Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?947

Seattle Über 20.000 Menschen haben am Samstag in Seattle (US-Bundesstaat Washington) gegen die Homo-Ehe demonstriert. Der Protest fand im Stadion der Baseball-Mannschaft Seattle Mariners statt. Organisiert wurde die Veranstaltung von "Mayday für die Ehe", einer Gruppe von evangelikalen Kirchen und Organisationen. Für das Event wurden ganze Kirchengemeiden in Bussen nach Seattle gefahren. Die Organisatoren haben 120.000 Dollar (100.000 Euro) Miete für das Stadion gezahlt, der Eintritt für die Demonstranten war jedoch kostenlos. Matt Daniels, Sprecher der Gruppe "Allianz für die Ehe", wertete die Demonstration gegenüber einem lokalen Fernsehsender als Erfolg: "Keine Frage, die Welle rollt. Der schlafende Riese wacht endlich auf, das ist nur der Anfang." (dk)



#1 dietmarAnonym
  • 04.05.2004, 02:16h
  • Wär mal an der Zeit daß die Homos in den USA - Gegendemonstrationen gegen diese Pseudoreligiösen unternehmen..
  • Antworten » | Direktlink »
#2 NormanAnonym
  • 05.05.2004, 11:59h
  • Tja, so ist das in den USA: Solange man etwas kostenlos bekommt, sind alle begeistert dabei. Wenn das aber irgendwann nicht mehr so ist, sinkt auch genauso schnell das Interesse der Menschen. Wie wunderbar berechenbar die Amerikaner doch sind.
    Hoffentlich macht irgenwann einmal jemand diesen ewig Vorgestrigen den Garaus.
  • Antworten » | Direktlink »