Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://www.queer.de/events_detail.php?event_id=2709

Saarbrücken: Talk "Fallen Lesben und Schwule auf Rechtspopulisten rein"

24.08.2017, 19:30 Uhr
Checkpoint, Saarbrücken, Saarland

Referat von Jan Schnorrenberg (Schwules Museum Berlin) im Rahmen der Reihe "Gegenwind".

Rechtspopulistische Parteien und Gruppen haben Zulauf von größeren Teilen der Bevölkerung bekommen. Es sind neue Allianzen entstanden: Es gibt auch Lesben und Schwule, die neuerdings le Pen, Trump, Wilders wählen oder gar Spitzenämter übernehmen bzw. Spitzenkandidat*innen entsprechender Parteien sind.

Sie warnen vor zu viel "politischer Korrektheit" in der Gesellschaft wie in der Szene, geißeln Feminismus als homofeindlich und relativieren die Errungenschaften der emanzipatorischen Bewegungen, da ihnen diese zu "linksgrünversifft" seien. All das, während sie für Parteien stimmen oder in solchen aktiv sind, die sich gegen eine Eheöffnung ausgesprochen haben, Sexual- und Vielfaltsaufklärung in Schulen abschaffen wollen und mit religiös-fundamentalistischen Gruppen kooperieren. Wie passt das zusammen?

Referent ist der Kulturwissenschaftler Jan Schnorrenberg, der im Schwulen Museum Berlin und als politischer Bundesgeschäftsführer der Grünen Jugend tätig ist. Er schreibt gerade seine Masterarbeit über LSBTI-Rechtspopulismus an der Humboldt-Universität zu Berlin und wird Zwischenergebnisse aus seiner Forschung präsentieren.

Wie rechtfertigen Schwulen und Lesben ihr Engagement in entsprechenden rechten Parteien? Wie begründen sie ihr Wahlverhalten? Was und wer sind ihre Feindbilder? Welches Verhältnis haben sie überhaupt zu "der Community"? Gibt es einen rechten Backlash unter Schwulen und Lesben? Was können wir uns überhaupt davon erhoffen, uns mit diesem Phänomen auseinander zu setzen? Und was bedeutet all das für den Umgang mit rechtspopulistischen Parteien aus der Sicht von Lesben und Schwulen?


-w-