Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?9980
  • 09. Februar 2009, noch kein Kommentar

Das queere Rock-Musical "Hedwig and the Angry Inch" gastiert ab 13. Februar in der hessischen Metropole

Von Carsten Weidemann

Das Rock-Musical "Hedwig and the Angry Inch" erzählt eine Geschichte von Gummibärchen, einer mißglückten Geschlechtsumwandlung und der Suche nach der wahren Liebe. Nicht mehr - aber auch nicht weniger.

Über 700 Vorstellungen von "Hedwig" in New Yorks off-Broadway waren ausverkauft; auch Stars wie Madonna begeistert und das 'Rolling Stone Magazine' schrieb: "the first rock musical that truly rocks".Und David Bowie war so angetan, daß er in England als Produzent fungierte. Der Film mit John Cameron Mitchell gewann auf den Filmfestivals weltweit 27 Auszeichnungen.

Das Rock-Musical gastiert in Frankfurt (in der Originalversion in englischer Sprache) mit Nigel Francis in der Hauptrolle als Hedwig; die Angry Inch Band in der klassischen Besetzung mit Gitarre, Keyboards, Bass und Schlagzeug spielt live unter der Leitung von Michael Scheuber.
Zusätzliche Vocals: Carlotta Wüstkamp.

Gespielt wird ab 13. Februar im ehemaligen English Theatre (Kaiserstraße 52), gleichzeitig Standort des legendären Clubs "K52", in dem in den späten 60er Jahren sogar Jimi Hendrix auftrat. Kein schlechter Ort, um ein Rock-Musical von Künstlern auf der Durchreise aufzuführen. Das authentische Bühnenbild gestaltet der Frankfurter Graffiti-Künstler "Bomber".

Let Hedwig rock Frankfurt. She is beauty. She is song. She is Hedwig.