Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://www.queer.de/fernsehen.php

Schwul-lesbische TV-Tipps

Heute (So., 26. März 2017)

00:20 Uhr, ATV
Die Hochzeit meines besten Freundes
Spielfilm, USA 1997       .ics    google

Julianne ist außer sich: Ihr bester Freund will heiraten, sie engagiert ihren schwulen Kollegen George, der Michael eifersüchtig machen soll.

Julianne und Michael sind seit Jahren die besten Freunde. Nach einiger Zeit ohne Kontakt meldet sich Michael bei ihr, um ihr etwas mitzuteilen: Er wird schon in wenigen Tagen heiraten. Erst jetzt bemerkt Julianne, dass sie sich weit mehr als nur eine Freundschaft zu ihrem ehemaligen Schulfreund wünscht. Sie setzt alles daran um die Hochzeit zu verhindern.

Julianne ist eine erfolgreiche Restaurant-Kritikerin, die viel um die Ohren hat und immer noch auf der Suche nach Mr. Right ist. Als ihr langjähriger Freund Michael sich bei ihr meldet, erinnert sie sich an den Pakt, den die beiden auf dem College geschlossen haben: Sollten sie mit 28 noch nicht verheiratet sein, treten sie gemeinsam vor den Traualtar. Als Michael ihr jedoch mitteilt, dass er schon in wenigen Tagen die reiche Millionenerbin Kimberly heiraten wird, zerbricht für Julianne eine Welt. Sie beschließt, die Hochzeit mit allen Mitteln zu sabotieren und Michael für sich selbst zu gewinnen...
01:10 Uhr, 3sat
Die Bankiersfrau
Spielfilm, F 1980       .ics    google

Die Bankiersfrau Emma Eckhert erregt im Frankreich der 20er- und 30er-Jahre die Gemüter, u.a. saß sie wegen einer lesbischen Liaison im Gefängnis.

Paris, 1921: Emma Eckhert, die Tochter eines Hutmachers, erregt schon in jungen Jahren Aufsehen, als sie wegen einer lesbischen Affäre ins Gefängnis kommt. Durch ihre Heirat mit dem Geschäftsmann Moïse Nathanson und dank des Vermögens ihrer Geliebten Camille steigt Emma bald zur Präsidentin einer Sparkasse auf, die Kleinsparern erheblich höhere Zinsen als die alteingesessenen Geldinstitute verspricht.

Mit riskanten Börsenmanövern und Insider-Informationen erzielt sie spektakuläre Gewinne. Ihr Wagemut öffnet Emma die Türen der feinen Gesellschaft. Selbst Schmutzkampagnen der Presse, die ihre Bisexualität enthüllen, tragen noch zu ihrem Ruhm bei.

Doch während die selbstbewusste Frau mit dem italienischen Diktator Mussolini ins Geschäft kommt, formieren sich ihre Feinde aus dem Finanz-Establishment. Ihr erbittertster Gegner, Bankpräsident Horace Vannister, erreicht durch seinen politischen Einfluss, dass Emma der Prozess gemacht wird. Nach ihrer vorzeitigen Entlassung aus dem Gefängnis greifen ihre Feinde zum äußersten Mittel.

In Francis Girods opulent ausgestattetem und satirisch eingefärbtem Sittenbild des Paris der 1920er- und 30er-Jahre glänzt neben namhaften französischen Darstellern wie Jean-Louis Trintignant und Claude Brasseur in der Hauptrolle Romy Schneider als moderne Geschäftsfrau. Als historisches Vorbild ihrer Figur diente die Bankiersfrau Marthe Hanau, die von 1925 bis 1935 in Frankreich für Schlagzeilen sorgte.

Regisseur Francis Girod, der mit Romy Schneider ebenfalls den Skandalfilm "Trio Infernal" inszeniert hatte, zeichnete vor dem Hintergrund der korrupten "Troisième Republique" das faszinierende Porträt einer emanzipierten Frau, die sowohl privat als auch beruflich die etablierten Pfade verlässt. Und wer könnte diese facettenreiche Rolle besser verkörpern als Romy Schneider; ein "charmantes Monster", so die französische Zeitung "L'Express" – und eine Ausnahmeschauspielerin, die stets einen Rest Geheimnis bewahrt?

In luxuriösen Roben und vor der eleganten Kulisse der "Goldenen Zwanziger" spielt Schneider eine ebenso sinnliche wie ehrgeizige Frau in den besten Jahren, die mit ihrem Charisma Männer und Frauen in ihren Bann zieht. Die vormals brave "Sissi"-Darstellerin war zum Zeitpunkt der Dreharbeiten längst zur international gefeierten Charakterdarstellerin aufgestiegen und befand sich auf dem Höhepunkt ihrer Karriere.
03:05 Uhr, 3sat
Mord im Spiegel
Spielfilm, GB 1981       .ics    google

Krimi über ein amerikanisches Filmteam mit beeindruckenden Staraufgebot, darunter Rock Hudson, Elizabeth Taylor, Tony Curtis, Geraldine Chaplin und Kim Novak.

Eine Gruppe exzentrischer US-amerikanischer Filmleute fällt in das beschauliche englische Dorf St. Mary Mead ein, in dem auch die berühmte Amateurdetektivin Miss Marple (Angela Lansbury) lebt. Mit den einander verfeindeten Filmdiven Marina Rudd (Elizabeth Taylor) und Lola Brewster (Kim Novak) soll die Geschichte von Elisabeth I. und Maria Stuart verfilmt werden. Produzent und Geldgeber Marty N. Fenn (Tony Curtis) ist nur daran interessiert, seine Freundin Lola möglichst gut in Szene zu setzen - Regisseur Jason Rudd (Rock Hudson) dagegen am Comeback seiner Frau Marina, die ihre Leinwandkarriere vor vielen Jahren nach einer tragischen Fehlgeburt abgebrochen hatte. Schon auf dem Empfang des Bürgermeisters werden die Dreharbeiten von einem Mord überschattet. Die Sekretärin Heather Babcock (Maureen Bennett) stirbt an einem vergifteten Cocktail, der allem Anschein nach für den Filmstar Marina Rudd bestimmt war. Als auch noch Jason Rudds Assistentin Ella Zielinsky (Geraldine Chaplin) eines gewaltsamen Todes stirbt, wendet der die Ermittlungen leitende Scotland-Yard-Inspector Craddock (Edward Fox) sich an seine kriminalistisch versierte Tante, Miss Marple, die in der Nachbarschaft wohnt und den Fall mit Interesse verfolgt.

» Nächster Tag
» Vorheriger Tag

-w-