Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://www.queer.de/user_kommentare.php&suchbegriff=user%3Aqueergay

User-Kommentare
Suche nach Kommentaren von queergay

#1 queergayProfil
  • Heute, 13:28hNürnberg
  • Zu Der Mönch, der Junge und das steife Brot
  • Ich finde den jetzigen Aufruhr um diese Statue schlimmer als die Statue selber. Eine solche Skulptur im Jahr 2017 verhüllen soll hohe Moralität belegen? It's funny.
#2 queergayProfil
  • 20.11.2017, 11:46hNürnberg
  • Zu Evangelischer Bischof vergleicht Ehe für alle mit Waffenexporten
  • Es heißt ja, Theologen glauben, der Geist weht, wenn sie Windeier legen. So auch der gnädige Herr Bischof, der auf den ersten Blick mehr wie eine Bischöfin wirkt.
    Er fabuliert hetero-munter einfach drauf los. Heteronormen sind jedoch nicht die einzig verbindlichen Normen in dieser Welt. Es gibt auch queere Normen. Und solche hat auch ein Bischof zur Kenntnis zu nehmen.
    Ob Kirchen-Herrscher Glockenläuten für bestimmte Menschen verweigern wollen, ist Bigotterie pur. Herr Bischoff, si tacuisses. philosophus mansisses.
  • Antworten » | Direktlink » | Alle Kommentare zum Artikel »
#3 queergayProfil
#4 queergayProfil
#5 queergayProfil
#6 queergayProfil
#7 queergayProfil
#8 queergayProfil
  • 16.11.2017, 11:58hNürnberg
  • Zu Queeres Leben in der Türkei
  • Polizeigewalt contra Istanbul Pride. Islamische Hardliner sind wohl die wirklichen Antreiber im Hintergrund. Oder darf man das gar nicht sagen? Ist das dann schon eine Beleidigung der Weltreligion, ihrer Anführer und Anhänger?
#9 queergayProfil
  • 16.11.2017, 11:43hNürnberg
  • Zu Türkei verbietet deutsches LGBTI-Filmfestival
  • Die Rechte von Minderheiten sind eben doch antastbar. Auch wenn in der Türkei homosexuelle Handlungen (noch) legal sind, heißt das noch lange nicht, daß das so bleiben wird. Die Neu-Einführung der Todesstrafe ist doch schon eine Herzensangelegenheit von Herrscher Erdogan. Überall wo islamische Fundamentalisten und Hardliner an der Macht sind, sind queere communities bedroht.
    Mr. Erdogan und Konsorten wollen eine neue Belebung muslimischer Werte. Das ist Realität 2017. Nur naive Menschen werden das vielleicht gerne übersehen oder nicht wahrhaben wollen.
    Gay-Filme sind für dortige Polit-Machthaber eine Provokation, die auch deren Autorität und Machtgefüge in Frage stellen...wollen sie doch die sog. Volksmoral gesunden lassen und das Volk auf ergebene und autoritätsgläubige Denkmuster einschwören.
    In solchen streng hierarchisch geführten Ländern hat die Freiheit der Kunst noch nie einen Stellenwert gehabt, sie wurde immer unterdrückt und bekämpft. Da kann nur helfen, sich eindeutig und entschieden klar zu positionieren und klare Kante zeigen. Notfalls mit härterer Gangart.
  • Antworten » | Direktlink » | Alle Kommentare zum Artikel »
#10 queergayProfil
  • 15.11.2017, 13:32hNürnberg
  • Zu Abendmahl mit nackten Priestern, Kondomen und Dragqueens
  • Solche Fetisch-Varianten sind genau das Ergebnis vielfacher sexualfeindlicher Religionsindoktrination in jüngeren Lebensjahren. Besonders die katholische Kirche belastet Kinder & Jugendliche mit ihren Lehren von Sünde, Keuschheit, Selbstbefleckung, Beichtzwang, Schuld & Sühne, Schamhaftigkeit & Reinheit - nach dem Motto "Schmutziger Sex".
    Bei erwachsenen Menschen bilden sich daraufhin manchmal entsprechende Blasphemie-Fetisch-Varianten aller Schattierungen.
    Man könnte sagen: das ist nur gerecht. Was ihr Kirchen-Pfaffen gesät habt, das werdet ihr ernten!
    Sex and love with Jesus - Yeah! Why not?