Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://www.queer.de/schlagwort.php?schlagwort=Tschetschenien

Dossier

Tschetschenien

44 Ergebnisse, Seite 1/5:


Bild des Tages
08.04.2018   Ein Jahr nach den ersten Berichten über die LGBTI-Verfolgung in der teilautonomen russischen Republik haben Menschen weltweit daran erinnert, dass nichts besser wurde.
teaserbild
05.04.2018   Für Samstagnachmittag rufen Gruppen zu einer Kundgebung vor der russischen Botschaft in Berlin auf, um ein Zeichen gegen die LGBTI-Verfolgung in Tschetschenien zu setzen.
teaserbild
03.04.2018   Werden nun Lesben und Transfrauen in Tschetschenien festgenommen und gefoltert? Das befürchten russische Aktivisten, die ein Jahr nach den ersten Berichten zu den Verschleppungen schwuler Männer einen Lage-Überblick gaben. Die Welt müsse weiter hinsehen.
teaserbild
09.02.2018   Das Europaparlament liest Russland die Leviten: Das Regime müsse auch in Tschetschenien Menschenrechte durchsetzen – und die Verbrechen gegen sexuelle und geschlechtliche Minderheiten aufklären.
teaserbild
19.01.2018   Der Präsident beschuldigt Angehörige, Selimchan Bakajew wegen angeblicher Homosexualität ermordet zu haben. Es ist das erste Eingeständnis, dass der junge Sänger tot sein könnte – und ein makaberes Abstreiten, dass er Opfer der Schwulenverfolgung wurde.
teaserbild
20.12.2017   Das Finanzministerium setzt den Autokraten aus Grosny auf eine schwarze Liste – und den Polizeichef von Argun, wo Schwule in einem Lager gefoltert worden sein sollen.
27.11.2017   In einem Porträt im russischen Staatsfernsehen dementierte der tschetschenische Präsident erneut die Verfolgung von Schwulen in seinem Land – und ihre Existenz. Homosexualität sei gegen die Natur und Gott.
15.11.2017   Mowsar E. hatte in Interviews eine Verfolgung wegen seiner Homosexualität beklagt. Nun entschuldigte er sich dafür öffentlich beim tschetschenischen Präsidenten.
17.10.2017   Erstmals berichtet ein Betroffener persönlich von der Schwulenverfolgung: "Ich bereitete mich darauf vor, getötet zu werden". Derweil wächst die Sorge um einen verschwundenen jungen Sänger.
02.09.2017   Der Beschützer des tschetschenischen Präsidenten und Anführer der Sondereinheit "Terek" ist zu einer Sportveranstaltung nach Rotterdam gereist.

-w-