Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?996

Paris Die oppositionellen Sozialisten in Frankreich wollen bis zum Herbst ein Gesetz vorlegen, dass die Ehe für gleichgeschlechtliche Paare öffnet. Parteichef François Hollande kündigte am Dienstag eine entsprechende Gesetzesvorlage an: "Jede Gesellschaft muss auf der Grundlage der Gleichheit von Rechten und Pflichten organisiert werden. Folglich muss die Ehe allen offen stehen", so Hollande, der sich "zu gegebener Zeit" auch eine Gesetzesvorlage zur gemeinsamen Adoption von Kindern durch die Paare vorstellen kann. Damit reagiert die Partei auf den Streit zwischen dem grünen Bürgermeister Noël Mamère und dem konservativen Justizminister Dominique Perben. Nachdem Mamére angekündigt hatte, in der Kleinstadt Bègles bei Bordeaux am 5. Juni erstmals zwei Schwule zu trauen, bat der Justizminister die Generalstaatsanwaltschaft von Bordeaux, dies zu verhindern. In Frankreich gibt es seit 1999 mit dem Pacs eine Art Ehe Light, die für gleichgeschlechtliche wie auch heterosexuelle Paare gilt. (nb/pm)



#1 unlimitedfun@gmx.netAnonym
  • 12.05.2004, 17:25h
  • Na endlich, nach dem halbgaren PACS gehen die Franzosen jetzt auf's Ganze! Égalité!
  • Antworten » | Direktlink »
#2 MarstophProfil
  • 12.05.2004, 20:01hBerlin
  • Und da bei uns immer so viel von Europa geschwafelt wird, sollte sich unsere lahme Bundesjustizministerin auch endlich mal nen Ruck geben...!!

    Ach nein, bei uns steht die Ehe zwischen Männlein und Weiblein ja unter dem besonderen Schmutz des Staates.
    -Hetero? - Gibt´s da nicht was von Ratiopharm??
  • Antworten » | Direktlink »
#3 HenningAnonym
  • 14.05.2004, 20:31h
  • Die Luxemburger haben Franzosen und Deutsche schon überholt. Dort gibt es auch im Steuerrecht jetzt die Gleichstellung mit Hetero-Ehen.
  • Antworten » | Direktlink »