Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?9761

Geschenktipps für homophile Cineasten. Das gehört unter den Weihnachtsbaum und in den DVD-Player: Komödien und Dramen von "Another Gay Sequel" bis "Love Kills".

Von Carsten Weidemann

Noch ist ein bisschen Zeit, ein Geschenk für den Liebsten zu besorgen. Wir haben die schönsten Filme unter den DVD-Neuerscheinungen herausgesucht und stellen sie hier vor.

Another Gay Sequel
Sex, Sand, Sonne und noch mehr Sex. Ist wahre Liebe überhaupt möglich? Können (und wollen) schwule Männer jemals treu sein? Wo "Another Gay Movie" unsere Helden, den arglosen Andy, Überschwuppe Nico und das Vorzeige-Pärchen Jarod und Griff auf der Suche nach dem Ende ihrer schwulen Jungfräulichkeit durch die Hallen ihrer High School jagte, lässt es die Fortsetzung im tropischen Fort Lauderdale, Florida so richtig krachen. Die witzige Fortsetzung gibt es jetzt als Langfassung und synchronisiert.
Another Gay Sequel, Pro-Fun Media, 21,95 Euro

Straight
Jana hat zwei Liebhaber – den hübschen David und den Macho Nazim, die natürlich voneinander nichts wissen. Bei einem nächtlichen Drogengeschäft am Hermannplatz lernen die beiden Jungs sich kennen – und landen prompt im Bett. Alles geht drunter und drüber. David kann sich nicht zwischen Nazim und Jana entscheiden. Nazim traut sich nicht, seinen Kumpels zu erklären, warum er mit ihnen nicht mehr durch die Neuköllner Puffs zieht. Sie alle wollen ‚straight’ sein und gleichzeitig zu ihren Gefühlen stehen…
Straight, Salzgeber Medien, 19,95 Euro

Frühstück mit Scot
Was tun, wenn unerwartet ein Waisenjunge vor der Tür eines perfekt angepassten Schwulenpaares steht und dessen Leben völlig auf den Kopf stellt? Ex-Hockeyspieler Ed und sein Partner Sam, ein erfolgreicher Anwalt, leben seit vier Jahren zusammen und legen Wert auf strikte Trennung von Beruf und Privatleben. Ein Kind war definitiv nie geplant. Schon gar nicht eines wie der 11-jährige Scot. Die Bemühungen der unfreiwilligen Väter, dem kleinen Scot seine parfümierten Handcremes und pastellfarbenen Schals auszureden und stattdessen seine Begeisterung für Eishockey zu wecken, führen zu der Frage: Wer ist hier ehrlicher mit sich selbst - Scot, der sich seines Andersseins keineswegs schämt oder zwei schwule Erwachsene, die sich nur hinter der Fassade eines konservativen Männerbildes sicher fühlen? Feel Good-Komödie in deutscher Fassung.
Frühstück mit Scot, Pro-Fun Media, 19,95 Euro

Chanson der Liebe
Ismaël und Julie lieben sich, dennoch bleiben Zweifel nicht aus, erst recht als Julie die Beziehung zur "Ménage à trois" erweitert und die entzückende Alice ins gemeinsame Bett holt. Doch alles kommt ganz anders: Das Schicksal entreißt ausgerechnet Julie aus dem neuen Bunde. Wieder müssen Wege gefunden werden. Alice beginnt eine Affäre – Ismaël rennt vor allen alten Verbindungen davon. Erst der viel jüngere und hinreißend verliebte Erwann scheint Ismaëls Mauern zu durchbrechen. Französische Liebeskomödie mit viel Gesang und Charme.
Chanson der Liebe, Pro-Fun Media, 18,95 Euro

Licht und Schatten
Landei Joe hat es auf ein College in New England geschafft, um Kunst zu studieren. Das Geld ist knapp, die Ansprüche der Lehrer hoch und er hat keine reichen Eltern wie die meisten seiner Mitstudenten. Doch Joe ist glücklich – seine ersten künstlerischen Versuche fallen auf, sein Look wird immer cooler und von seinem ersten One-Night- Stand kriegt er als erstes eine hippe Punk-Frisur verpasst. Eines Nachts trifft er auf den geheimnisvollen Stricher Ramon, in den er sich verliebt. Tage und Nächte voller Sex, Drogen, kreativer Phasen, Straßenstrich und wenig Schlaf – ein Leben auf der Überholspur, ein Rausch, den Joe als Befreiung von seinem bisherigen Leben erfährt. OmU.
Licht und Schatten, Salzgeber Medien, 22,95 Euro

Love Kills
Schwules Leben in Berlin in drei Episoden. In "Zwei, Drei Leben" verliebt sich ein sexsüchtiger Schriftsteller in einen jungen Migranten im Park, der aber unerreichbar bleibt. In "Blondie" lernen wir einen jungen Fatalisten kennen, der mit seinem Freund nach Berlin zieht und dort zum Kleinkriminellen wird. Und in "Love Kills" verliebt sich Tim in einen Ganoven, mit dem er eine außergewöhnliche Affäre beginnt. Filmemacher Tor Iben fängt das Lebensgefühl einer Metropole und ihrer schwulen Bewohner überzeugend ein.
Love Kills - Drei Kurzfilme von Tor Iben, Heinz und Horst, 19,95 Euro



#1 SaschaEhemaliges Profil
  • 15.12.2008, 15:28h
  • Danke für die teilweise interessanten Tipps.

    Was allerdings maßlos stört, sind die immer gleichen "Dreiecksgeschichten".

    Fällt denen eigentlich nichts Besseres ein?

    Und die noch viel wichtigere Frage:

    Sind schwule Sexualität, Zärtlichkeit, Partnerschaft eigentlich nur berichtens- und darstellungswürdig, wenn irgendwelche Weiber mit von der Partie sind?

    Einmal mehr wird deutlich, wie grotesk ungleich hetero- und homosexuelle Identität und Partnerschaft in den Medien (sogar in solchen, die mit "schwul" überschrieben werden) dargestellt und vermittelt werden. Ironischerweise schlägt sich dies dann in der Realität in ähnlichem Zwangsheterotum und in ähnlicher Verlogenheit nieder wie in den betreffenden Streifen auch.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 Diz!Anonym
#3 bananasEhemaliges Profil
#4 LADY CHRISAnonym
  • 15.12.2008, 18:19h
  • Antwort auf #1 von Sascha
  • ganz recht, sascha! ich befürchte, wenn man einen ausschließlich schwulen film herschenken möchte, so müsste dies ein schwuler porno sein. bei allem anderen mischen frauen immer fröhlich mit.
  • Antworten » | Direktlink »
#5 antos
  • 16.12.2008, 19:59h
  • Antwort auf #1 von Sascha
  • "irgendwelche Weiber"

    Schau nur, was ich für dich gefunden habe, Sascha - ein Heiligenzitat:

    "Denn wenn die Männer das, was unter der Haut ist, sehen würden,...würde es sie ekeln, Frauen anzuschauen. Dieser Schmuck besteht aus Schleim und Blut, Feuchtigkeit und Galle. Und wenn wir nicht einmal mit den Fingerspitzen Schleim oder Schmutz berühren können, wieso begehren wir dann diesen Sack voll Schmutz zu umarmen?" [Odo von Cluny, Liber I, collationum 8].

    Toll. Gute Gesellschaft.

    de.wikipedia.org/wiki/Odo_von_Cluny
  • Antworten » | Direktlink »
#6 jingele ballsAnonym
  • 16.12.2008, 20:45h
  • unschlagbar - und nur noch diese woche gratis !

    ein hocherotisches hörspiel MP3
    mit der schilderung sexueller vorzüge und nachteile eines european-man-users im osmanischen reich..

    und ganz trendig ein kurzfilm für alle uniform-liebhaber:

    "Portrait of a gay policeman working in Jamaica"

    fqueer.blogsport.de/
  • Antworten » | Direktlink »