Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/b?1463

Bernard Perlins "One-Man Show"

Ein neuer Fotoband aus dem Bruno Gmünder Verlag erinnert an den schwulen Maler Bernard Perlin.

Perlin (1918-2014) war eine der herausragenden Persönlichkeiten der US-Kunst des 20. Jahrhunderts. Schon in den frühen 1940ern war sein Name nicht nur Eingeweihten ein Begriff. Durch zahlreiche Veröffentlichungen in Magazinen und Zeitschriften wuchs seine Popularität beständig; bald schon stellte er in berühmten Museen aus und wurde von den Superreichen gekauft.

Michael Schreibers liebevoll gestalteter Bildband "One-Man Show - The Life and Art Of Bernard Perlin" beleuchtet Perlins Schaffen, aber auch seine schwulen Eskapaden und Rebellionen. Das 256 Seiten starke Buch ist für 49,99 Euro u.a. bei brunos.de (Partner-Link ) erhätlich. Kleiner Wermutstropfen: Die ungeheuer interessante Geschichte des Malers wird nur in englischer Sprache erzählt. (cw/pm)

Informationen zu Brunos-Affiliate-Links:
Dieser Artikel enthält Links zu brunos.de. Mit diesen sogenannten Affiliate-Links kannst du queer.de unterstützen: Kommt über einen Klick auf den Link ein Einkauf zustande, erhalten wir eine Provision. Der Kaufpreis erhöht sich dadurch nicht.

Galerie:
Werke von Bernard Perlin (10 Bilder)


#1 GeorgFalkenhagenProfil
  • 01.04.2016, 16:38hBremen
  • erinnert mich an Peter Flinsch. Und queer.de: Wenn ihr das Werk schon sponsert, verlost doch mal das teure Oevre.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 stromboliProfil