Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://www.queer.de/schlagwort.php?schlagwort=CSD+2012%3A+Streit+um+Parteienteilnahme

Dossier

CSD 2012: Streit um Parteienteilnahme

Sollten CDU/CSU und FDP nach ihrem Nein zur Gleichstellung im Bundestag noch an Prideveranstaltungen teilnehmen dürfen?
14 Ergebnisse, Seite 1/2:


teaserbild
  
31.07.2012   Der Hamburg Pride hat Vertreter aller Parteien eingeladen, sich an einer Debatte zur Ehe-Öffnung zu beteiligen. Kritik des CDU-Bürgerschaftsabgeordneten wies er zugleich zurück.
teaserbild
  
28.07.2012   Roland Heintze, schwules Mitglied der Hamburgischen Bürgerschaft, wirft dem CSD-Verein vor, LSU und FDP zu diskriminieren.
teaserbild
25.07.2012   Bei der CSD-Parade an diesem Samstag wollen Demonstranten vor dem FDP-Wagen herlaufen.
teaserbild
  
24.07.2012   Neue Initiative: Während der Parade sollen Teilnehmer rote Karten in Richtung Parteiwagen halten. Der CSD Hamburg hatte zuvor versucht, diese zu einer Absage zu bewegen.
teaserbild
13.07.2012   Wie auch in Köln wollen Leute direkt vor dem FDP-Wagen auf das Abstimmverhalten der Partei zu LGBT-Rechten im Bundestag hinweisen.
teaserbild
12.07.2012   Die Pride-Veranstalter kündigen spät Besuch und Rede eines CSU-Stadtrats an und distanzieren sich zugleich von ihm und der FDP.
teaserbild
10.07.2012   Den Aufruf von Hamburg Pride, die CSD-Teilnahme zu überdenken, nahmen die Liberalen "mit großer Überraschung" zur Kenntnis.
teaserbild
10.07.2012   Nach der Fast-Ausladung vom Hamburg Pride: Die Lesben- und Schwulen in der Union halten den Unmut in der Community zwar für "berechtigt", wollen aber nicht mit der Mutterpartei verwechselt werden.
teaserbild
09.07.2012   Wir dokumentieren einen Offenen Brief des CSD-Vereins an die FDP-Fraktionen in Bürgerschaft und Bundestag sowie an den LSU-Landesverband Hamburg.
teaserbild
05.07.2012   Der Organisator der CSD-Parade in Köln hat via Facebook an Besucher appelliert, den FDP-Wagen nicht zu attackieren.

-w-