Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?9680

Der Welt-AIDS-Tag findet zum 20. Mal statt. Der 1. Dezember, an dem für Solidarität und Vorsorge geworben wird, ist inzwischen prall gefüllt mit Benefiz-Galas, Spendenpartys und sonstigen Events.

Von Carsten Weidemann

Am kommenden Wochenende werden sie sich wieder in den Weg der durch die Fußgängerzone hastenden Weihnachtsshopper stellen, die Prominenten mit der Spendendose in der Hand und der Roten Schleife am Revers. Schauspieler, Künstler, Politiker und viele engagierte Ehrenamtler sammeln für die Arbeit der Aids-Hilfen. Das tun sie unermüdlich seit 1988. Der Welt-AIDS-Tag, der vor 20 Jahren erstmals von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) ausgerufen wurde, ist ein sehr vitaler Gedenktag. Rund um den 1. Dezember finden bundesweit neben den Infoständen in den Innenstädten Dutzende von Veranstaltungen statt.

In Berlin wird beim "Red Ribbon Rave" getanzt, in Düsseldorf steigen Spendenwillige in einen LTU-Flieger, um bei Travestie und Prosecco ein paar Runden über den Wolken zu drehen. Das betuchtere Publikum besuchte bereits im November die Operngala der Deutschen AIDS-Stiftung. Und Hella von Sinnen kloppt ein paar Runden Benefiz-Skat. Eine Übersicht über die wichtigsten Veranstaltungen gibt es in unserer Terminübersicht.

Das Meinungsportal Sozioland will bei all dem Getrommel zum WAT wissen, ob die Botschaften überhaupt noch ankommen, und hat deswegen eine Online-Umfrage gestartet, bei der jeder mitmachen kann. Die Fragen, die man sich dort stellt: "Kann der Welt-Aids-Tag zwei Jahrzehnte nach seiner erstmaligen Durchführung den Einzelnen noch erreichen? Wie werden die aktuellen Kampagnen bewertet? Und welchen Einfluss haben Prominente beim Kampf gegen HIV und Aids?" Es locken ein paar Sachpreise nach dem Ausfüllen des Fragebogens.

Wer sich von all dem Trubel um den WAT fernhalten will, der kann auch von daheim seine Solidarität zeigen. Im Internet erklärt man sich auf der Website www.welt-aids-tag.de mit wenigen Klicks zum Botschafter, außerdem lässt sich die Rote Schleife als Datei herunterladen, um sie virtuell an die eigene Website zu heften.



#1 VolumeProProfil
  • 28.11.2008, 15:15hMönchengladbach
  • Das Engagement von Phillip Lahm finde ich richtig gut.

    Er ist der einzige Nationalspieler, der seine Bekanntheit für gute Zwecke nutzt und sowas ist echt klasse.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 FoXXXynessEhemaliges Profil