Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?9931

Der ehemalige Evangelikalenführer Ted Haggard hat ein junges Gemeindemitglied, das in der Kirche von seinen schwulen Empfindungen "geheilt" werden wollte, zu sexuellen Handlungen und zum Drogenkonsum animiert. Im Lokalfernsehen verriet das Opfer nun Details trotz eines von der Kirche gezahlten Schweigegeldes.

Der jetzt 25 Jahre alte Grant erklärte gegenüber "KRDO News Channel 13", dass sich Haggard 2006 bei einem Kirchenausflug an ihn herangemacht habe. "Er fragte mich, ob wir gottesfürchtig oder unartig sein sollen", erklärte Grant. "Er wollte wissen, ob wir nur Freunde bleiben sollen oder ob ich Pornos für ihn kaufen, mit ihm onanieren oder mit ihm Crystal Meth nehmen soll. Er wollte mir all die Dinge zeigen, die er selbst gerne tut". Eigentlich lehnte der damals 22-Jährige entsetzt ab. Haggard habe sich dann aber entblößt – was den jungen Christen offenbar völlig aus der Bahn warf. Er habe sich daraufhin isoliert, Alkohol und Medikamente missbraucht und insgesamt vier Selbstmordversuche begangen.

Die von Haggard gegründete New Life Church wollte zuvor unbedingt verhindern, dass Grant von seinen Erlebnissen spricht. Sie zahlte ihm ein Schweigegeld in Höhe von 180.000 Dollar (135.000 Euro), damit er nicht an die Öffentlichkeit geht. Haggard erhielt sogar 300.000 Dollar (225.000 Euro), damit er keine Interna verrät und den Bundesstaat verlässt.

Youtube | Der Bericht auf News Channel 13

Die Kirche hielt sich laut Grant aber offenbar nicht an die mit ihm vereinbarten Zahlungen, woraufhin er die Lokalnachrichten informierte. Wegen der vertraglich festgelegten Geheimhaltungspflicht könnte die New Life Church das ehemalige Gemeindemitglied nun verklagen. Die Kirche hat jedoch bereits erklärt, sie würde nicht vor Gericht ziehen.

Grant war einst zur New Life Church gestoßen, nachdem er aus einer Bibelschule geschmissen worden war, weil er "mit seiner Homosexualität kämpfte", wie News Channel 13 berichtet. Als er erstmals Haggard traf, erzählte er seinem neuen Pastor von seinen Gefühlen: "Seine Augenbrauen gingen nach oben", erinnert sich Grant. Haggard habe ihn daraufhin unter seine Fittiche genommen und Grant fühlte sich eigenen Angaben zufolge bis zu jenem Kirchenausflug in der Gemeinde wohl.

Der Sender strahlte auch ein heimlich aufgenommenes Telefongespräch zwischen Grant und Haggard aus, in dem der Gottesmann teilweise die Anschuldigungen des jungen Mannes bestätigte.

Die New Life Church war bereits vor der Ausstrahlung des Interviews mit der Geschichte an die Öffentlichkeit gegangen (queer.de berichtete).

Haggard versucht derzeit, ein Image als geläuterter Christ aufzubauen. So zeigt der Pay-TV-Sender HBO eine Doku über den Pastor. Auch stellt er sich mehreren Interviews in der Hauptsendezeit. So tritt er Donnerstagabend bei "Larry King Live" bei CNN auf.

Der ehemalige Pfarrer der Großkirche war auch Chef der 30 Millionen Mitglieder zählenden Vereinigung der "wiedergeborenen Christen", bis er 2006 über eine Affäre mit einem Callboy stürzte (queer.de berichtete). Dieser hatte die gemeinsamen Sex- und Drogen-Exzesse des Kirchenführers publik gemacht, weil sich Haggard öffentlich gegen Homo-Rechte eingesetzt hatte. (dk)



Haggard: Hohes Alter rettete mich vor Bisexualität

Der gefallene evangelikale Pfarrer Ted Haggard erklärte, er würde sich nur bisexuell fühlen, wenn er jung wäre - zudem habe er mit Callboy Mike Jones nie richtigen Sex gehabt.
"Geheilter" Ted Haggard wird Reality-TV-Star

Der frühere Evangelikalen-Chef Ted Haggard, der nach einer Callboy-Affäre zurücktreten musste, kehrt mit einer Reality-Show im US-Kabelfernsehen zurück in die Öffentlichkeit.
#1 stromboliProfil
  • 28.01.2009, 14:13hberlin
  • "Er fragte mich, ob wir gottesfürchtig oder unartig sein sollen"...
    GACKERRRRRR , brusssssssssssst , lach...
  • Antworten » | Direktlink »
#2 DamienAnonym
#3 stromboliProfil
  • 30.01.2009, 12:23hberlin
  • Antwort auf #2 von Damien
  • ich gackere über den spruch und den prediger, nicht über den jungen mann!
    sicher hat er nicht wegen dem schleimspurspruch versucht sich das leben zu nehmen?!
    Genauer hinblicken, Damien!
  • Antworten » | Direktlink »
#4 hwAnonym