Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/b?2138

Jede_r kann Model werden!

Ein genialer Auftritt bei einer Modenschau auf der London Fashion Week Men's nahm sowohl das Dünnen-Diktat als auch Gender-Normen in der Mode aufs Korn.

Das Model mit dem Papp-Model im Arm wurde vom dem kleinen Label Rottingdean Bazaar aus dem englischen Dorf Rottingdean in der Nähe von Brighton auf den Laufsteg geschickt. Die beiden Designer James Theseus Buck und Luke Brooks arbeiten seit Ende 2015 zusammen und wurde mit ihrem Projekt "Badge Taste" bekannt. Auf ihrer Homepage sind noch einige kreative Anstecker, etwa mit baumelndem Kondom, erhältlich.

Mehr Bilder von der außergewöhnlichen Rottingdean-Bazaar-Modenschau gibt es auf der Website der London Fashion Week sowie auf der Instagram-Seite des Labels. (mize)


-w-

#1 herve64Ehemaliges Profil
#2 Homonklin44Profil
  • 15.01.2018, 09:07hTauroa Point
  • Ja, wennst nur lang genug dran glaubst und die Pfiffe, die Lacher und die vergruselten Blicke wegdenkst, kannst wahrscheinlich sogar als Jabba The Hutt im Ballkleid da rumrobben.

    Bloß ob die Leute dann klatschen, weil sie das toll finden, oder damit der bloß schnell wieder verschwindet? Gute Frage. Hat wohl seine Gründe, warum der Modelberuf eher Leute mit ästhetischer Statur anzieht.
  • Antworten » | Direktlink »
#3 DickerAnonym
  • 15.01.2018, 12:59h
  • Antwort auf #2 von Homonklin44
  • Ob du es glaubst oder nicht: auch Dicke können ästhetisch und schön sein und sich auch so fühlen. Die Schönheit liegt nämlich immer im Auge des Betrachters. Fatshaming und Modediktat tragen zu unnötiger und schädlicher Abwertung von Menschen bis hin zu schlimmen Depressionen bei.
  • Antworten » | Direktlink »
#4 BuntesUSchoenesEhemaliges Profil
  • 15.01.2018, 14:16h
  • Gut gemacht :'-D
    Ich hätte ihm aber was mega-extravagantes zum Anziehen gegeben, um zu zeigen, dass mehr Kilos ebenso ein Hingucker sein kann.

    Die meisten Model sind auch nur deshalb erfolgreich, weil sie am Rande der Magersucht umherwandeln oder mitten drinn sind, weil sie sonst keine Aufträge erhalten. Insofern war diese Aktion sehr gut.
  • Antworten » | Direktlink »
#5 Homonklin44Profil
  • 15.01.2018, 23:37hTauroa Point
  • Antwort auf #3 von Dicker
  • Nö, das glaube ich lange schon nicht mehr.
    Ich war selbst bis Anfang 30 dick, habe währenddessen die gesamte Bandbreite menschlicher Ablehnung kennengelernt, und als Kind/Jugendlicher Hänselei und Niedermache schultäglich, ausgelacht werden und die Betitelungen, auf die Leute so kommen. Dann habe ich Sport entdeckt und mich runtergehungert, und siehe da, die Welt wurde erst neutral und danach allmählich freundlicher.

    Das hat viel mit Natur und Annäherung ans Ästhetische zu tun. Kann sein, dass es einigen Fettfetischisten zusagt, das wird aber immer ne Minderheit sein.

    Die Scharen der hübschen schlanken Typen rennen Dir vermutlich auch nicht die Tür ein, wenn Du Dir selbst gegenüber ehrlich bist.
    Und was sagt die Gesundheit dazu? Go figure ... solange Du noch jung bist, wenn das Glück anklopfen sollte, lebe und genieße.
    Die Zeit, wo Dir keiner mehr zulächelt, kommt früh genug.
  • Antworten » | Direktlink »