Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://www.queer.de/galerien_videos_einzel.php?gal_id=58

Die Videos der Woche (KW 10/2010)
U.a. mit einer Pressekonferenz aus Utah, Lady Gaga und Beyonce sowie Schnuckeln aus Eurovision, Eiskunstlauf, Youtube und Werbung.
29 Videos


teaserbild
Beginnen wir die Videos der Woche mit einem Fotoshooting. Mehr Männer später.
(via Burbujas De Deseo)
Schwule und Fußball, das war das Thema der letzten Wochen dank der Herren Amerell und Kempter. Letzter hatte bekanntlich auch eine SMS verschickt, in der er versprach, einen schwarzen Tanga unter seiner Fußball-Short zu tragen. "Reporter" des Fußball-Radios 90elf wollten wissen, wie das aussieht.
teaserbild
In diesen Wochen also, in denen Homosexualität häufig und zumeist negativ in den Median auftaucht, wollen wir ein paar Lichtblicke zeigen. In Mexico-Stadt gaben sich in dieser Woche das erste schwule und das erste lesbische Paar das Jawort.
teaserbild
Und auch in Washington DC wurde geheiratet, was auch dem Priester eine Menge Freude bereitete.
teaserbild
Noch darf man in den Staaten nicht überall heiraten, was Cyntiha Nixon ("Sex and the city") zu diesem Youtube-Spot anregte.
(via Gay Agenda)
teaserbild
Wir hatten bereits in den Nachrichten auf diese Pressekonferenz hingewiesen, in der die "Patriots for a moral Utah" eine Gesetzesinitiative für die Deportation aller Homosexuellen aus dem Land vorstellen. Die Pressekonferent stellte sich als Hoax, eine Satire pro Homo-Rechte heraus. Die schwulen und lesbischen Gegendemonstranten waren offenbar nicht eingeweiht, was die Sache durchaus lustiger macht. Der Spruch über den Frisör ist Weltklasse.
(via )
Wir haben an dieser Stelle oft schwule Selbstdarsteller von Youtube vorgestellt und uns gelegentlich über sie lustig gemacht. Nun bleibt uns das Lachen im Halse stecken: der junge Mann, der in diesem Video seinen Spaß am Tragen einer Polizeiuniform auslebt, ist in Saudi-Arabien zu 1.000 Peitschenhieben und einem Jahr Gefängnis verurteilt worden, wegen Nachahmung eines Polizisten und weil er schwul ist. Der Filmer des Videos wurde ebenfalls verhaftet, über seine Strafe ist nichts bekannt. In Saudi-Arabien soll das Video geblockt sein.
(via Joe My God)
Was wäre wohl passiert, hätte jemand aus Saudi-Arabien dieses Video hochgeladen? Youtuber chris2pher322 erklärt hier Männern wie auch Frauen, wie Analverkehr funktioniert.
Schwule Selbstdarsteller also. Es gibt selbst Prominente bei Youtube: Johnny Weir stellt hier ein Fangeschenk vor.
(Falls jemand Johnny Weir noch nicht kennen sollte: er ist US-amerikanischer Eiskunstläufer und wurde bei den Winterpielen in diesem Jahr sechster. Sein, sagen wir mal, offen schwules Auftreten sorgt immer wieder für Kontroversen: bei einer "Stars on Ice"-Tour durfte er nicht mitmachen, weil er laut einem Insider "nicht familienfreundlich" ist, in einer Show wurde ihm vorgeworfen, "zu schwul" für Eiskunstlaufen (!) zu sein, ein französicher Sportkommentator hatte ihm einen Gendertest empfohlen, usw. usf.)
teaserbild
Kehren wir zurück zum Thema Selbstdarsteller und Lady Gaga. Tanzmaus Matthew Lush ist übrigens unter dem Pseudonym Gay God ein populärer Youtube-Vlogger.
teaserbild
Wem das zu jungschwul war: Selbstdarstellung ist keine Frage des Alters oder Aussehens.
teaserbild
Auch zur Selbstdarstellung braucht man freilich Begabung.
teaserbild
Es gibt aber auch freiwillig lustigen Homo-Content bei Youtube. Etwa die Videos von "Sassy Gay Friend". Was wäre passiert, hätte Julia aus "Romeo und Julia" einen schwulen Freund gehabt? (Sassy Gay Friend in "Hamlet")
teaserbild
Die "University of Rochester Yellow Jackets" singen a cappella in gelben Jacken. Diese Performance aus dem letzten Jahr macht gerade einen Triumphzug durch alle Homo-Blogs (das Video ohne Publikum, das Originalvideo von Taylor Swift).
(via Queerty)
Kommen wir also zur Musik, und einer unserer Lieblingsbeschäftigungen: dem Eurovision Song Contest. Eric Saade schaffte es mit "Manboy" in das Finale des schwedischen Vorentscheids, schied dort aber aus. Dabei konnte er sogar akzentfrei Englisch.
(via Some about)
Großbritannien schickt dafür Josh Dubovie nach Oslo. Der Song, der uns irgendwie bekannt vorkommt (sachdienliche Hinweise bitte an uns), stammt übrigens von Pete Waterman und Mike Stock. In einem Vorfilm hatte er von einer Freundin erzählt. Ja, sicher. (In dem BBC-Video, das den Moment zeigt, in dem er von Graham Norton zum Sieger erklärt wird, ist übrigens bei 0:12 seine über-hysterische Mutter zu sehen, die während des Finales noch mehrfach in ähnlichen Posen gezeigt wurde).
Für hysterisches Gekreische dürfte bei einigen von unseren Lesern das neue Musikvideo von Lady Gaga mit Beyonce führen.
teaserbild
Bei einem Auftritt von George Michael beim Mardi Gras in Sydney vor zwei Wochen war es weniger der Sänger, der für Gekreische sorgte.
teaserbild
Aber auch in Musikvideos stellen Models gelegentlich den Sänger in den Hintergrund (was immer der Regisseur eingeworfen hat, wir hätten es auch gerne).
teaserbild
Es sei denn, der Sänger stellt sich wiederum selbst erotisch in den Vordergrund. Das ist Fiuk aus Brasilien, Soap-Star und Rockband-Schnuckel, in einem Making-of eines Musikvideos.
(via Made in Brasil)
Mit Erotik kann man freilich alles verkaufen, selbst Beton-Unis. (via The Dirty Bookstore)
Kommen wir also zur richtigen Werbung, für Unterwäsche natürlich.
(via VGL)
teaserbild
Von der gleichen Marke auch dieser Spot.
Unterwäsche für Männer (und Frauen) bietet auch XTG.
(via Burbujas de Deseo)
Keine Unterwäsche für Frauen bietet Cocksox.
teaserbild
Einen Spot von Aussiebum hätten wir noch, wie immer.
teaserbild
Ein Making-of eines Unterwäsche-Shootings für ES Collection
(via Favourite Hunks)
Mit diesem Shooting-Video verabschieden wir uns für diese Woche.
(via Gay Cultes)

» Zum ersten Video der Galerie
» Übersicht: Alle Video-Galerien