Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://www.queer.de/detail.php?article_id=9612
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Obama fördert Kondome


#16 gatopardo
  • 13.11.2008, 15:33h
  • Antwort auf #14 von Tufir
  • Dazu fällt mir ein Interview Kissingers in "Die Zeit" ein, wo er Bush als nicht so dumm bezeichnet, für den man ihn hält. Das mag in seiner Eigenschaft als menschlich frömmelnder Betbruder nach aussen, der seine persönlichen Vorteile und die seiner Kumpane stets vor das Gemeinwohl und den Frieden in der Welt stellte, so ungefähr stimmen ? Allein das Auftreten von Obama signalisiert aber schon jetzt, dass eine andere Kaste ins Weisse Haus einzieht. Bleibt die bange Frage, wie da noch 46% für die Fortsetzung der Zerstörung humanistischer Werte abstimmen konnten ?
  • Antworten » | Direktlink » | zu #14 springen »
#15 gatopardo
#14 Tufir
#13 AntichristProfil
#12 Chris_Anonym
#11 gatopardo
#10 Michel
#9 gatopardo
  • 12.11.2008, 14:51h
  • Dieser Artikel spricht aus, was wir alle denken: Obama kommt gerade noch rechtzeitig oder eventuell gar zu spät, um diese agressive, räuberische,verlogen-heuchlerische und abergläubische Clique zu verjagen, mit der wir alle einen Schritt weiter am Abgrund unseres Planeten angelangt sind. Ich glaube diesem Intellektuellen ferner nicht, dass er religiös ist. Aber taktisch war sein Bekenntnis zu Gott und der Welt vielleicht eher zu verstehen. Euphorie ist nun aber vermutlich eine Illusion, denn er wird sich den Forderungen des Pentagon, der lauernden Banker, Börsenspekulanten und "barmherzigen" Betschwestern und -brüder nicht so einfach entziehen können.
  • Antworten » | Direktlink »
#8 pupsAnonym
  • 12.11.2008, 07:58h
  • Antwort auf #7 von mok120
  • Natürlich waren sie das. Waren sie doch von den Kirchen erdacht und mit Milliarden US Dollar von dem völlig inkompetenten US Präsidenten G. W. Bush gefördert. Wäre diese Kombination Kirche/Bush nicht so gefährlich, hätte man über sie wirklich lachen können. Wir dürfen erleichtert aufatmen, dass diese Ära nun vorüber ist. Bleibt zu hoffen, dass Obama nicht ebenfalls noch in die kirchliche Öltonne tritt, sondern sein Land mit Verstand regiert. Der Anfang scheint jedenfalls vielversprechend.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #7 springen »
#7 mok120Profil
#6 Diz!Anonym
#5 Thomas62Anonym
  • 11.11.2008, 16:54h
  • Klingt ja alles ganz toll.
    Kinder, freut euch aber nicht zu früh.
    Versprochen wurde und wird immer viel, ganz besonders am Anfang und vor allem in der Politik ...
    schon vergessen???
    Mittlerweile glaube ich den Versprechungen erst wenn sie in die Tat umgesetzt wurden...
  • Antworten » | Direktlink »
#4 FloAnonym
  • 11.11.2008, 14:16h
  • Bravo!!!

    Man darf nicht Menschenleben und die Gesundheit von Menschen opfern, nur um irgendwelche kruden pseudoreligiösen Ansichten (noch dazu Lügen) durchzusetzen...

    Hoffentlich führt Obama sein Land auch in anderen Fragen aus der Steinzeit in die moderne Demokratie...
  • Antworten » | Direktlink »
#3 goddamned liberalAnonym
#2 TimmAnonym
#1 Tim_ChrisProfil
  • 11.11.2008, 13:39hBremen
  • Es scheint sich etwas positives zu bewegen, im Staate USA. Erfreulich... nein, sogar mehr als erfreulich. Endlich wird mal in die richtige Richtung - Kondom, statt erzwungene Enthaltsamkeit; Antidiskriminierung im Regierungsapparat - gedacht. :-)
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel