Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://www.queer.de/schlagwort.php?schlagwort=AfD

Dossier

AfD

Die Rechtspopulisten halten nicht viel von LGBT-Rechten
271 Ergebnisse, Seite 1/28:


teaserbild
18.04.2018   Ein Nachfolgebetrieb des Clubs müsse drogenfrei sein und sexuelle Handlungen unterbinden, fordert ein Antrag in der zuständigen Bezirksversammlung.
teaserbild
06.04.2018   Eine Frau, die sich vor einer Machtübernahme der AfD fürchtet, ist vom Amtsgericht Fürstenfeldbruck wegen eines beleidigenden Facebook-Eintrags zu einer Geldbuße verdonnert worden.
teaserbild
27.03.2018   In ihrer LGBTI-Panik erfindet die AfD-Fraktion im Bundestag immer neue Worte – wir geben Tipps, wie die Rechtsaußenpolitiker wirklich zum Höhepunkt kommen.
teaserbild
25.03.2018   Wir dokumentieren die neue "Unvereinbarkeitserklärung" der Pride-Veranstalter in der sächsischen Metropole.
teaserbild
22.03.2018   In Kiel fordert die SPD aus der Opposition heraus, zum CSD die Regenbogenflagge auf dem Landtag hissen zu lassen. Für einen christlichen AfD-Abgeordneten ist das schon zu viel.
19.03.2018   Erst benannt fürs Kuratorium der Magnus-Hirschfeld-Stiftung, jetzt Gruppenführerin der AfD-Homos. Dabei hetzt Nicole Höchst bei jeder Gelegenheit gegen Recht von LGBTI. Damit qualifiziert sie sich in der Partei offenbar für den Posten.
08.03.2018   Wenn im Schulunterricht Homosexualität erwähnt wird, ist das für AfD-Schulexperte Rainer Balzer nicht nur Kindessmissbrauch, sondern erinnere an die DDR und eine nicht weiter definierte "frühere Vergangenheit".
08.03.2018   Neuer Ausfall der früheren Unions-Sprecherin für Menschenrechte: Erika Steinbach fuhr den Bundesvorsitzenden der Jungsozialisten an, weil er vor wenigen Tagen erstmals über seine sexuelle Orientierung gesprochen hatte.
22.02.2018   Volker Münz, kirchenpolitischer Sprecher der Bundestags-Fraktion, kämpft gegen die politische und kirchliche Anerkennung von Homo-Paaren. Im Mai soll er offiziell am Katholikentag teilnehmen.
22.02.2018   In einer persönlichen Erklärung in der Bezirksverordnetenversammlung Tempelhof-Schöneberg bat Nico Wittmann darum, ab sofort als "Herr" angesprochen zu werden.

-w-