Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?9691

Der Verbotsantrag der Lokalverwaltung des Istanbuler Stadtteils Beyoglu gegen den wichtigsten türkischen Schwulen-, Lesben- und Transgenderverband ist vor dem Obersten Berufungsgericht in Ankara gescheitert.

"Lambda Istanbul" war u.a. vorgeworfen worden, die "öffentliche Moral" zu schädigen: Der Verein verstoße zudem gegen Artikel 41 der türkischen Verfassung , der "den Frieden und das Wohlergehen der Familie" als Staatsziel festschreibe, so die Lokalverwaltung von Beyoglu.

Die Hirschfeld-Eddy-Stiftung und der Lesben- und Schwulenverband in Deutschland (LSVD) hatten den Kampf der Istanbuler Lesben und Schwulen um ihre bürgerlichen und politischen Rechte aktiv unterstützt. " Diese internationale Solidarität war sicher nicht ohne Eindruck auf die Diskussion in der Türkei", kommentierte der grüne Bundestagsabgeordnete Volker Beck das Urteil. Die "mutigen Aktivisten" hätten "der türkischen Demokratie einen wichtigen Dienst erwiesen".

Obwohl Homosexualität in der Türkei nicht verboten ist, werden Homo- und Transsexuelle von den Behörden und der Justiz systematisch schikaniert. Die Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch warnte, dass die Türkei wegen der Diskriminierung von Lesben und Schwulen noch nicht EU-reif sei.



13 Kommentare

#1 Peter B.Anonym
  • 01.12.2008, 09:42h
  • Nach den deprimierenden Neuigkeiten der letzten Wochen endlich mal ein Lichtblick.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 RabaukeAnonym
  • 01.12.2008, 10:21h
  • "Das die Türkei, wegen der Diskriminierung von Lesben uns Schwulen noch nicht EU-reif sei."

    Wie Bitteschön möchte man denn diese "Wilden" auch zur Vernunft bringen? Damit meine ich nicht das türkische Volk, sondern die Verantwortlichen aus Politik und Wirtschaft.
  • Antworten » | Direktlink »
#3 XDAAnonym
  • 01.12.2008, 17:46h
  • "Das die Türkei, wegen der Diskriminierung von Lesben uns Schwulen noch nicht EU-reif sei."

    Wenn sie nur wg der Diskriminierung von Lesben uns Schwulen noch nicht EU-reif wäre, wäre es ja schon super. Allein die Stellung der Frau und die allgemeine Menschenrechtssituation in Türkiye ist doch mehr als EU-unreif.
  • Antworten » | Direktlink »
#4 hwAnonym
#5 hwAnonym
#6 NurAnonym
  • 01.12.2008, 22:20h
  • Antwort auf #3 von XDA
  • wie recht du hast!
    manchmal wirkt die türkei sehr modern.....aber die wenigen lücken/defizite/altertümlichkeiten in ihrer infrastuktur, sind eben genau die jenigen die das land in seiner entwicklung von heute auf morgen zurück katapultieren und dann müssen die menschen die für ein modernes miteinander arbeiten wieder von vorne anfangen...

    alles in allem bleibt mir nur eine frage: gibt es überhaupt ein homophiles land?
  • Antworten » | Direktlink »
#7 seb1983
#8 gooddamned liberalAnonym
  • 02.12.2008, 18:09h
  • Im Justizsystem der Türkei sitzen noch kemalistische Restbestände. Es scheint aber nur eine Frage der Zeit zu sein, bis auch diese Institutionen religiös unterwandert sind!

    Leider!
  • Antworten » | Direktlink »
#9 hwAnonym
  • 02.12.2008, 18:28h
  • Antwort auf #7 von seb1983
  • ganz im ernst.
    die freunde von der union verstehen was von wirtschaft und mathmatik !

    grade heute auf dem parteitag.

    kaum haben die mitbekommen, dass schwarzenegger
    in kalifornien den finanznotstand ausrief,
    haben die blitzschnell reagiert und einen
    antrag eingebracht der deutschen sprache
    verfassungsrang zu geben.

    der riegel wäre schon mal vorgeschoben.

    so stünde dann immer eine/r an der spitze, der allzeit gewähr dafür bietet sich für die freiheitliche, finanzielle , uw., usf. Grundordnung einzusetzen; so vermutlich der plan.

    die merkel, ich sag's ja....

    grüß auch mal recht nett die "kanzlerin der herzen" !,
  • Antworten » | Direktlink »
#10 hwAnonym
  • 02.12.2008, 18:37h
  • Antwort auf #8 von gooddamned liberal
  • klar, die anderen sitzen grottenfett in den konzernetagen, im generalsstab, in der versicherungs-,
    bank- und finanzvorständen, und reisen mit dem arsch ein, was die verfassung ansatzweise hervorgebracht hat.

    kennst du lavalampen ?
  • Antworten » | Direktlink »