Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://www.queer.de/user_kommentare.php&suchbegriff=user%3AMiguel53de

User-Kommentare
Suche nach Kommentaren von Miguel53de

#1 Miguel53deProfil
#2 Miguel53deProfil
#3 Miguel53deProfil
#4 Miguel53deProfil
  • Gestern, 07:20hOttawa
  • Zu Missbrauch im Jugendseminar: Vatikan untersucht Vorwürfe
  • Antwort auf Kommentar von TheDad
  • Reg Dich nicht auf. Wir alle kennen doch den Wiking und es ist klar, dass er nichts als ein Troll ist. Das Beste ist, ihn zu ignorieren.

    Und was unseren heiligen Paulus angeht. Ich habe es mehrfach geschildert. Gerd Lübbers ist auf seinem Facebook Profil völlig allein. Der einzige, der ab und an Kommentare zu seinen Postings schreibt, ist Gerd Lübbers.

    Und was er dort postet, ist im Grunde dasselbe Zeugs, dass wir hier kennen. Er postet auch dort immer wieder Links zu David Berger und hauptsächlich der Springer Presse. Und wo diese beiden Protagonisten steht, steht eben auch Lübbers.

    Lübbers liebt es nunmal, sich als Christen zu bezeichnen, obwohl seine Postings zur Flüchtlingstragödie oder zur Tragödie in Griechenland die menschenverachtende Sprache von BILD und AfD aufgreifen. Ebenso, wie er der neo liberalen Wirtschaftspolitik einer FDP das Wort redet, obwohl diese zum Elend in der Welt durch Ausbeutung beiträgt.

    Und deshalb haben seine Beiträge auch nichts mit der Geschichte im Artikel zu tun. Sie sind nur der übliche Versuch einer Missionierung auf der einen Seite. Und einer Selbstdarstellung auf der anderen. Zudem bekommt er hier ein bisschen Aufmerksamkeit, die ihm bei Facebook gänzlich abgeht.

    Wer unbedingt an eine Geschichte glauben muss, die auch nicht ein winziges bisschen mit Realitäten zu tun hat, bitte sehr. Doch über Alternativen zu reden und dazu Kirchen zu nennen, die mit Deutschland keine Berührung haben, ist so absurd, wie der ganze Heilige Paulus, Stephan, Markus, Timm Johannes usw, alias Steuerberater Gerd Lübbers.

    Wir erinnern uns doch noch, wie die organisierte LGBT diesem, unserem Gerd, hier bei queer ausdrücklich verboten hat, in ihrem Namen zu schreiben, was er immer versuchte.

    Peinlich, peinlich.

    Peinlich, wie die gesamte RKK, aber auch die in sich gespaltene EKD, mit ihren rechten Abspaltern in Sachsen. Ihren Evangelikalen im Vorstand, die nach wie vor Schwulenheilern das Handwerk nicht legen wollen.

    Es ist und bleibt dabei. Religionen haben nichts zueignen besseren Welt beigetragen. Sie sind in ihren Strukturen verderbt und nutzen ihre - mir unverständliche - Macht über viele Menschen zur Ausbeutung. Eben auch zur sexuellen.

    Irgendwann muss der Mensch doch mal aufwachen, sollte man meinen. Wohl nur ein schöner Traum.
  • Antworten » | Direktlink » | Alle Kommentare zum Artikel »
#5 Miguel53deProfil
  • 19.11.2017, 04:25hOttawa
  • Zu Drei Monate Haft für "Schwuchtel"-Ruf
  • Antwort auf Kommentar von wiking77
  • Es hat was komödiantisches, wenn ein Troll von Nebelkerzen bei anderen spricht.

    Dabei ist das Trollen doch auf Dauernebel ausgelegt.

    Von daher, Wiking eben. Und deshalb nicht lustig, sonder dreist. Doch trotz Nebel einfach viel zu durchschaubar.

    Der Fall? Da stimme ich einigen zu. Ohne die Bewährungszeit wäre dem Typ vermutlich kaum was passiert. Und ohne die Aussage des Kumpels schon gar nicht. Dennoch setzt das Urteil auch ein Zeichen gegen Diskriminierung. Und das isr gut so.

    Hoffentlich hält es dem Einspruch stand und der nächste Richter spielt die Sache nicht runter, wie es dieser Troll, aber auch ander hier versuchen.
  • Antworten » | Direktlink » | Alle Kommentare zum Artikel »
#6 Miguel53deProfil
  • 11.11.2017, 02:24hOttawa
  • Zu Alice Weidel kritisiert Bundesverfassungsgericht
  • Antwort auf Kommentar von Paulus46
  • Schätzlein. Irgendwie hat man Sie gar nicht vermisst. Egal unter welchem Namen auch.

    Und tatsächlich hilft Ihr Kommentar einmal mehr nicht weiter. Zumal Sie selbst sich ja immer und immer gern in AfD Manier zu allen möglichen Themen melden.

    Ihre Verlautbarung, dass man die AfD nicht wählen dürfe halte ich, mit Verlaub, für ein Alibiblatt, dass Sie sich vor Ihre Nackheit halten.

    Ich denke, Ihre Selbstgespräche auf Facebook sind der bessere Weg. Da können Sie wenigsten keinen Schaden anrichten
  • Antworten » | Direktlink » | Alle Kommentare zum Artikel »
#7 Miguel53deProfil
  • 11.11.2017, 02:17hOttawa
  • Zu Alice Weidel kritisiert Bundesverfassungsgericht
  • Antwort auf Kommentar von Frage
  • Die Weidel lebt doch gar nicht wirklich in Deutschland. Das ist nur eine Scheinadresse. Ob sie rechtlich damit überhaupt Bundestagsabgeordnete sein darf, ist eine Frage.

    Ihren Kindern wird sie später mal erklären müssen, wie sie eine Rassistin und Nationalistin sein kann, aber mit einer Frau aus Sri Lanka zusammenlebt.

    Warum sie gegen die Ehe für Alle und Genderforschung ist, obwohl sie a) doch ihre Partnerin heiraten könnte. Was ein bedeutender symbolischer Akt gegenüber einem Partner ist. Und b), sie von der Forschung im hohen Maße profitiert.

    Im übrigen gibt es auch in der Schweiz ziemlich dunkelbraune Tendenzen. Darüber kann die heile Welt de Berge, Kühe, Schokolade und Uhren nicht hinwegtäuschen. Und mit Nestle lässt die Schweiz einer internstionalen Krake freien Lauf. Da passt Alice durchaus hin.

    Wäre schön, sie bliebe dort und hielte sich an das biblische In der Gemeinde schweige das Weib.
  • Antworten » | Direktlink » | Alle Kommentare zum Artikel »
#8 Miguel53deProfil
#9 Miguel53deProfil
  • 06.11.2017, 23:29hOttawa
  • Zu "Lieber tot als schwul": Vater tötet 14-jährigen Sohn
  • Antwort auf Kommentar von Jadughar
  • Die so genannte Heilige Schrift und daraus das Kapitel Levitius als Hinweis zu nehmen, Gott sei gegen Homosexualität, ist genau so absurd, wie die gesamte Bibel.

    King James war es, der die Bibel neu übersetzen ließ. Dabei wurde dann aus Texten, die mit Homosexualität nichts zu tun hatte, die neuen Deutungen und die Homophobie des Gottes des Alten Testaments.

    Dabei war der gute King selbst schwul.

    Natürlich ist es die Religion, ob christlich oder islamisch, die insbesondere Hass gegen Homosexualität tief in die menschliche Gesellschaft eingepflanzt und sie geprägt hat.

    Und natürlich spielt in den USA Religion eine teilweise fürchterliche Rolle. Eine Rolle, die ganz aktuell eine große, radikale Renaissance erlebt.

    Und wenn Traumzerstörerin ausgerechnet Richard Dawkins anschwärzt, spricht das deutlich für eine trollige Kommentatorin. Nicht für eine nüchterne Analyse.
  • Antworten » | Direktlink » | Alle Kommentare zum Artikel »
#10 Miguel53deProfil