Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://www.queer.de/schlagwort.php?schlagwort=Bundestagswahl+2013

Dossier

Bundestagswahl 2013

71 Ergebnisse, Seite 1/8:


teaserbild
31.12.2013   Es war ein offenes Geheimnis: Nun hat die Sozialdemokratin Barbara Hendricks erstmals öffentlich ihre Homosexualität erwähnt.
teaserbild
16.12.2013   In der schwarz-roten Bundesregierung sitzen ausgewiesene Gegner und Befürworter von LGBT-Rechten gemeinsam am Kabinettstisch. Eine Schlüsselrolle dürfte SPD-Justizminister Heiko Maas zukommen.
teaserbild
14.12.2013   Die SPD-Basis hat dem Koalitionsvertrag mit der Union zugestimmt. Die für LGBT-Fragen wichtigen Ressorts Justiz, Familie und Außen gehen an die Sozialdemokraten.
teaserbild
30.11.2013   Anders als die Bundes-Schwusos ruft der bayrische Landesverband die SPD-Mitglieder zur Ablehnung des schwarz-roten Koalitionsvertrags auf.
teaserbild
28.11.2013   Vokabeln wie "ätzend", "absurd" und "beschämend" kommen dem Homo-Beauftragten der SPD beim Blick auf den Koalitionsvertrag in den Sinn – trotzdem bringe das Gesamtpaket "Verbesserungen für viele Menschen".
teaserbild
28.11.2013   Vor der Regionalkonferenz der NRW-SPD in der Stadthalle Kamen wird am Sonntag ab 9.45 Uhr eine von der Aids-Hilfe im Kreis Unna organisierte Protestaktion stattfinden.
teaserbild
27.11.2013   Der schwarz-rote Koalitionsvertrag findet wenig Anhänger bei schwul-lesbischen Gruppen und der Opposition – die Schwusos zeigten sich "enttäuscht" und wollen nicht für ein "Ja" beim Mitgliederentscheid werben.
teaserbild
27.11.2013   Offener Brief an die Mitglieder der SPD, die darüber entscheiden, ob in Deutschland die Menschenrechte von Lesben und Schwule weiter ignoriert werden.
teaserbild
27.11.2013   Der Koalitionsvertrag zwischen SPD, CDU und CSU enthält zu LGBT-Themen wohlklingende Absichtserklärungen, aber kaum konkrete Beschlüsse.
teaserbild
26.11.2013   Der "Respekt vor sexueller Identität" soll im Koalitionsvertrag vereinbart werden. Während die Union aber bloß kleine Zugeständnisse wie eine neue Studie anstrebt, hält die SPD noch an der Ehe-Öffnung fest.

-w-