Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?9574

Der Hollywood-Schauspieler Tom Lenk ("Buffy – Im Bann der Dämonen") hat im US-Szenemagazin "The Advocate" erklärt, er sei schwul.

Lenk gab als Grund für das Coming-out an, dass er in seiner Sitcom "Do not Disurb" seinen Co-Star Jerry O’Connell ("Sliders", "Crossing Jordan") geküsst habe. Daher sei das Timing jetzt perfekt gewesen, erklärte der 32-jährige Kalifornier. Er erklärte ferner, dass er erst im Laufe der Zeit mitbekommen habe, wie sich sei Management jahrelang über seine Homosexualität lustig gemacht hatte. Dabei habe er die Welt der Schauspielerei in seiner Schulzeit entdeckt, um von seiner homophoben Umwelt in der Kleinstadt Camarillo auszubrechen.

Die Serie "Do Not Disturb" ist nach nur wenigen Folgen vom Sender Fox wegen schlechter Einschaltquoten abgesetzt worden. Lenk hat zuvor in mehreren Film- und Fernsehproduktionen mitgewirkt, darunter etwa den TV-Serien "House", "Judging Amy" und "Six Feet Under".

Populär wurde er durch seine Rolle als Andrew Wells in den Serien "Buffy – Im Bann der Vampire" und "Angel – Jäger der Finsternis". Wegen der doppeldeutigen Darstellung seiner Serien-Figur ist bereits jetzt viel über Lenks Sexualität spekuliert worden. Obwohl Andrew Wells nie offiziell als schwul dargestellt wurde, ist er von "AfterElton.com" zur zehntbesten schwulen oder bisexuellen Figur in einer Science-Fiction-Serie ernannt worden. (dk)



#1 seb1983
#2 SaschaEhemaliges Profil
#3 nurAnonym
#4 RabaukeAnonym
  • 04.11.2008, 12:21h
  • Wer will das jetzt Wissen? Bekommt er keine Rollen mehr oder wieso teilt er uns und der Welt seine Homosexualität mit???? Also wenn´s so einfach ist, an ne Rolle, Kohle, Ruhm und vielleicht sogar nen Oscar zu kommen, dann oute ich mich jetzt auch mal. Ich bin eigentlich "Paris Hilton":).
  • Antworten » | Direktlink »
#5 VolumeProProfil
#6 apfelmaikProfil
  • 04.11.2008, 16:23hHerford
  • Übrigens ist es quatsch, dass seine Figur "Andrew" nicht offiziell schwul war.
    Andrew war im laufe der Serie in zwei Männer verliebt.
    Das einzige was er nicht gemacht hat, war eine öffentlicher Erklärung, dass er schwul ist.
    Aber ansonsten war das ein richtig schwuler Charakter.

    Ich war damals etwas in Tom Lenk verknallt.
    Seine neue Frisur ist allerdings eine Katastrophe.
  • Antworten » | Direktlink »