Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://www.queer.de/schlagwort.php?schlagwort=Serbien

Dossier

Serbien

Seit 1994 ist Homosexualität legal, aber nicht gesellschaftlich akzeptiert.
43 Ergebnisse, Seite 1/5:


teaserbild
17.09.2017   Mit der neuen lesbischen Regierungschefin als Gast blieb der Pride im Vergleich zu Vorjahren friedlich.
teaserbild
16.06.2017   Die EU verlangt Verbesserungen beim Minderheitenschutz in drei Balkanländern, die gerne der Union beitreten wollen.
teaserbild
15.06.2017   Der neue Staatspräsident Aleksandar Vucic hat die bisherige Ministerin für Staats- und Lokalverwaltung Ana Brnabic zur ersten Regierungschefin des Landes ernannt.
Bild des Tages
19.09.2016   Mehrere hundert Menschen nahmen am Sonntag an der Pride-Parade in der serbischen Hauptstadt Belgrad teil - Störaktionen und gewalttätige Angriffe von Nationalisten und Orthodoxen blieben erstmals aus.
teaserbild
09.08.2016   Die lesbische Ex-Windpark-Managerin Ana Brnabic soll Ministerin für Öffentliche Verwaltung werden.
teaserbild
20.09.2015   Bei der "Parada" durch Serbiens Hauptstadt wurden 50 Gegendemonstranten festgenommen. Othodoxe bespritzen die Straßen der CSD-Route anschließend mit Weihwasser.
12.03.2015   Montenegro, Mazedonien, Serbien und der Kosovo streben in die EU. Das Europaparlament erinnert diese Länder aber daran, dass sie trotz einiger Fortschritte noch einen weiten Weg vor sich haben.
teaserbild
28.09.2014   Bis zu 2.000 Menschen zogen durch eine weitläufig abgesperrte Innenstadt. Am Rande kam es zu kleineren Ausschreitungen und der Festnahme von über 50 Gegendemonstranten.
teaserbild
24.09.2014   Der Chef der größten Glaubensgemeinschaft in Serbien vergleicht Homosexualität mit Kindesmissbrauch und versucht, den Staat erneut zu einem CSD-Verbot zu bewegen.
teaserbild
19.09.2014   Nach einer Zustimmung des grün-roten Baden-Württembergs gelten Serbien, Mazedonien und Bosnien-Herzegowina künftig als "sichere Herkunftsstaaten".

-w-