Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?9490

In seiner neu erschienen Biografie "Achterbahn meiner Gefühle" plaudert Schlagerstar Patrick Lindner aus dem Nähkästchen: So berichtet er, dass seine Eltern ihn einst zum Arzt schicken wollten, damit er ein braver Hetero-Bub wird.

"Ich hatte größte Probleme als Jugendlicher", berichtet der 1960 in München geborene Musiker. "Meine Eltern konnten mit meiner Orientierung nicht umgehen. Sie meinten, ein Arzt könne helfen. Mittlerweile wissen wir ja, dass das nichts bringt." Denn "sexuelle Orientierung ist eine Veranlagung, für die man nichts kann", weiß Lindner heute. Leider gebe es aber "noch viele Menschen, die damit Probleme haben und über die Veranlagung Witze machen", fährt der 48-Jährige fort.

Youtube | Patrick Lindner vor kurzem in Andy Borgs 'Musikantenstadl': 'Weil wir alle keine Engel sind'

Kritik an Praunheim-Outing

Unglücklich war der Sänger, der 1989 mit "Die kloane Tür zum Paradies" den künstlerischen Durchbruch schaffte, über das Outing durch Regisseur Rosa von Praunheim 1992 in der SDR-Sendung "Pro und Contra". "Da erdreistet sich ein Filmemacher, im Fernsehen über Lebensformen und sexuelle Veranlagungen Dritter zu berichten", zürnt der in der Schweiz lebende Bayer. "Das sind Dinge, die ich bis zum heutigen Tag verabscheue."

Bereits zuvor hatte Lindner in Interviews erklärt, dass sein Coming-out "ganz grauenhaft" gewesen sei (queer.de berichtete).

In dem Buch berichtet er auch viel über sein Pflegekind und sein Leben als schwuler Volksmusikant. Zwischendurch gibt er auch seine Lieblingsgerichte zum Besten, so gibt es im Hause Lindner am Weihnachtstag "Gröstl von der Gans mit Kartofelknödel und Blaukraut". (dk)



Patrick Lindner startet Stiftung für LGBT-Jugendliche

Am Donnerstag hat die Münchener Patrick-Lindner-Stiftung ihre Arbeit aufgenommen. Der Schlagersänger will damit jungen Schwulen, Lesben, Bi- und Transsexuellen beistehen.
Patrick Lindner erspielt 200.000 Euro für Regenbogen-Stiftung

In der ZDF-Quizshow "Rette die Million" hat Schlagersänger Patrick Lindner am Donnerstagabend 200.000 Euro gewonnen, die er für ein Jugendprojekt der Münchner Regenbogen-Stiftung spenden möchte
Patrick Lindner: "Jede Falte ist ein Stück Leben"

Der schwule Schlagerstar feierte Ende September seinen 50. Geburtstag. Im queer.de-Interview spricht er über das Älterwerden, seinen nun pubertären Adoptivsohn und sein neues Album.
#1 Tufir
  • 16.10.2008, 19:37h
  • Hätten sie mal lieber versucht, seinen Musikgeschmack zu heilen. Dafür ist man immerhin selber verantwortlich.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 antos
  • 16.10.2008, 19:58h
  • Antwort auf #1 von Tufir
  • So ist es. Und der zitierte Satz ist auch scheiße:

    "Denn "sexuelle Orientierung ist eine Veranlagung, für die man nichts kann", weiß Lindner heute."

    "...für die man nichts kann" - da schwingt ja noch das Sündhafte mit.

    Welten liegen zwischen einem solchen Satz und Wowereits "...bin...íst...gut so".
  • Antworten » | Direktlink »
#3 Thomas62Anonym
  • 16.10.2008, 21:25h
  • Oh, das war damals durchaus gang und gäbe.
    Ich erinnere mich noch wie meine Großmutter mal gefragt hatte ob man " das" nicht irgendwie "rausschneiden" könne, es also operativ entfernen ...
    Später war sie dann die erste und Einzige die mich gefragt hatte ob ich denn einen Freund hätte.
  • Antworten » | Direktlink »
#4 FoXXXynessEhemaliges Profil
  • 16.10.2008, 23:20h
  • Wie oft denn noch: Schwulsein läßt sich gar nicht therapieren! Immer diese Ewiggestrigen!
  • Antworten » | Direktlink »
#5 RabaukeAnonym
  • 17.10.2008, 10:30h
  • Sein Outing erfährt Jeder und Jede anders. Meine Eltern hatten damals einen kleinen Gasthof mit paar Zimmern. Ich weis es noch wie damals. Mitten im Gästebetrieb stand ich in der Küche. Der Gasthof rammelvoll mit Gästen. Mein Vater rannte hin und her...........klatschte das Essen auf die Teller und meine Mutter äugte vorsichtig auf das was er da anrichtete. Ich stellte mich mitten in die Küche und sagte: " Ich hab jetzt einen Freund." Meine Ellis sahen mich an und einen Moment , schien die Zeit und beide wie versteinert mich ansehend, still zu stehen. "Aber sonst haste keine anderen Probleme"- sagte meine Mutter und verschwand mit fünf Tellern auf dem Arm. Abends, als dann geschlossen wurde, saßen wir am Stammtisch und haben ne Flasche Whisky mit cola "ermordet". Am nächsten Morgen saß Dave am Frühstückstisch und fertig. Ich kenne aber auch genügend gegensätzliche Sachen von meinen Freunden. Es ist nicht überall easy.
  • Antworten » | Direktlink »
#6 Marie Therese Anonym
  • 22.05.2010, 18:41h
  • Patrick Lindner ist ein wunderbarer Mann und ich
    weis was er tut er isst kein schlechter Mensch weil
    ich vor kurzen zeit verliebt ich war . Ich selbst bin
    lesbisch und ich heirate am 2 August mit meiner
    Freundin Franziska Winkler meine Arbeitskollegin
    zum Gelegenheit wie sie es sehn ich bin genau
    wie Patrick Lindner aber anderst diesmal

    Deine Marie Therese
  • Antworten » | Direktlink »