Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://www.queer.de/user_kommentare.php?Anfangsposition=0

User-Kommentare
Suche nach Kommentaren von Miguel53de

#1 Miguel53deProfil
  • 14.06.2018, 17:54hOttawa
  • Zu Jochen Schropp outet sich als schwul
  • Ich muss mich schon wundern, wenn über das Outing eines Menschen hier Streit unter den Kommentatoren aufkommt. Und zwar kein fruchtbarer, sondern ein giftiger.

    Wer sind wir denn, dass wir beurteilen, wann und wie sich jemand outet? Vor allem, wenn er in der Öffentlichkeit steht? Wer sind wir, wenn wir einfach su tun, als sei es selbstverständlich, über seine Homosexualität zu reden?

    Warum kann man nicht eichfach sagen Glückwunsch und das ist wichtig? Selbst Patroklos, der oft nichts versteht, ist doch dazu in der Lage.

    Im Nollendorf-Block wird das Drumherum sehr gut beschrieben. Vor allem, warum Schropp alles richtig, der Stern alles falsch gemacht hat.

    www.nollendorfblog.de/?p=8926

    Ich will auch noch mal an Panti Bliss und ihre großartige Rede erinnern, die ich hier des Öfteren gepostet habe. Besser kann man den Druck auf und die Scham und Selbstunterdrückung unter queren Menschen kaum beschreiben.

    m.youtube.com/watch?v=hIhsv18lrqY
  • Antworten » | Direktlink » | Alle Kommentare zum Artikel »
#3 Miguel53deProfil
#5 Miguel53deProfil
  • 03.06.2018, 00:20hOttawa
  • Zu CDU an queere Menschen: Seien Sie doch "einfach mal dankbar"
  • Antwort auf Kommentar von Petrus48
  • Sorry. Aber im Moment weiß ich nicht mehr, ob ich lachen oder heulen sollte.

    Wenn man ein so glückliches Leben führen durfte und so viel Gutes erlebt hat. Wenn man auch noch studieren konnte und damit eine doch privilegierte Ausbildung bekam.

    Wie kann es dann sein, dass man derartig dumme, gefühl- und gedankenlose Worte aneinander reiht? Dass man das eigentliche Thema nur kurz antippt und es dabei völlig verfehlt, bzw. falsch interpretiert?

    Und das Ganze auch noch in dieser schlechten Sprache, die sich durch sämtliche Kommentare wiederholt?

    Dieser kleine Steuerberater Gerd, der eigentlich nicht ernst genommen werden kann. Mit einem Kommentar wie diesem jedoch auf peinlichste Weise die Schmerzen anderer klein reden will.

    Ekelhaft.
  • Antworten » | Direktlink » | Alle Kommentare zum Artikel »
#6 Miguel53deProfil
  • 25.05.2018, 01:03hOttawa
  • Zu AfD-Storch über das Grundgesetz: Homosexuelle und Ausländer als Feindbilder
  • Antwort auf Kommentar von saltgay_nl
  • Dein Beitragist einer der besten Beschreibungen der Wirklichkeit der AfD. Auch der Vergleich zu den Nazis ist perfekt beschrieben.

    Der große teutsche Patriot, der österreichische National-Sozialist Adolf Hitler, war mit Hilfe des Adels, der großen Unternehmen Banken, an die Macht gekommen. Und so hinterließ dieser kleine, graue Mann nach seinem feigen Selbstmord ein Milliardenvermögen.

    Die politische Arbeit dazu, die er meisterhaft betrieb, wird von der AfD voll übernommen. Noch haben sie keinen demagogischen Rattenfänger an der Spitze. Der Möchtegern Joseph Goebbels Boris Höcke ist und bleibt ein billiger Abklatsch. Gaulandist ein alter Sack.

    Und die Storch ist, ebenso wie die Weidel, rhetorisch eine Lachnummer. Dennoch ziehen die alten Schlagworte wieder. Der deutsche Michel ändert sich einfach nicht.

    Den ich an Deutschland in der Nacht...
  • Antworten » | Direktlink » | Alle Kommentare zum Artikel »
#7 Miguel53deProfil
  • 24.05.2018, 07:49hOttawa
  • Zu Kardinal Müller vergleicht LGBTI-Aktivisten mit Nazis und Kommunisten
  • Antwort auf Kommentar von Lübbers-Watch
  • Immerhin hat Gerd kein einziges Mal nunmehr geschrieben. Und das in einem relativ langen Artikel.

    Dass der Herr Lübbers immer mit seinen neuesten Listen kommt, ist man ja schon gewohnt. Aber dass er bis heute nicht begreift, dass es hier eben nicht um Sekten in irgendeiner anderen Ecke der Welt geht, sondern um die größte, vor allem weltumspannende Sekte, das zeigt schon die Erkenntnissverweigerung dieses Eiferers.

    Wie lange lese ich jetzt seine Ergüsse? Ach, wenn es doch einen gütigen Gott gäbe, der in diesem Kopf einen Schalter umlegen könnte.

    Leider ist das ebenso hoffnungslos, wie bei diesem Müller.

    Und da muss ich ausnahmsweise einer alte Behauptung unseres Apostels Recht geben. Mit Müller ist es der Lauteste, der als erstes geölt werden muss. Die Bilder sprechen für sich.
  • Antworten » | Direktlink » | Alle Kommentare zum Artikel »
#8 Miguel53deProfil
  • 01.05.2018, 08:32hOttawa
  • Zu Keine Medikamente wegen Beitragsrückstands: Aids-Patient gestorben
  • Antwort auf Kommentar von Patroklos
  • Eigentlich habe ich längst keine Lust mehr, auf die oft unsäglichen Kommentare bestimmter Vielschreiber zu reagieren.

    Aber in diesem Falle kann mich nicht zurückhalten. Angesichts eines so dummen, wie bösartigen Kommentars geht mir echt der Hut hoch.

    Unfassbar mit welcher Arroganz da jemand auf seinem A..ch vor dem Computer sitzt und den unsinnigen Tod eines Menschen durch unterlassene Hilfeleistung wegwischt. Mit einem Fingerschnipsen und einem Hoppla, selbst Schuld wird dem Toten noch Dreck nachgeworden.

    Eine echte Meisterleistung der unterirdischen Art. So etwas hätte nicht einmal unser Evangelist Gerd-alias hinbekommen.

    Einfach ekelhaft ist das.
  • Antworten » | Direktlink » | Alle Kommentare zum Artikel »
#9 Miguel53deProfil
#10 Miguel53deProfil
  • 24.04.2018, 08:25hOttawa
  • Zu Die schwulen Liebesbeziehungen des jungen Hitler
  • Antwort auf Kommentar von gelesen
  • Nach 22 Kommentaren endlich einer, der Pilgrim gelesen hat und deshalb eine fundierte Meinung abgeben kann.

    Hier wird diskutiert, als wisse man alles besser, was Pilgrim offenbar doch gründlich erforscht und analysiert hat.

    Seltsam diese vielen, teilweise giftigen Bemerkungen, die als blindes Zuschlagen daherkommen. Selbst von Kommentatoren, die ich sonst schätze.

    Hier endlich aich sachliche Ergänzungen, die Hinweise auf den Charakter Hitler geben. Nämlich seine sehr merkwürdige und ungeklärte Beziehung zu seiner Nichte Geli Raubal. Bei Wikipedia steht zwar nichts davon, doch in mehreren Unterlagen ist eine Aussage Geli Raubals zu finden, die sie gegenüber einer Freundin gemacht habe soll: Er ist ein Monster...

    Der Beitrag zu Hitlers Verhältnis zu seiner Nichte, den ich verlinke, ist deshalb interessant, weil er das Pilgrim-Buch ein wenig ergänzt und die seltsame Diskussion hier quasi ebenfalls anspricht.

    martincompart.wordpress.com/2011/03/30/hitler-pervers-der-fa
    ll-geli-raubal-1/


    Danke dem Autor #23 gelesen. Ich dachte schon, hier sei alles verloren gewesen.
  • Antworten » | Direktlink » | Alle Kommentare zum Artikel »