Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?9715

Der schwule Bundestagsabgeordnete Volker Beck wurde am Samstag von der Landesdelegiertenkonferenz der Grünen NRW auf Platz 2 der Landesliste für die Bundestagswahl 2009 gewählt.

Der 48-jährige Kölner gewann damit die Kampfabstimmung um den männlichen Spitzenplatz gegen den ehemaligen Grünen-Landeschef Frithjof Schmidt. Auf Platz eins wurde die frühere Umweltministerin Bärbel Höhn gewählt-

Im Jahr 1994 zog Beck erstmals über die NRW-Landesliste in den Deutschen Bundestag ein. Dort wählte seine Fraktion den Nicht-Juristen zum rechtspolitischen Sprecher. Nach den Wahlen 1998 wurde er zusätzlich im Fraktionsvorstand Politischer Koordinator des Fraktionsarbeitskreises Innen, Recht, Frauen und Jugend. Nach der Bundestagswahl 2002 wählte ihn die Fraktion erstmals zum Ersten Parlamentarischen Geschäftsführer im Fraktionsvorstand, 2005 wurde er wiedergewählt. Beck ist außerdem Mitglied im Parteirat von Bündnis 90/Die Grünen. (cw)



18 Kommentare

#1 LucjanAnonym
  • 07.12.2008, 13:06h
  • ich finde ihn einfach sympathisch, nachdem er ja auch bi facebook vertreten ist ;)
  • Antworten » | Direktlink »
#2 alexander
#3 goddamned liberalAnonym
  • 07.12.2008, 17:07h
  • Volker Beck hat durch jahrelange solide und geduldige Arbeit viel erreicht.

    Ich frage mich nur, wann heterosexuelle Politiker endlich erkennen, dass der Kampf gegen Homophobie nicht nur eine Aufgabe für ihre schwulen Kollegen (wie eben den unermüdlichen Volker Beck) ist...

    Da liegt gerade hierzulande noch viel im Argen...
  • Antworten » | Direktlink »
#4 Liedel
  • 07.12.2008, 17:37h
  • Ja, wir brauchen ihn...bei allem, was uns in den nächsten Jahren so bevorstehen könnte. Wenn man so beobachtet, wie sich unsere Gegner am rechtskatholischen bzw. evangelikalen Rand formieren, müsste es mehr von seiner Sorte geben. Nicht nur bei den Grünen...
  • Antworten » | Direktlink »
#5 nino89
  • 07.12.2008, 18:56h
  • Japp, hoffe, dass er noch lange für unsere Rechte und gegen intolerante und hassvebreitende Menschen aller Art vorgeht. Aber hoffentlich macht er das nicht mehr so lange allein. Der Kerl lebt schließlich nicht ewig und wenn sich die Lesbischwulen immer nur selbst verteidigen, kommt das am Ende auch nicht so gut rüber.
  • Antworten » | Direktlink »
#6 hwAnonym
  • 07.12.2008, 19:14h
  • toll, dass er dann so oder so sicher wieder reinkommt !
    auch das macht viele freier !
  • Antworten » | Direktlink »
#7 siammausAnonym
#8 Dipl.-Ing. Wilfried Soddemann Vorstand Bundesverband Bürgerinitiativen BBU e. V.Anonym
  • 08.12.2008, 11:44h
  • Bärbel Höhn klebt an Ihrem Sessel, weil die NRW GRÜNEN offensichtlich kein besseres Personal als ausgerechnet sie haben. Bestenauslese bedeutet eben: Die Besten raus! Ran an die Buletten, egal wie und mit wem, ob mit schwarz oder rot-rot. Haben die bedauernswerten GRÜNEN wirklich kein besseres Personal als BH? BH steht nicht für Inhalte. BH hat allein Macht im Sinn. Verbraucher- und Gesundheitsschutz sind ihr egal. Das Staatliche Veterinäruntersuchungsamt Krefeld hatte 2004 in fertig aufbereitetem Trinkwasser aus der Region Aachen in 20% der Proben Rotaviren gefunden. Zur Vermeidung lokalpolitischer Auseinandersetzungen drückte Bärbel Höhn den Deckel auf den Topf und ließ die realen Probleme ungelöst, zu Lasten der Menschen, die weiterhin den Krankheitserregern im Trinkwasser ausgesetzt sind. Initiative ist für BH ein Fremdwort. BH greift nie eine neue Sachfrage auf. BH ist die perfekte Trittbrettfahrerin, die erst Laut gibt, wenn andere sich melden, dann aber ganz laut! BBU e. V.
  • Antworten » | Direktlink »
#9 stromboliProfil
  • 08.12.2008, 12:32hberlin
  • Antwort auf #8 von Dipl.-Ing. Wilfried Soddemann Vorstand Bundesverband Bürgerinitiativen BBU e. V.
  • ach wie die bilder sich gleichen: auch wir als interessengruppe brauchen unseren heiligen sankt martin, der den mantel mit uns teilt..
    Den ganzen mantel zu fordern wäre ein unding...

    Beim erarbeiten des mittelmaßes müssen wir dankbar sein, wenn die mittelmäßigen von zeit zu zeit den kopf ( hier im wahrsten sinne ... das sei ihm auch hoch angerechnet..) hinhalten.
    Aber wie bei B.H. gilt auch bei sankt volker: V.B.steht nicht für Inhalte. V.B. hat allein Macht im Sinn.
    Das durchzieht seine politische vita vom anfang bis heute!
    Aber wie der volksmund zu sagen pflegt: lieber den spatz in der hand als den heiligen auf dem dach..
  • Antworten » | Direktlink »
#10 HannibalEhemaliges Profil