilfe des Partners. Wenn er die sexuelle Stimulation übernimmt und aufhört, sobald der andere ein Stoppzeichen sendet, sobald der Höhepunkt naht, kann das eine wirksame und auch geile Therapie sein.



#1 xtriplexProfil
  • 28.09.2008, 12:06hOldenburg
  • Gegen vorzeitigen Samenerguss hilft ganz gut 'Anaesthesin Creme'. Diese kostet weniger als 5 Euro und man bekommt sie in jeder Apotheke.
    Anaesthesin ist eine Creme mit einer leicht betäubenden Wirkung, welche eigentlich bei Gürtelrose, Brandwunden, Insektenstiche ect. angewandt wird.
    Einfach eine kleine Menge auf die Eichel auftragen und schon wird der Samenerguss bis zu 30 Min. und länger hinausgezögert. Am besten mit Kondom verwenden.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 KonstantinEhemaliges Profil
#3 ThommenAnonym
  • 28.09.2008, 18:39h
  • Wieso lassen sich Schwule überhaupt in eine "Andauer"erektion zwingen? Das Schönste ist doch die Zeit "danach". Und es liegt erst noch keine Frau daneben, die 3 Orgasmen aushalten und noch eine Stunde lang gestreichelt werden möchte...
    Der ganze Viagra-Kult ist nur lächerlich, so lächerlich wie die Diskriminierung der Onanie in der heterosexuellen Ehe! :-P
    Aber es gibt nun mal Menschen, die Sexualität "abarbeiten" müssen, wie die Bergsteiger. Andere geniessen ohne Stress und haben mit den Partnern eine gute (freie)Zeit!
  • Antworten » | Direktlink »
#4 Mr.MAnonym
  • 23.11.2009, 17:42h
  • wenn ich die salbe anaesthesin benutze "Auf die eichel auftrage" und danach mit meiner freundin schlafe müsste doch eigentlich ihre vagina auch beteubt werden!!! Oder???
  • Antworten » | Direktlink »
#5 UdoAnonym