Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?9653

Stefan Petzner hat den Vorsitz der rechtspopulistischen Partei BZÖ abgeben müssen - offenbar weil er zu sehr den trauernden Nebenwitwer des verstorbenen Jörg Haider gegeben hat.

Petzner trat am Mittwochabend von seinem Amt zurück. Nachfolger wird Herbert Scheibner, der frühere Verteidigungsminister und FPÖ-Klubobmann (Fraktionschef).

Österreichische Medien mutmaßen, dass Petzner wegen seiner allzu großen Nähe zu Haider seinen Hut nehmen musste. So weinte der 27-jährige "Nebenwitwer" bei einer Pressekonferenz nach dem Tod seines Parteichefs. Er breitete auch öffentlich aus, wie er im Kärntner Anwesen Haiders übernachtete - mit Zustimmung der Ehefrau, wie er betonte. Nachdem die geschockte Partei den Jungspund schnell zum Parteichef erkoren hatte, zog sich dieser tagelang zurück. Angeblich trauerte er allein in seiner Wohnung.

Das war seiner nicht gerade als homofreundlich geltenden Partei offenbar zu viel. Petzner selbst bleibt aber dabei, dass er nicht "abmontiert" worden sei, wie er im Österreichischen Rundfunk (ORF) erklärte. Allerdings ist das schon seine zweite Niederlage: Ende Oktober verweigerten ihm seine Parteifreunde den Posten des Fraktionsvorsitzenden (queer.de berichtete).

Der Tod Jörg Haiders am 11. Oktober diesen Jahres heizte die Homo-Gerüchte weiter an. Der Kärntner Landeshauptmann (Ministerpräsident) hatte kurz vor seinem Autounfall in einer bekannten Klagenfurter Schwulenbar mit ein paar Jungs nach Augenzeugenberichten ausgiebig gefeiert (queer.de berichtete). Auch in seiner Partei hat er sich mit jungen Bewunderern umgeben ("Haiders Buberlpartie"). Das Lieblings-Buberl war offenbar Petzner.

Das Bündnis Zukunft Österreich hatte noch im Oktober bei den Nationalratswahlen seinen Stimmenanteil mehr als verdoppeln können. Haider hatte nach dem Erfolg vor, in die Bundespolitik zurückzukehren. (dk)



Haider lebt - 1. April 2021

Peter Kerns schräge Polit-Satire ist jetzt auf DVD erschienen - sie enstand sechs Jahre vor dem tödlichen Unfall des Rechtspopulisten.

11 Kommentare

#1 stromboliProfil
  • 20.11.2008, 15:56hberlin
  • coitus interruptus im parteigedärme seiner männerbündlerischen BZÖ spezis.
    Das nenn ich einen politischen quicky
  • Antworten » | Direktlink »
#2 RabaukeAnonym
  • 21.11.2008, 15:45h
  • "Petze , Petze ging in Laden.....wollte dreimal Käse haben....Käse, Käse gab es nicht.....Petze, Petze ärgert sich. Ich stimme meinem Vorredner voll und ganz zu. "Ja, die Welt ist schön."
  • Antworten » | Direktlink »
#3 Syrius458Ehemaliges Profil
  • 21.11.2008, 15:52h
  • ...ich denke die werden jetzt alles, das irgendwie nach "schwulen Allüren" wirkt, aus den wichtigen Gremien entfernen (säubern) mit der Hoffnung damit Ihr Wäherpotential zu halten bzw zu vergrössern und noch rechtslastiger werden.
    Eigentlich finde ich es schade, dass Petzner und Co
    nicht weiter so ,mit ihrer Blödheit ,an wichtigen Stellen der Partei, für deren Verruf sorgen können.Ich denke dass hätte dem Rechtspopulismus eher geschadet.Die " Buberln" der Nach- Haider- Ära werden jetzt wohl für alles rangenommen was man sich bei Haider nicht getraut hat.Haider selbst wird man, wie in Bayern den Kini,weiterhin verehren.Der Rest ist ...schweigen.
  • Antworten » | Direktlink »
#4 HannibalEhemaliges Profil
#5 KonstantinEhemaliges Profil
  • 21.11.2008, 18:52h
  • Mal ganz davon abgesehen, dass mir der Petzner auf Grund seiner "Freundschaft" zu Herrn H2 völlig unsympatisch ist, aber irgnend wie find ich den süß! Würde ich nicht vom Tresen schubsen!
  • Antworten » | Direktlink »
#6 AntichristProfil
  • 22.11.2008, 08:03hHH
  • Antwort auf #5 von Konstantin
  • "irgnend wie find ich den süß! Würde ich nicht vom Tresen schubsen!"
    Würde ich ebenfalls nicht. Haben wollte ich ihn aber auch nicht. Dafür sieht er mir zu gestriegelt, sowie allürenbehaftet aus. Es würde mich nicht wundern, wenn er einmal im Monat an PMS leidet.
  • Antworten » | Direktlink »
#7 RoseLE
#8 stromboliProfil
  • 24.11.2008, 09:47hberlin
  • Antwort auf #6 von Antichrist
  • woher wisst ihr immer solch überaus wichtigen dinge: PMS ...
    endlich habe ich ein erklärungsmuster für diverse beiträge die mir hier begegneten
    wer von unseren verantwortungsträgern leidet denn ebenfalls? Namen bitte diskret im kummerkasten abgeben!
  • Antworten » | Direktlink »
#9 AntichristProfil
#10 stromboliProfil