Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://www.queer.de/galerien_videos_einzel.php?gal_id=35

Die Videos der Woche (KW 29/2009)
U.a. mit Brüno und einem weiteren Mann im Tierfummel, einigen Unterwäsche-Models und einer Porno-Promo im 70er-Look.
16 Videos


Fangen wir wie üblich die Videos der Woche mit einem Mann an. Nun gut, mit einem Männchen: dieser verfilmte Unterwäschekatalog, zu dem Sie sich die Musik selbst vorstellen müssen, zeigt Model und Schauspieler Freddie Stroma, der im neuen "Harry Potter"-Film zu sehen sein wird und bereis schwule Blogs aus dem In- und Ausland begeistert. (Wir stellen gerade schockiert fest, dass der Kollege bei der Besprechung des Films das Video schon verwendet hat, haben aber keine Lust, hier noch ein anderes Einstiegsvideo zu suchen)
Bleiben wir noch etwas bei Männern. Das amerikanische Pornolabel Randy Blue hat einen erstaunlichen Sinn für Humor: mit diesem Trailer wirbt die Firma auf Youtube für den Langzeitstreifen "That 70´s Gay Porno", dessen Handlung freiwillig komisch sein soll. Vergleichsweise ernste Kurzfilme von Randy Blue finden sich an anderer Stelle im Internet.
teaserbild
Bleiben wir stattdessen noch etwas bei viralem Marketing. Diesen schönen Spot für Durex hat das französische Blog Gayclick gefunden.
Ist das Drag? Fetisch? Kunst? Humor? Alex Kovas tritt jedenfalls auch öffentlich als Tier auf und kann auf Youtube auch als Zebra oder Tiger bewundert werden.
(via Catch Fire)
Vielleicht war Alex Kovas ja auch ein Vorbild für Brüno und sein Stierkostüm. Die Queer.de-Community diskutiert weiterhin arg lebhaft, ob Brüno gut oder schlecht ist; wie CNN berichtet, sieht es in den USA nicht anders aus. (Wir übrigens finden den Film klasse)
Aber lassen wir Brüno selbst für sich sprechen...
... und auch Sacha Baron Cohen selbst. Er spricht über die Szene, in der "Brüno" einen Terroristen interviewt
Als Überleitung zu den Männer-Videos der Woche noch ein Neuzugang für unsere beliebte Rubrik "zweifelhafte Schwulenmusik". Der Sänger ist Kent Jones oder Nick Name, das Lied heißt "I fucked your boyfriend", und wir glauben das nicht wirklich. (via Queerty)
Werbung für Unterwäsche kann anziehend sein.
Auch dieser Spot wirbt für Unterwäsche, wirkt aber eher bedrohlich.
Bleiben wir bei nackten Jungs: dieses Video mit Aktionen zum World Nude Day haben Studenten von der Universität Otaga gestaltet. Es ist aus dem letzten Jahr, aber schwule Blogs, darunter Fleshbot und Arch Noble, wurden erst jetzt darauf aufmerksam.
Gegen heterosexuelle Studenten wirkt dieser filmische Einblick in den schwulen Raidd-Club in Paris geradezu harmlos. Der Club hat weitere Videos bei Youtube hochgeladen, und man muss ihm zu gute halten, dass einige Videos entfernt wurden.
teaserbild
Weils so halbwegs passt, wollen wir an dieser Stelle kurz die Bären aus Toronto einfügen, deren fahrende Badewanne den Preis für den besten CSD-Wagen gewonnen hat.
(via Bearotic)
teaserbild
Zurück zum Thema Zensur: Wenn man bei Youtube nicht gelöscht werden will, darf man halt nicht zu viel zeigen. Aber andeuten darf man.
(via Boyscharts)
Dieses Video ist für Youtube-Verhältnisse sehr freizügig, vielleicht, weil auch eine Frau dabei ist. Das Making-of des aktuelles Covers des "Unzipped"-Magazins würden wir trotzdem nicht als heteronormativ bezeichnen, eher als queer (vielleicht ist es ganz praktisch, dass niemand hier die Kommentarfunktion nutzt). Die Frau ist übrigens die Komikerin und Schauspierlin Margaret Cho und gilt als größte Fag Hag der Staaten, das Muskelpaket ist Ricky Sinz von Raging Stallion Studios.
Zum Schluß ein Zusammenschnitt von Filmschnipseln des Schauspielerpakets Chris Horner vom Blog All About Strength. User Bananas hat sich das Video gewünscht; sachdienliche Hinweise nehmen wir übrigens gerne per eMail oder Feedback-Formular entgegen. Bis nächste Woche!

» Zum ersten Video der Galerie
» Übersicht: Alle Video-Galerien