Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://www.queer.de/user_kommentare.php?Anfangsposition=10

User-Kommentare - Seite 2

#11 TheDadProfil
#12 TheDadProfil
  • Gestern, 22:00hHannover
  • Zu Kramp-Karrenbauer wird CDU-Generalsekretärin
  • Antwort auf Kommentar von Sven100
  • ""Da ist es nur logisch, dass Französisch als zweite Amtssprache eingeführt wird.""..

    Und alle fallen auf einen PR-Gag herein :

    ""Die historisch gewachsene Frankreichkompetenz soll unter anderem dazu genutzt werden, Französisch binnen einer Generation als zweite Umgangs- und Bildungssprache im Saarland zu etablieren.""..

    Französisch ist schon seit dem Betritt des Saarlandes 1954 zur BRD Fremdsprache in den Saarländischen Schulen, und die "Idee" der "zweiten Umgangs- und Bildungssprache" längst in der Bevölkerung verwurzelt..

    Von einer "Zweiten Amtssprache" ist hier also gar nicht die Rede..

    Ihr designierter Nachfolger Tobias Hans paßt damit dann auch ins Konzept :

    ""Nach dem Abitur am Homburger Christian von Mannlich-Gymnasium im Jahr 1997 und anschließendem Zivildienst studierte Hans Wirtschaftsinformatik, Informationswissenschaft und Anglistik an der Universität des Saarlandes.
    Er hat sein Studium nicht abgeschlossen.""..

    Vom Studienabbrecher über einen "wissenschaftlichen Mitarbeiter in der Psychosomatischen Fachklinik Münchwies", einen "wissenschaftlichen Mitarbeiter der CDU-Landtagsfraktion" in den Jahren 2006 und 2007, und eines "persönlichen Referenten" für den saarländischen Ministers für Justiz, Arbeit, Gesundheit und Soziales in den Jahren 2007 bis 2009, dann Abgeordneter des Landtages bis zum Ministerpräsidenten ist eine sehr steile Karriere..
  • Antworten » | Direktlink » | Alle Kommentare zum Artikel »
#13 TheDadProfil
#14 TheDadProfil
#15 TheDadProfil
  • Gestern, 21:30hHannover
  • Zu Kramp-Karrenbauer wird CDU-Generalsekretärin
  • Antwort auf Kommentar von Carsten AC
  • ""Nein, diese Personalie ist indiskutabel.""..

    Das war und ist Peter Tauber auch..
    Selbst als "Ehrenmitglied" des LSU ist der Mann auf dessen ComingOut ich immer noch warte einfach unerträglich, und da muß man nun auch keine Krokodils-Tränen vergießen wenn er aus welchem wirklichem Grund auch immer das Amt aufgibt..

    Denn eigentlich genügte es schon zu sagen oder schreiben :
    CDU..
    Und damit wäre dann alles gesagt oder geschrieben was es dazu zu vermelden gibt..
  • Antworten » | Direktlink » | Alle Kommentare zum Artikel »
#16 Patroklos
#17 Patroklos
#18 TheDadProfil
  • Gestern, 21:05hHannover
  • Zu Amazon feuert Jeffrey Tambor
  • Antwort auf Kommentar von Piepmatz
  • ""Wir haben es beim Sexismus mit einer sehr einseitigen Machtverschiebung zu tun. Insofern ist es richtig zu sagen, dass hier (also im Zusammenhang mit sexistisch begründeter Gewalt) keineswegs "Menschen" von "Menschen" Gewalt angetan werde. Zumindest in diesem Zusammenhang wird FRAUEN Gewalt von MÄNNERN angetan, und zwar, weil das sexistische Wertesystem genau diese Richtung der Gewaltausübung sowohl vorbereitet als auch rechtfertigt, verbirgt, verharmlost usw. und keine andere.""..

    Klingt durchaus logisch, ist es aber nicht, weil mindestens so lange wie Frauen durch den Sexismus von Hetero-Männern bedroht sind auch andere Männer und hier insbesondere Schwule Männer Sexistischen Übergriffen durch Frauen ausgesetzt sind..

    Das erneute "Klein-reden" der Dimension hilft hier immer noch nicht !

    Sexismus ist ein Gesellschafts-Problem !

    Allein schon deshalb weil hier nachlesbar dann Männer die sich anständig verhalten in MITHAFTUNG genommen werden !
  • Antworten » | Direktlink » | Alle Kommentare zum Artikel »
#19 TheDadProfil
  • Gestern, 21:00hHannover
  • Zu Amazon feuert Jeffrey Tambor
  • Antwort auf Kommentar von BuntesUSchoenes
  • ""Es ist immer noch überwiegend ein Problem der Männer, ja, überwiegend der Hetero-Männer(!) aber auch grundsätzlich von Männern wie sie Frauen gegenüber auftreten und wie sich das Verhalten gegenüber Frauen ändert.""..

    Du kannst dann sicher auch noch erklären wie sich eigentlich Sexismus von einem Schwulem Mann ausgehend gegenüber einer Frau äußert ?

    ""Das ist ein grundsätzliches Problem und deshalb wird es auch allgemein formuliert.""..

    Grundsätzlich ist es ein Problem Verallgemeinernd zu formulieren und damit gruppenbezogenen Hass gegenüber einer Gruppe zu äußern indem man pauschal alle Männer zu Tätern erklärt !

    Das ist Dir nun schon mehrfach mitgeteilt worden !

    ""Da helfen die Brüll-Wörter "sind ja nicht alle so" und die Ablenkung mit Juden, etc.""..

    Die Aussage "nicht" hat dann mal wieder das Netz verschluckt ?

    ""Da werden wieder willkürlich Themen zusammen gewürfelt.""..

    Ach, kuck ?

    ""willkürlich""..

    ""die Männer"" sind also zusammen dann nicht "Schwarz" oder "Jude" genug um solche Aussagen dann als Rassismus zu erkennen ?

    Interessante Auffassung..

    ""Das Problem ist die Sichtweise der Überzahl der Männer auf Frauen.""..

    Das "Problem" liegt hier wie vielerorts viel tiefer..
    Obwohl man eigentlich nichts weiß postuliert man "Mehrheiten" daher, die es gar nicht gibt, faselt von einer "großen breiten Masse" an Männern daher, ohne auch nur den Ansatz einer nachvollziehbaren Zahl zu haben mit der man dann aussagen KÖNNTE vielleicht 10 oder gar 20 Prozent "der Männer" würden sich so benehmen !

    Alles was man weiß ist, daß man nichts weiß !

    "Aber das wird man doch wohl noch mal sagen dürfen ?"..

    Und verteilt munter billigen Populismus in Form des Märchens der "ekelhaften Männer", die sich ja "mehrheitlich" so benähmen..

    Wie widerlich !
  • Antworten » | Direktlink » | Alle Kommentare zum Artikel »
#20 TheDadProfil
  • Gestern, 20:46hHannover
  • Zu Amazon feuert Jeffrey Tambor
  • Antwort auf Kommentar von Loren
  • ""Wenn sich die eine oder der andere""..

    Jepp..
    Unterschreib ich alles..

    "MeToo" befasst sich aber nicht mit der Aufarbeitung einzelner oder lokaler Vorfälle in bestimmten Einrichtungen, "MeToo" ist angetreten um möglichst breit zu skandalisieren..

    So weit wichtig wie richtig..

    Doch jetzt kann es nicht mehr darum gehen eine Produktion nach der anderen den Bach runter zu schieben, und krampfhaft eine Karriere nach der anderen zu zerstören, vor allem dann nicht wenn man damit ausgerechnet so wichtige Produktionen wie "Transparent" zerstört, und den Beteiligten damit auch noch der Möglichkeit beraubt die Vorfälle aufzuarbeiten indem man alles in eine Öffentlichkeit zerrt deren Bedürfnis sich auf den Boulevard beschränkt..

    Jetzt muß es darum gehen Heti&Pleti, Hinz&Kunz aufzuklären wieso sexistisches Verhalten genau welche Folgen hat, und woher sich diese Leute eigentlich die Chuzpe verschaffen in der zwischenmenschlichen Interaktion so daneben zu benehmen..
  • Antworten » | Direktlink » | Alle Kommentare zum Artikel »