Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?9527

Die Vizepräsidentschaftskandidatin der Republikaner, Sarah Palin, fordert ein Verbot der Ehe für Lesben und Schwule in der US-Bundesverfassung. Damit widerspricht sie sogar ihrem Chef John McCain, der die Homo-Ehe zwar ebenfalls ablehnt, die gesetzlichen Regelungen aber den einzelnen Bundesstaaten überlassen will.

In einem Interview mit dem "Christian Broadcasting Network" führte Palin aus, dass sie bereits 1998 für ein Verbot von Homo-Ehen in ihrer Heimat Alaska gestimmt habe: "Ich habe wie die große Mehrheit der Bevölkerung von Alaska für eine Verfassungsänderung gestimmt, die die Ehe als Verbindung zwischen Mann und Frau bestimmt. Ich würde mir wünschen, das auch auf Bundesebene durchzusetzen. Ich unterstütze die Homo-Ehe nicht."

Nichtsdestotrotz sieht sich Palin selbst als "tolerant". Dem US-Fernsehsender CBS erzählte sie, dass eine ihrer besten Freundinnen lesbisch sei. Im TV-Duell mit dem demokratischen Vizepräsidentschaftskandidatin Joe Biden hatte die Gouverneurin von Alaska angeregt, dass schwul-lesbische Paare "Verträge zwischen Parteien" abschließen sollten. Auch ein Besuchsrecht für homosexuelle Partner im Krankenhaus würde eine McCain-Palin-Regierung "nicht in Frage stellen". (cw)



Kalifornien ist nicht Utah

Homorechte sind niemals sicher. Das ist die Erkenntnis des politischen Erdbebens in Kalifornien, das bis gestern noch als liberal galt.
Kalifornien: Erstmals Homo-Ehe wieder abgeschafft

In den vergangenen Monaten haben rund 20.000 Homo-Paare in Kalifornien geheiratet - damit ist jetzt dank Volkes Wille Schluss.
Sieg für Obama - Niederlage für Homo-Ehe

Um 5:00 Uhr deutscher Zeit verkündete CNN, dass Barack Obama neuer US-Präsident ist. Auch Schwule und Lesben setzen große Hoffnungen auf den Demokraten. Dagegen gab es bei vier Homo-Referenden vier Niederlagen - die schmerzhafteste in Kalifornien: Dort wurde (mit großer Wahrscheinlichkeit) die Homo-Ehe abgeschafft.

19 Kommentare

#1 RabaukeAnonym
  • 24.10.2008, 10:47h
  • Lieber Gott!!!! Bitte schick dieser dummen Frau Palin ein Zug, ein Auto, einen Track, ein Starkstromkabel in die Badewanne, einen Blitz (nicht zur Erleuchtung) oder einen offenen Gullydeckel.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 Tufir
#3 nino89
  • 24.10.2008, 12:04h
  • Wenn ich sowas lese, dann frage ich mich, wo so viel Dummheit herkommt? Na gut, vielleicht hat Frau Palin ihre Intelligenz zusammen mit den 150.000$ für ihre Kleidung weggegeben?!!?
    Und diese Kleidung wird mit Sicherheit von keinem einzigen schwulen Designer gemacht, nein...
    Bei Frau Palins Kleidung ist bestimmt so was wie ein Bio-label drauf, aber eben eins, was "100% Homo-frei hergestellt" garantiert.
  • Antworten » | Direktlink »
#4 stephAnonym
  • 24.10.2008, 13:01h
  • hallo

    wann tritt dieser große irrtum eigentlich endlich ab? begreift sie denn nicht, dass das kontraproduktiv ist? will die die wahl gar nicht gewinnen?

    in deutschland wäre diese politikerin schon lange nicht mehr haltbar...

    an der stelle ihrer lesbischen freundin würde ich ihr die freundschaft kündigen! und was ist mit der aussage, das die usa ein freies land ist? wann merkt jemand, das die amerikanischen christen fundamental geworden sind wie die von denen verhassten islamisten?

    die amerikaner sind so verdammt stolz, das sie den fortschritt gar nicht mehr mitbekommen...europa und der rest der welt zieht an denen vorbei...

    lg steph
  • Antworten » | Direktlink »
#5 Kalamari
  • 24.10.2008, 13:34h
  • Solche Grinsekuchen versauen es zur Zeit überall.
    Ypsilanti hats in Deutschland vorgemacht, wie man eine Partei den Abgrund runter schmeißt ! :D

    Scheint in Mode gekommen zu sein, so viel Scheiße zu labern. Viel Erfolg du dumme ...
  • Antworten » | Direktlink »
#6 IchAnonym
#7 MarvinProfil
  • 24.10.2008, 16:53hBruchköbel
  • Boah, das darf doch wohl nicht wahr sein!!! Wie ich diese verdammte Schlampe hasse!! Entschuldigt bitte den Ausdruck, aber diese Frau gehört echt auf den Scheiterhaufen... Was bin ich froh, dass Barack Obama allem Anschein an vorne liegt und wohl auch gewinnen wird... Mit dieser Giftschlange an der Macht würden uns nämlich alles andere als rosige Zeiten bevorstehen (auch wenn wir in Europa leben, aber Amerika beeinflusst ja auch ein bisschen den Rest der Welt)

    Vor allem der Satz von ihr, sie sei ja tolerant gegenüber Schwulen und Lesben war einfach nur lächerlich! Sie schadet doch mit dem Homo-Ehe-Verbot ihrer vermeintlichen lesbischen Freundin nur... und sowas nennt sich tolerant! Dieses Miststück! Wie scheiße konservativ die schon aussieht!
  • Antworten » | Direktlink »
#8 AmiInBerlinProfil
  • 24.10.2008, 17:27hBerlin
  • Antwort auf #7 von Marvin
  • "Vor allem der Satz von ihr, sie sei ja tolerant gegenüber Schwulen und Lesben war einfach nur lächerlich!"

    I hope no one is offended if I write in English, my native language, but I can understand fully what is written here in German.

    I watched the Biden-Palin debate when I was in the USA, thus, no translation. Although I have already voted for Sen. Obama, I was deeply disappointed in Sen. Biden's answer to the question about homosexual rights/marriage. But, more disconcerting was Gov. Palin's answer that she would be "tolerant".
    While "tolerance" in and of itself is good, the way she used it was not, although most in the USA saw her use as positive.
    As I understood her, she used "tolerant/tolerate" in the weakest sense of the word: she would "put up" with us, with no promise of anything positive.
    Her support of a constitutional amendment banning gay marriage shows the true intent behind her words. (It's also likely a way to get more votes, such as those California voters who oppose Proposition 8, which amends the California constitution to ban gay marriage.)
    Oddly, the Republicans always cry for "less government". It's clear that they only mean it in regard to government control of those institutions that make them wealthy (Big Business), but they want to increase governmental control of private lives. Most sane people recognize that this outcry for a constitutional amendment is parallel to the amendment that established Prohibition, which was the only amendment to later be repealed. The US constitution is intended to be a general framework of our government/legal system, and not a collection of moral or social rules. Some day the Republicans will learn that, I hope.
  • Antworten » | Direktlink »
#9 Katrin
  • 24.10.2008, 18:17h
  • Antwort auf #8 von AmiInBerlin
  • God bless America and bless Palin. She deserves it. If really wanted she can apply to amend the constitution, but she knows she would fail and thus she bullshits her supporters and hopes to bullshit a few faggot Reps intending to vote Obama. The ambitions of the present Government to rule the world and the desire to pave the way for free business of the financial giants has drawn the world into a deep crises and loaded huge burdens on Joe Bloke's shoulders. But also the middle class lost and struggles to pay the school bill and the rich lost this time as well, has their share values gone to half. Time to wake up and pay the bill. No time to listen to mental garbage from Palin. God bless you and Palin and all other Yanks and North America and the boys in Irak and....

    Katrin Denise
  • Antworten » | Direktlink »
#10 FoXXXynessEhemaliges Profil
  • 25.10.2008, 18:43h
  • Frau Palin sollte sich endlich um das kümmern, was sie am besten kann: Schön sein und den Mund halten. Ihre Vorschlag ist was fürs Klo: reinwerfen und runterspülen!
  • Antworten » | Direktlink »