Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/b?1999

Wenn Männer feucht werden

Dylan Rosser gehört zu den ganz großen Fotografen der erotischen Männerfotografie - nun ist sein neuer Bildband "Wet" erschienen.

Der Name ist Programm: "Wet" bietet auf 112 Seiten wunderschöne nackte Muskelmänner, die sich an einsamen Stränden im Wasser tummeln oder mit klatschnassen Haaren gerade aus dem Pool oder der Dusche steigen. Ein kleine Auswahl der feuchten Porträts zeigt unsere unten verlinkte Galerie.

Der Bildband ist so sexy und erfolgversprechend, dass sogar der Insolvenzverwalter des Berliner Bruno Gmünder Verlags grünes Licht für den Druck gab. Jetzt ist das Hardcoverbuch zum Preis von 59,99 Euro u.a. bei amazon.de (Amazon-Affiliate-Link ) erhältlich. (mize)

Informationen zu Amazon-Affiliate-Links:
Dieser Artikel enthält Links zu amazon. Mit diesen sogenannten Affiliate-Links kannst du queer.de unterstützen: Kommt über einen Klick auf den Link ein Einkauf zustande, erhalten wir eine Provision. Der Kaufpreis erhöht sich dadurch nicht.

Galerie:
Dylan Rosser: Wet (8 Bilder)


#1 Nicht_gebackenAnonym
  • 01.09.2017, 09:32h
  • Sicher ein schönes Buch, doch der Preis ist m.E. jenseits von Gut und Böses: zu DM-Zeiten (bis 2000) gab's schöne Bildbände für 20-30 DM, das wären 10-15 Euro.

    Inzwischen sind ja die meisten Produkte um gut 100% teurer geworden, also wären 20-30 Euro ein akzeptabler Preis.

    Aber 60 Euro, also eine 400% Preissteigerung auf 120 DM?

    So was zahlen wohl wirklich nur notgeile Schwuppen, kein Wunder, dass Bruno Gmuender an seiner Gier bankrott ging.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 FrischluftdeppataAnonym
  • 01.09.2017, 11:56h
  • Ja...wenn wir Dylan Rosser nicht hätten!!! 8-/

    Ich frag mich immer wieder, was solche Bildbände eigentlich sollen. Unnötig wie "Paarduell" oder "Wer weiß denn sowas"! :-)
  • Antworten » | Direktlink »