Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://www.queer.de/detail.php?article_id=9583
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Kalifornien: Erstmals Homo-Ehe wieder abgeschafft


#3 SaschaEhemaliges Profil
  • 06.11.2008, 01:56h
  • Antwort auf #2 von Ich
  • Das gilt zumindest solange, als man das Volk bewusst dumm macht, dumm hält oder für dumm verkaufen will und ihm den vollen Zugang zu sämtlichen Daten, Fakten und relevanten Informationen verwehrt bzw. Entscheidungen hinter verschlossenen Türen und ohne jede demokratische Kontrolle abwickeln will - wie es in der Mehrzahl der Fälle bekanntermaße der Fall ist. Würde man an diesem Status quo etwas ändern, bräuchte eine wahrhaft freiheitlich-demokratische Gesellschaft keine Handlanger des großen Kapitals und selbsternannten Wahrheitskünder mehr, die dem dummen Volk eintrichtern, was angeblich das Beste ist (Es stellt sich dabei ja immer die Frage: Das Beste für wen?)

    Daher verfehlst du leider aus demokratietheoretischer und -praktischer Sicht den entscheidenden Punkt. Bei dem hier diskutierten Thema geht es darum, dass fundamentale Menschen- und Bürgerrechte, d.h. insbesondere auch der Schutz von Minderheiten (!) niemals zum Gegenstand einer Mehrheitsabstimmung gemacht werden darf. Diese Grundsätze müssen schließlich das unabänderliche Fundament jeder freiheitlich-demokratischen Gesellschaftsordnung bilden.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #2 springen »

» zurück zum Artikel